. Europas umfangreichstes Wohnmobil Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
MeinWomo 
STELLPLÄTZE
werbung
Albanien 
Andorra 
Armenien 
Australien 
Belgien 
Bosnienherzegowina 
Bulgarien 
Deutschland 
Daenemark 
Estland 
Finnland 
Frankreich 
Georgien 
Griechenland 
Grossbritannien 
Irland 
Island 
Italien 
Jordanien 
Kanada 
Kroatien 
Lettland 
Litauen 
Luxemburg 
Malta 
Marokko 
Mazedonien 
Moldawien 
Montenegro 
Niederlande 
Norwegen 
Polen 
Portugal 
Rumaenien 
Russland 
Schweden 
Schweiz 
Serbien 
Slowakei 
Slowenien 
Spanien 
Syrien 
Tschechien 
Tunesien 
Tuerkei 
Ukraine 
Ungarn 
Usa 
Zypern 
Österreich 
nur eingeloggt:
ProfiSuche 
Das Portal rund ums Wohnmobil:
MeinWomo 
| grafische Landschaft | Stellplatzsuche | Stellplatzführer | |

Wohnmobilstellplätze, Athen, Griechenland

Athen, Stellplätze der Stadt

  1. .. Athen


    Griechenland
    Achtung! Entgegen den Beschreibungen im Internet und weiterer Literatur existiert dieser Platz schon lange nicht mehr!
    Platz kostenpflichtig, Zahlung am Platz
    Wasser nein
    Entsorgung nein
    kein Strom möglich

  2. 12136 Athen , Camping Athens


    198 Leofor. Athinon
    Sehr zentral in der Stadt gelegener Platz mit Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel
    Platz kostenpflichtig, Zahlung am Platz
    Wasser kostenfrei
    Entsorgung kostenfrei
    Strom extra pauschal

Reiseführer und Stellplatzführer mit diesen Plätzen

  1. Griechenland: Rundreise Zentralgriechenland
     
  2. Kartenbuch:19.23
     
  3. Griechenland mit allen Bildern
     
  4. Griechenland : 1 Bild/Platz
     
  5. Griechenland, nur Stellplätze
     

Bilder und Info der Stadt Athen

  • ATHEN, griech. Athina, Hauptstadt, Metropole und berühmtes Herz Griechenlands.
    Sie beherbergt mit Stadtteilen und Vororten rund 4 Millionen Einwohner und ist das Zentrum, von dem alles ausgeht und wo alles hinführt.
    Gleichzeitig ist Athen nicht nur für Griechenland kulturelles, wirtschaftliches und historisches Zentrum, sondern für den gesamten südosteuropäischen Raum.
    Wenn Athen das Herz ist, so sind der Flughafen und die Häfen Piräus und Rafina die Schlagadern, von denen auch die gesamte, vielfältige Inselwelt der Ägäis versorgt werden.

    Die Stadt liegt in der Ebene von Attika, die durchzogen wird von den Flüssen Ilisos und Kifisos und wird dreiseitig von Gebirgen umgeben (Hymettos 1026 m, vom Pentelikon 1107 m) vom Parnes 1413 m und Ägaleo 468 m) die vierte Seite bildet das ägäische Meer, respektive der Saronische Golf

    Athen liegt in der weiträumigsten Ebene der Landschaft Attika mit den Flüssen Ilisos und Kifisos und ist an drei Seiten von Gebirgszügen umgeben, vom Hymettos (1026 m), vom Pentelikon (1107 m), vom Parnes (1413 m) und Ägaleo (468 m), die vierte Seite öffnet sich zum Meer, dem Saronischen Golf.

    1126698  1376054  1376060 

    Nach dem Gründungsmythos stritten sich Athene, die Göttin der Weisheit und Poseidon, der Gott der Meere darum, wer der noch namenlosen Stadt seinen Namen verleihen dürfe.
    Poseidon schenkte der Stadt einen Brunnen. Leider waren die Einwohner über das salzige Nass nicht sehr erfreut.
    Athene schenkte den Olivenbaum, der wiederum Oliven, Öl und Holz lieferte. Klar, wer das Duell gewann.
    Anderen Überlieferungen zufolge gründete König Kekrops die Stadt, daher ist Kekropia ein alter Name Athens.
    Schöner ist allerdings die Herleitung mit den Göttern.

