Wohnmobilstellplaetze Danzig Polen


Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
UK IT ES FR NL SE
1
Wohnmobilstellplätze Danzig

Wohnmobilstellplatz campingpark Przy Wydmach

CP ()80-656 Danzig Polen
Platz kostenpflichtig 18 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET 1.April bis 30.September

Wohnmobilstellplatz PG Danzig

SP ()80-218 Gdansk Polen
Platz kostenpflichtig 12 Euro
WMSEN DwcU
GEÖFFNET 1.Januar bis 31.Dezember

Wohnmobilstellplatz camping STOGI Nr. 218

CP ()80-656 Gdansk-Wydmy Pommern+Danzig Polen
Platz kostenpflichtig 15 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET 15.April bis 30.Oktober

Wohnmobilstellplatz

PN ()80-562 Danzig Polen
Platz kostenpflichtig 16.60 Euro
WMSEN DwcU
GEÖFFNET 1.Januar bis 31.Dezember

Wohnmobilstellplatz

PN ()80-743 Danzig Pommern+Danzig Polen
Platz kostenpflichtig 42 Euro
WMSEN DwcU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Wohnmobilstellplatz Parkplatz Jachthafen

PN ()80-009 Danzig Pommern+Danzig Polen
Platz kostenfrei
WMSEN DwcU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Danzig, Bilder der Stadt und Umgebung

Danzig, Bilder und allgemeine Informationen

  • Danzig ist eine der ältesten Städte in Polen. Die Stadt hat mehr als 750.000 Einwohner.

    Geschichte

    1224, der pommerellische Herzog Swantopolk II verleiht das Lübische Recht an die deutsche Kaufmannssiedlung.
    1295, der polnische König Przemylaw II. verleiht das Magdeburger Recht.
    Anfang des 13. Jh übernimmt der Deutsche Orden die Stadt und verlegt ihren Sitz in die Ordensburg Marienburg.

    Danzig bestand zu der Zeit aus fünf Teilen:
    - Ordensburg
    - Hakelwerk (erste Stadt mit Magdeburger Recht, wahrscheinlich bis Ende 14 Jh.)
    - Rechtstadt (seit 1343) – stärkste der Städte Danzigs, seit 1361 – Vollmitglied der Hanse; mit zwei zusätzlichen Teilen: - Speicherinsel und - Alte Vorstadt
    - Altstadt (seit 1370) – großteils Stadt der Handwerker
    - Neustadt („Junge Stadt Danzig“, 1380–1455) – gegründet vom Orden gegen die Rechtstadt, nach dem Aufstand der Bürger der Rechtstadt von 1454 total zerstört.
    Die Zuwanderung Deutscher nahm deutlich zu.
    1343 der Orden verleiht der Stadt Kulmer Recht.
    1361, die Stadt wird Mitglied in der Hanse und bleibt es bis 1669.
    1793 Danzig kommt zum Königreich Preußen und verliert seinen Autonomiestatus
    1919, im Vertrag von Versailles festgelegt, wird Danzig zu einem unabhängigen Staat.
    Weiter Informationen hierzu unter: Link

    Es entsteht die Metropolregion Dreistadt (Trójmiasto) aus den Städten Gdingen, Zoppot und Danzig.
    Ein Polenbesuch ohne auch Danzig zu besuchen ist kaum vorstellbar.
    Die Stadt ist reich an kulturellen und architektonischen Relikten.

    1259857  1331670  1420864 


    Sehenswürdigkeiten

    Nationalmuseum, Muzeum Narodowe, ul. Toruńska 1

    Wichtige Ausstellungsstücke sind:
    „Das Jüngste Gericht“ von Hans Memling.
    Die umfangreiche Sammlung großer Werke von Anton Möller, dem „Maler von Danzig“.

    Artushof
    1350, erste Erwähnung der „curia regis Artusi “, einem Treffpunkt reicher Kaufleute und Adliger.
    1380, ein steinerner Bau wird errichtet, er brennt 1476 nieder.
    1478 entsteht der neue größere Artushof im Stil der Spätgotik. Nur die nördliche Fassade blieb erhalten.

    1620746 

    Direkt davor steht der 1633 entstandene Neptunbrunnen, Fantana Neptuna
    Abraham van den Blocke wurde mit dem Bau beauftragt, nach seinem Tad führte sein Schüler Wilhelm richter das Bauwerk zu Ende.

    Uphagen-Hus
    Es wird um 1880 vom Kaufmann und Ratsherren Johann Uphagen erbaut. Er legte fest, dass alle späteren Besitzer den Bau in der alten Form zu erhalten haben. Daran wird bis heute festgehalten. Das heute darin befindliche Museum zeugt vom Glanz Danzigs mit Möbeln aus dem 18. Jh bzw. farbige Tapeten mit Vogelmustern im Speisesaal.


    1620698  1620697 

    Polnisches Schifffahrtsmuseum
    das Museum zeigt alles, was mit der Geschichte der Seefahrt, dem Schiffbau und dem Fischfang zusammenhängt. Es zeigt auch die Geschichte der polnischen Schifffahrt und ihren Platz in der polnischen Wirtschaft.

