Europa's umfangreichstes Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer

MeinWomo 
STELLPLÄTZE
werbung
Albanien 
Andorra 
Armenien 
Australien 
Belgien 
Bosnienherzegowina 
Bulgarien 
Deutschland 
Daenemark 
Estland 
Finnland 
Frankreich 
Georgien 
Griechenland 
Grossbritannien 
Iran 
Irland 
Island 
Italien 
Jordanien 
Kanada 
Kosovo 
Kroatien 
Lettland 
Litauen 
Luxemburg 
Malta 
Marokko 
Mazedonien 
Moldawien 
Montenegro 
Niederlande 
Norway 
Norwegen 
Polen 
Portugal 
Rumaenien 
Russland 
Schweden 
Schweiz 
Serbien 
Slowakei 
Slowenien 
Spanien 
Syrien 
Tschechien 
Tunesien 
Tuerkei 
Ukraine 
Ungarn 
Usa 
Zypern 
Österreich 
nur eingeloggt:
ProfiSuche 
Das Portal rund ums Wohnmobil:
MeinWomo 
|

Wohnmobilstellplätze, Frombork, Polen

Frombork, Stellplätze der Stadt

  1. 14-530 Frombork , Cemping Frombork


    ul.Braniewska
    Der Platz ist nicht weit vom Zentrum von Frauenburg entfernt.
    Platz kostenpflichtig
    Wasser im Preis enthalten
    Entsorgung im Preis enthalten
    Strom im Preis enthalten

  2. 14-530 Frombork


    Dworcowa
    Gebührenpflichtiger Platz mit Toiletten am Hafen. Wasser holen in kl. Mengen möglich. 2 sehr preisgünstige Fischlokale rechts & links vom Hafen.
    10 Min. Fußweg zum Dom.
    Bewacht bis 19 Uhr.

    Platz kostenpflichtig, Zahlung am Platz
    Wasser vorhanden
    Entsorgung nein
    kein Strom möglich
     
    von Westen kommend VOR dem Ort der Parkplatz Ausschilderung folgen.

Reiseführer und Stellplatzführer mit diesen Plätzen

  1. Polen mit allen Bildern
     
  2. Polen : 1 Bild/Platz
     
  3. Kartenbuch:17.14
     
  4. Polen, nur Stellplätze
     

Bilder und Info der Stadt Frombork

  • Frombork «Frauenburg»

    Vom Glockenturm, der schräg gegenüber vom gotischen Dom in Frauenburg (Frombork) steht, reicht der Blick weit über das Frische Haff und - bei guter Sicht - in die russische Exklave Kaliningrad (Königsberg) hinein. Neben dem herrlichen Ausblick hat der Glockenturm seinen Gästen aber noch ein Planetarium mit einem Foucault’sches Pendel zu bieten. Dass ausgerechnet in einer kleinen verträumten Stadt im Nordosten Polens ein Planetarium zum Besuch einlädt, haben die Frauenburger Nikolaus Kopernikus zu verdanken. Der Astronom lebte hier von 1517 bis zu seinem Tod am 24. Mai 1543.

    Sehenswürdigketi

    Dom

    Bischof Eberhard von Neisse verlieh Frauenburg 1310 das Stadtrecht nach Lübischen Recht. Wie die anderen drei Bistümer erhielt auch das Bistum Ermland einen Dom, mit dessen Bau die Kirche 1329 auf einem Hügel über der Stadt begann, dem heutigen Domkomplex. Die Bauarbeiten konnte 1388 abgeschlossen werden. Das endgültige Ende der Bauarbeiten markiert dieses Jahr jedoch nicht. In den kommenden Jahrhunderten wurde die Kathedrale immer wieder erweitert und umgebaut. Den Dom errichete die Kirche aus Angst vor Überfällen der Pruzzen in Frauenburg. Der Dom besitzt - überraschenderweise - keinen Westturm, dafür aber ein achtjochiges Kirchenschiff. Die Prunkstücke des Doms sind die Orgel, die der Danziger Daniel Nitrowski 1683 und 1684 baute, und der Hochaltar. Die Mitteltafel des Altars, den Franciszek Placidi zwischen 1742 und 1752 anfertigte, stellt Maria dar. Im Nordteil finden die Besucher ein spätgotisches Polytychon, das bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts der Hauptaltar war. Gestiftet hatte ihn 1504 Watzenrode. Sehenswert ist darüber hinaus der St.-Anna-Altar, der sich ebenfalls an der Nordseite des Doms befindet. Das Gemälde in der Mitte malte der Danziger Handwerker Bartholomäus Strobel im Jahr 1639. Umgeben ist der Dom von einer Wehrmauer, in deren Nordwestecke ein Glockenturm steht. Er befand sich der Überlieferung nach zwischen 1504 und 1543 im Besitz von Kopernikus. Hier soll sich der Astronom ein Arbeitszimmer und ein Observatorium eingerichtet haben. Beweisen lässt sich diese Vermutung aber nicht. Wahrscheinlicher ist, dass Kopernikus in seinem Haus unweit der Kathedrale gearbeitet hat.