    Geschichtliches

    * Erste Funde reichen bis in die Jungsteinzeit, rund 7500 Jahre zurück
    * 1300 v.Chr. Bau eines mykenischen Palastes auf der Akropolis
    * In der hellenischen Klassik (5. Jhrdt.v.Chr.) stand Athen für die attische Polis, dem Geburtsort der Demokratie. Diese erste Form ist in universalgeschichtlicher Sichtweise die Vorläuferin einer auf Volkes Wille gegründeten Ordnung.
    In dieser Zeit war Athen innerhalb des attischen Seebundes führende Macht.
    * 86 v.Chr. Athen wird dem römischen Reich einverleibt, behält aber seinen Status als intellektuelles Zentrum und Paradebeispiel urbaner Entwicklung bei.
    * 267 n.Chr. Eroberung und Brandschatzung durch die germanischen Heruler
    * 529 n.Chr. Schliessung der Philosophenschulen durch Erlass Kaiser Justinians I.
    * Ende des 6.Jhrdt. Einfall der Slawen und Ende der antiken Phase. Von nun an gings bergab.
    * die Jahrhunderte verstreichen und sehen Athen in relativer Bedeutungslosigkeit.
    * 9.Jhrdt. Athen wird Bischofssitz mit dem Parthenon als Bischöflicher Kirceh
    * 1204 Athen wird in Folge des 4. Kreuzzuges fränkisches Herzogtum nach der Eroberung Konstantinopels
    * 1388 - 1402 Herrschaft Florenz
    * zwischendrin, 1392 Herrschaft der Osmanen
    * bzw. der Venezianer 1395
    * 1456 Sultan Mehmed II erobert die Stadt, das Parthenon wird zur Moschee
    * in Folge mehrere Zerstörungen der Stadt und weiteres Absinken in Bedeutungslosigkeit
    * 1834 Athen wird Hauptstadt des neuen griechischen Königreiches und hat als solche gerade mal 4000 Einwohner, resultierend zum einen aus der Tatsache, dass die Stadt schlicht unbedeutend geworden war, zum anderen aus hohen Verlusten in den Freiheitskriegen.
    * unter König Otto I. (aus dem Hause Wittelsbacher) wurden im Zentrum Athens der Syntagmaplatz und der Omonia Platz errichtet, gesäumt von öffentlichen Gebäuden im Neoklassizismus
    * 1908 - 1918 die "Waldfreunde-Gesellschaft" übernimmt die Aufforstung der Akropolis
    * 1920 der Grossraum Athen hat 45300 Einwohner. Nach Ende des türkisch-griechischen Krieges 1920/21 und in Folge Vertreibung vieler Griechen (rund eine Million!) aus der Türkei vergrössert sich die Stadt weiter, zum Teil auch mittels Errichtung von Elendsvierteln
    * 1952 Beginn des Wohlstands der Stadt und wirtschaflticher Aufschwung. Es regieren die knservativen Kräfte. Zudem findet zwischen 1950 und 1960 ein grosser Wandel im Land statt: viele Landleute zieht es in die Stadt auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben, was die Zustände in den Wohngebieten rapide verschlechtert. Nun war jedoch die Regierung mit dem Wiederaufbau nach dem Bürgerkrieg, sowie nach den Zerstörungen durch die Beben von 1950 vollauf beschäftigt und überliess das Wohnungproblem privaten Investoren.
    Diese entwickelten das System der „Antiparochí“ (etwa: Gegenleistung). Dabei übernahmen sie Grundstücke und entschädigten den früheren Eigentümer nicht mit Geld, sondern mit einer bestimmten Zahl fertig gestellter Wohnungen. Umgekehrt bezahlten viele Baufirmen und Bauherren ihre Arbeiter mit Wohnungen.

    * Der zentrale Punkt Athens in Bezug auf politisches Geschehen ist wohl der Syntagma Platz
    3.12.1944 bei einer Demo der EAM werden 15 Demonstranten von der Polizei erschossen
    * 1961 -1967 kommt es immer wieder zu erbitterten Auseinandersetzungen zwischen rechten und linken Gruppen, die ebenfalls auf den grossen Plätzen der Stadt ausgetragen werden.
    * 1985 Athen wird erste Kulturhauptstadt Europas
    * 1987 Die Akropolis wird Weltkulturerbe
    * 1990 Kloster Daphni wird Weltkulturerbe

    Antike Stätten

    Durch seine Bedeutung in der Antike verfügt Athen noch heute über viele bedeutende Bauten aus jener Zeit,von denen viele auch als Vorbilder für weit spätere Bauten des Klassizismus in Deutschland oder Frankreich dienten, aber auch schon im antiken Rom. Von Athen haben sie alle gelernt.