    Krantor
    Erbaut im 15. Jh ist es eines der Wahrzeichen Danzigs. Damals war es eines der größten Hebevorrichtungen in Europa. Es konnte 4 t um bis zu 4 m heben und wurde durch Menschen in Laufrädern angetrieben.
    Heute ist es Teil des Polnischen Schifffahrtsmuseums.


    1620669  1620704 

    Langgasse und Langer Markt
    Genannt der königlich Trakt. Die wohlhabenden Kaufleute haben die Gebäude reich verziert mit allegorischen Figuren und anderen Schmuckelementen. Hier befinden sich auch das Rechtstädtische Rathaus und der Artushof. Hier erhalten Sie Einblick in das goldene Zeitalter Danzigs.

    1132822  1132826  1140914 

    Marienkirche, Kościół Mariacki, Frauengasse

    1343 Baubeginn, 1502 Vollendung der größten Backsteinkirche Europas.
    Zu finden sind mittelalterliche und barocke Kunstwerke wie
    Die „Pietà in Stein“ von 1410
    Eine Kopie des Triptychons „Das Jüngste Gericht“ von Hans Memling
    Die Astronomische Uhr von Hans Düringer aus dem 15. Jh

    Aus dem 69 m hohen Hauptturm hat man einen herrlichen Blick über Danzig.

    1620666  1259858 

    Brigittenkirche, Kościół św. Brygidy, ul. Profesorska 2

    Sehenswert ist der 12m hohe Bernsteinaltar. In den 80er Jahren war sie das Büro der Solidarność.


    Katharinenkirche
    Erbaut 1227 bis 1239 und damit das älteste Gotteshaus in Danzig, gestiftet von den Fürsten von Pommern.
    Von 155 bis 1945 war die Kirche protestantisch.
    1990 wurde ein neues Glockenspiel mit 49 Glocken und einem Gewicht von 15 t eingebaut.
    Sehenswertes im Innern:
    Gemälde von Anton Möller und Isaak van den Blocke
    Barocke Epitaphe
    Der Grabstein des weltberühmten Danziger Astronomen Johannes Hevilus.

    Wrzeszcz «Langfuhr»
    hat seine Atmosphäre aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert bewahrt. Sie finden dort einfache Reihenhaussiedlungen und Villen im Wiener Sezessionsstil.


    Leuchttürme An der Ostsse vor Danzig gibt es die Leuchttürme: Roxewie, Hel und Krynica Morska.

    1620653
  • Bis 1840 floss die Weichsel durch Danzig und mündete nördlich in die Ostsee. Nachdem der Fluß etwa 20 km östlich eine neue Mündung gefunden hatte versandete das Altwasser. Baumaßnahmen machten von der Mündung des Altwassers bis nach Danzig daraus den Hafenkanal. Auf dem nun zur Halbinsel gewordenen Küstenstreifen unterhielt die polnische Armee ein Munitionsdepot.
    Am 1. September 1939 griff die deutsche Armee dieses Lager an. Damit begann der zweite Weltkrieg. Nur unter hohen Verlusten der Deutschen konnten die polnischen Truppen zur Aufgabe gezwungen werden.
    In Gedenken an diesen Kampf entstand im Oktober 1966 das Westerplatten Denkmal. Entworfen wurde es von Franciszek Duszeńko, Adam Haupt und Henryk Kitowski und besteht aus 236 Granitblöcken.
    Die Polen haben den deutschen Namen Westerplatte beibehalten.