    Bibliothek von Kopernikus

    Im Bischofspalast neben dem Dom ist heute das Kopernikus-Museum untergebracht, in dem verschiedene Gegenstände zu sehen sind, die an Kopernikus erinnern. Darunter sind eine frühe Ausgabe seines Werkes "De Revolutionibus Orbium Coelestium" und weitere Bücher von Kopernikus über Astronomie, Medizin, Politik und Wirtschaft. Bewundern können die Besucher im Museum neben den bereits genannten Ausstellungsstücken Portraits des Renaissancegelehrten. Die Bibliothek von Kopernikus ist heute nicht mehr zu besichtigen. Die Schweden haben sie während der "Sinflut" im Jahr 1626 geplündert.

    Heilig-Geist-Spital

    gehört zum Nicolaus-Kopernikus-Museum. Untergebracht ist hier die medizin-geschichtliche Abteilung des Museums. Zu den Ausstellungsstücken gehören unter anderem medizinische Fachbücher aus dem 18. Jahrhundert und eine Arzneiliste der königlichen Apotheke in Warschau. Hinter dem Spital hat das Museum einen Garten mit einer Vielzahl von Blumen und Kräutern angelegt. Spaziergänger können auf Bänken die Ruhe und Schönheit des Gartens genießen.




    1621513

Frombork, Womoplätze der Umgebung

  1. Campingplatz Camping Nr. 182 Krynica Morska , 82-120 Piaski - Krynica Morska, Hauptstrasse im Ort
    Campingplatz
    Naturbelassener schöner Platz, direkt am Frischen Haff gelegen, wenige Km bis zur russischen Grenze, ruhig. Im Ort und auf dem Platz fast zahme Wildschweine, mu ...
  2. Stellplatz, 82-120 Kahlberg, Bursztynowa
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Allgemeiner Autoparkplatz. Nach Rücksprache mit dem Parkplatzaufseher standen wir für je 20 Zloty/Nacht.
  3. Stellplatz Piaski2, 82-120 Krynica Morska, Gdań
    Echter Stellplatz
    Parkplatz für Wohnmobile auf ausgewiesener Fläche.@Im Wald . Kein Satelittenempfang.@Strand in 5min fußläufig erreichbar.@In der Nebensaison wurde keine Gebühr erhoben. Sonst ca 3-4€.
  4. Stellplatz, 14-500 Gronowo
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Platz in einer nicht benutzten Einfahrt zu einem unbenutztem Grundstück. Hier kann man stehen um z.B. auf sein VISA zu warten, immer noch besser als an den Gren ...
  5. Stellplatz, 82-340 Suchacz, Droga Wojewodzka 503 5
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Ein einfacher Parkplatz mit Blick über das Haff
  6. Stellplatz, 82-120 Krynica Morska/Kahlberg, Hauptstraße
    Echter Stellplatz
    Großer, bewachter Parkplatz an der Hauptstraße. Ausgewiesen für Wohnmobile@Gebühr f. 24 Std. = 12,--€. Nur Übernachtung ist verhandelbar.@Schönes Seebad mit 1.3 ...
  7. Stellplatz Camping Pole Namiotowe, 82-120 Krynica Morska, Rybacka 84
    Echter Stellplatz
    Geöffnet von Mai - September @Schmaler aber sehr tiefer Platz am Zalew Wislany (Frisches Haff) gelegen.@Direkt an der Hauptstr. trotzdem sehr ruhig.@250 m zum Hafen mit Blick auf das Haff und Frombork
  8. Campingplatz, 82-120 Krynica Morska-Marynarzy , Marynarzy 2
    Campingplatz
    Camping “Gallus”
  9. Campingplatz Pole Namiotowe nr 179, 82-120 Krynica Morska, Marynarcy
    Campingplatz
    Einfacher Campingplatz mit Fichten bewachsen, 100 m zum Strand. Abends sehr ruhig, der Platzwart ist sehr hilfsbereit und freundlich!
|