    * Akropolis, u. a. mit Parthenon, Niketempel, Erechtheion, Propyläen
    * Agora, u. a. mit dem Tempel des Hephaistos und der Athena
    * Kerameikos, antike Stadtmauer mit dem Dipylon, dem größten Athener Stadttor; Gräberstraße
    * Pnyx, Hügel westlich der Akropolis, Ort der Volksversammlungen im klassischen Athen
    * Philopapposdenkmal südlich der Pnyx
    * Dionysostheater, hier wurden die klassischen Tragödien der großen Dramatiker Aischylos, Sophokles und Euripides uraufgeführt sowie die Komödien Aristophanes, und ab 330 v. Chr. wurde hier die Volksversammlung abgehalten
    * Odeon des Herodes Atticus
    * Römische Agora mit dem Turm der Winde
    * Hadriansbibliothek
    * Olympieion, Tempel des Olympischen Zeus, der gewaltigste Tempel des griechischen Festlands, mit über 17 m hohen Säulen
    * Kallimarmaro-Stadion oder Panathenäisches Stadion

    Sehenswürdigkeiten
    * Syntagma-Platz, U-Bahn-Station Syntagmaplatz, Parlamentsgebäude (ehem. Schloss) mit Nationalgarten (ehem. Schlossgarten)
    * Athener Trilogie (Klassizistisches Gebäudenensemble) aus Akademie, Bibliothek und (alte) Universität, sowie unmittelbar daneben katholische Bischofskirche und alte Augenklinik.
    * Die Plaka ist das älteste Quartier Athens. Dort, unterhalb der Akropolis, findet man in einem labyrinthischen Gewirr von Gassen viele Tavernen, Restaurants und kleine Geschäfte.
    * Zahlreiche Kirchen, darunter 24 Byzantinische Kirchen, armenische Kirchen, christlich-orthodoxe Kirchen, katholische Kathedrale und jüdische Synagogen
    * Kloster Daphni (11. Jahrhundert, mit byzantinischen Mosaiken
    * Kloster Kaisariani
    * Erster Athener Friedhof, Grabstätten vieler "VIPs"
    * Lykavittos (Berg von 277 m mitten in Athen, Aussicht auf Athen, Standseilbahn)

    Museen
    Allgemeine oder Museen vielfältiger Fachrichtungen

    * Museum für kykladische Kunst (Goulandris-Museum)
    * Benaki-Museum
    * Ellinikós Kósmos, das Interaktive Museum (in der Nähe der Metrostation Kallithea)

    Archäologische Museen
    * Archäologisches Nationalmuseum (das meistbesuchte Museum der Stadt)
    * Byzantinisches Museum
    * Archäologisches Museum Piräus
    * Akropolismuseum – Neues Akropolismuseum

    Museen jüngerer Geschichte
    * Volkskundemuseum in Monastiráki
    * Jüdisches Museum in der Pláka
    * Museum für traditionelle Musikinstrumente, in der Pláka
    * Museum der Stadt Athen (mit Modell der Stadt 1842 und erstem Thronsaal des Königs Otto)

    Kunst- und Designmuseen
    * Nationales Museum für Moderne Kunst in der alten Fix-Fabrik
    * Nationalgalerie
    * Frissiras-Museum für zeitgenössische europäische Malerei
    * Museum des griechischen Theaters
    * Kommunale Galerie Athen
    * Schmuckmuseum Ilias Lalaounis
    * Glyptothek – Museum für moderne Bildhauerei

    Technikmuseen
    * Kriegsmuseum (Athen)
    * Schiffsmuseum Trokadero Marina in Palio Faliro
    * Hellenic Motor Museum
    * Museum für Telekommunikation der OTE
    * Eisenbahnmuseum (Athen) der OSE
    * Griechisches Marinemuseum Piräus

    Naturkundemuseen
    * Naturgeschichtliches Museum Goulandis
    * Zoologisches Museum der Universität Athen

    sonstige spezielle Museen
    * Museum für Kinder
    * Postmuseum der ELTA
    * Numismatisches Museum (Athen)

    Sonstiges

    Als Metropole verfügt Athen natürlich über ein reichhaltiges kulturelles Angebot mit Theatern, Konzertsälen, Festivals aller Art,sowie zahlreiche Open-Air-Cinemas. Hauptsächlich englische Filme mit griechischen Untertiteln werden gespielt. Die Vorstellungen finden zwischen 9 und 11 Uhr abends statt.

    Darüberhinaus ist Athen Universitätsstadt, wo eher kaum ausländische Studenten anzutreffen sind, da griechisch einzige Lehrsprache ist.