    1330286  1330288  1330295  1330297 

    1803388

Wohnmobilplaetze Danzig in diesen Büchern


Wohnmobilstellplätze der Umgebung

  1. Campingplatz Camping Nr 67 Przy Plaż, 81-831 Sopot, ul. Bitwy pod Pł
    Der Platz ist nur durch ein Radweg vom Ostseestrand entfernt. (Campingplatz)
  2. Wohnmobilstellplatz Sopot34, 81-731 Sopot, Bitwy pod Plowcami 55
    Der Platz ist 1Jahr alt und befindet sich noch im Aufbau (Echter Stellplatz)
  3. Campingplatz Camping Metropolis Domki, 81-701 Sopot, Zamkowa Gora 25
    Camping unter neuer Leitung mit renovierten Sanitärgebäuden (Campingplatz)
  4. Campingplatz Flauta, 80-680 Gdansk (Danzig), Lazurowa 5
    Eigener Wohnmobilbereich, aber man kann sich stellen wo man möchte, deutschsprachig@Zum Strand sind es ca. 500 m. Der Platz ist mit Kiefern bewachsen, hat ein S ... (Campingplatz)
  5. Campingplatz Camping Helkamp, 84-150 Hel, ul. Kuracyjna 1
    Durchschnittlicher Campingplatz in Meeresnähe (Campingplatz)
  6. Wohnmobilstellplatz Weichselmündung - Fährstation, 80680 Mikoszewo , Gedansk
    Parkplatz direkt an der Weichselmündung am Fähranleger, nach Danzig ca. 35 km.@Mikoszewo ist ein `Straßendorf´ mit wenig Infrastruktur@Dickschiffe kein Problem (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  7. Wohnmobilstellplatz, 84-150 Hel, Steyera 8C
    Ein Bungalowdorf mit Zeltplatzteil, bewacht, gerade Wiese (Stellplatz beim Campingplatz)
  8. Campingplatz No. 195 Wojskowy Zespól , 84-141 Jurata, Wojska Polskiego
    (Campingplatz)
  9. Wohnmobilstellplatz Jastarnia, 84-140 Jastarnia, rybacka
    Am Tag ruhig, aber in der Nacht!!!( in der Nähe ein Zelt mit Wasserpfeifenba?!) Darum am Tag haben wir Strom gebunkert, und am Abend fuhren wir auf die andere Seite des Hafens. (Echter Stellplatz)
  10. Wohnmobilparkplatz Jastarnia, 84-140 Jastarnia, Portowa
    Ruhiger Platz, nähe Strand. In der nähe- Sanitäre anlagen (auch Duschen) (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  11. Campingplatz Camping Pod Cyprysami , 84-140 Jastarnia-Mieckiewicza, Mieckiewicza 164
    Der Platz liegt zwischen Bahnlinie und Straße. Supermarkt in der Nähe. Sanitärgebäude sauber. Schöner Radweg (Campingplatz)

Veranstaltung in der Nähe vom Wohnmobilplatz

Danzig, Sehenswürdigkeiten und andere Pois
002.19 km tankstelletankstelle
002.31 km tankstelletankstelle
003.07 km museummuseum
003.16 km wikipediaPolen, Gefecht um das Polnische Postamt in Danzig
003.21 km wikipediaPolen, Sołdek (Schiff)
003.22 km restaurantRestaurant:80-838 Danzig,Targ Rybny:Tawerna Dominikanska
003.25 km restaurantRestauracja Targ Rybny @Targ Rybny 6 C, 80-001 Danzig, Polen @Tel:: 048 58 320 90 11 @am Fischmarkt ...
003.36 km wikipediaPommern, Krantor (Danzig)
003.38 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
003.45 km restaurantRestaurant:80-888 Gda³#324|sk,D³#322|ugie Pobrze³#380|e 22 :Goldwasser
003.51 km wikipediaPommern, Frauentor (Danzig)
003.52 km restaurantRestaurant Pod Losiem
003.63 km kirchekirche
003.63 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
003.64 km wikipediaPommern, Frauengasse
003.67 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
003.69 km wikipediaPolen, Grünes Tor
003.75 km wikipediaPolen, Katharinenkirche (Danzig)
003.8 km kirchekirche
003.84 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
003.84 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
003.87 km museummuseum
003.88 km plaetzeplaetze
003.88 km sehenswuerdigkeitSehenswuerdigkeit @|Gdań sk, Poland, Rechtstadt-Langer Markt @mit Neptunbrunnen 1612-1615 @und ...
003.88 km sehenswuerdigkeitSehenswuerdigkeit @Gdań sk, Poland Rechtstadt Langer Markt @Das Steffenhaus von 1609 @mit Gött ...
003.88 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
003.88 km wikipediaPolen, Neptunbrunnen (Danzig)
003.9 km tankstelletankstelle
003.9 km wikipediaPolen, Große Mühle
003.91 km restaurantRestaurant:80-884 Danzig,Pańska 9/11:Jadalnia
003.91 km sehenswuerdigkeitBauwerk:|Plz| Gda³#324|sk,D³#322|uga 46:Rechtstädtisches Rathaus
003.91 km wikipediaPolen, Rechtstadt
004.04 km wikipediaPolen, Danziger Altstadt
004.08 km restaurantrestaurant
004.13 km webcamPolen,Danzig- Altstadt
004.14 km wikipediaBrasilien, Aparecida de Goiânia
004.22 km sehenswuerdigkeitsehenswuerdigkeit
004.3 km wikipediaKeine Länderangabe, Langgassertor
004.33 km restaurantKentucky Fried Chicken, Polen,Gdansk Waly Jagiellonskie
004.33 km wikiInfoText: Polen, Gdansk
004.36 km restaurantMcDonalds Gdansk Waly Jagiellonskie
004.42 km wikipediaPolen, Westerplatte
004.5 km wikiInfoText: Polen, Westerplatte
004.63 km kircheKirche:|Plz| Gda³#324|sk,³#346|wi³#281|tej Trójcy 1:Sankt Trinitatiskirche / Kosciol sw. Trojcy
004.68 km museummuseum
005.24 km verkehrsmittelverkehrsmittel
005.38 km wikipediaPolen, Danzig
005.42 km tankstellesonstiges:Marynarki Polskiej 93:|Bezeichnung|
005.47 km supermarktsupermarkt
006.61 km supermarktsupermarkt
007.32 km supermarktsupermarkt

andere Region waehlen