    Sport und olympische Spiele

    Wer Griechenland und Athen sagt kommt an Sport nicht vorbei.
    In antiken Zeiten eine Domäne des Adels, wurde der Sport schnell zum Allgemeingut der Mittelschicht und schliesslich Aller.
    Athen hat viele Sportvereine und Sportstätten, die wichtigsten sind Fussball, Volleyball und Basketball.

    * 1896 erste olympische Spiele der Neuzeit in Athen
    * 2004 Austragung der 28. Olympiade

    Shopping

    Keine Metropole ohne shopping! So natürlich auch Athen:
    Geschäfte öffnen um 9, bzw. 9Uhr 30 und schliessen zumeist von 1330 bis ca 16Uhr. Ausgenommend davon natürlich Restaurants, Kioske etc.
    Jeder Stadtteil hat einen Markt, wo frisches Obst- und Gemüse angeboten wird.
    Darüberhinaus sind natürlich die grossen Supermarktketten vertreten,eine Ikea und einen grossen Elelktronikmarktffindet man auch am Flughafen, mit dem Auto oder Womo leicht anzufahren.

    Plaka
    Das ist die Altstadt von Athen und ihr buntes, verwirrendes Herz. Enge Gassen, labyrinthisch geradezu, gesäumt von Touristenshops, Andenkenläden, Krimskramslädchen, Kneipen und Restaurants. DIe Plaka liegt direkt nördlich der Akropolis und gehört zu jedem Besuch dazu.
    Auf die zahlreich vorhandenen Schlepper, die den Besucher zu einem Besuch in einem der umliegenden Bordelle überreden wollen, geht man am besten gar nicht ein.

    Ermou
    Shoppingmile mit Markenstores, beginnt am Syntagmaplatz und endet bei Monastiraki. Parallel dazu verläuft die Mitropoleos. Auch noch shoppenswert, aber eben 2. Linie.

    Nördlich der Sofiastraße liegen viele Boutiquen, Designergeschäfte etc., außerdem kommt man von dort auf den Likavitos-Hügel, von dem aus eine sehr schöne Aussicht zu genießen ist.

    Nachtleben
    Geht man vom Syntagmaplatz durch die Fussgängerzone Ermou gelangt man nach Psirri, das Viertel mit dem Nightlife.
    Hier finden sich Lounge-Bars, Restaurants, Musiktavernen und Diskos


    1380393

Athen, Womoplätze der Umgebung

  1. Campingplatz Camping Nea Kifissia, 14564 Kifisia, Potamou 21-25
    Campingplatz
    Der CP liegt im Norden von Athen und ist net eingerichtet und nicht zu teuer. Er hat einen großen schönen Pool. Über eine Busverbindung ca. 50m vom CP entfernt ...
  2. Stellplatz, 16675 Glyfada -Athen, Diadochou Pavlou 30
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Parkplatz direkt am Strand zwischen zwei Tavernen. Das Zentrum von Glyfada ist in 10 min zu Fuss zu erreichen, dort gibt es zahlreiche Restaurants und Geschäfte ...
  3. Campingplatz, 16672 Vari, Leoforos Posidonos 74
    Campingplatz
    Achtung Entgegen den allgemeinen Beschreibungen in anderen Campingführern hat dieser Platz sehr eigenartige Öffnungszeiten. Auf Nachfrage: Nur im Sommer geöffne ...
  4. Campingplatz, 19009 Rafina, An der Küstenstrasse nach Mati
    Campingplatz
    Campingplatz Kokkino Limanaki
  5. Stellplatz, 190 15 Skala Oropou
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Stellplatz direkt am Meer in einer Lagunenlandschaft.@Fester Kiesstrand mit geteerter Zufahrtsstrasse.@Sehr ruhig außerhalb der Saison.@
  6. Campingplatz Campingplatz Ramnous, 19007 Marathon/Schinias, 174 Possidonos Avenue 21/22
    Campingplatz
    Campingplatz in der Nähe der Straße Athen-Marathon.
  7. Stellplatz, 19003 Porto Rafti, Akti Miaouli
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    in einer 10minütigen Entfernung (per Womo) vom Athener Flughafen befindet sich eine beliebte Urlaubsdestination der Athener, Porto Rafti.@Der malerische Naturha ...
  8. Stellplatz, 190 13 Palaia Fokaia
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Ruhiger Übernachtungsplatz auf einem verlassenen Campingplatz.@Sehr ruhig außerhalb der Saison.
| grafische Landschaft | Stellplatzsuche | Stellplatzführer | |