Europa's umfangreichstes Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer

MeinWomo 
STELLPLÄTZE
werbung
Albanien 
Andorra 
Armenien 
Australien 
Belgien 
Bosnienherzegowina 
Bulgarien 
Deutschland 
Daenemark 
Estland 
Finnland 
Frankreich 
Georgien 
Griechenland 
Grossbritannien 
Iran 
Irland 
Island 
Italien 
Jordanien 
Kanada 
Kosovo 
Kroatien 
Lettland 
Liechtenstein 
Litauen 
Luxemburg 
Malta 
Marokko 
Mazedonien 
Moldawien 
Montenegro 
Namibia 
Niederlande 
Norway 
Norwegen 
Polen 
Portugal 
Rumaenien 
Russland 
Schweden 
Schweiz 
Serbien 
Slowakei 
Slowenien 
Spanien 
Syrien 
Tschechien 
Tunesien 
Tuerkei 
Ukraine 
Ungarn 
Usa 
Zypern 
Österreich 
nur eingeloggt:
ProfiSuche 
Das Portal rund ums Wohnmobil:
MeinWomo 
|

Wohnmobilstellplätze, Sopot, Polen

Sopot, Stellplätze der Stadt

  1. 81-731 Sopot , Sopot34


    Bitwy pod Plowcami 55
    Der Platz ist 1Jahr alt und befindet sich noch im Aufbau
    Platz kostenpflichtig
    Wasser kostenfrei
    Entsorgung kostenfrei
    Strom extra pauschal

  2. 81-831 Sopot , Camping Nr 67 Przy Plaż


    ul. Bitwy pod Pł
    Der Platz ist nur durch ein Radweg vom Ostseestrand entfernt.
    Platz kostenpflichtig
    Wasser im Preis enthalten
    Entsorgung im Preis enthalten
    Strom extra pauschal
     
    Adresse: Sopot, Pod Plowcami 73

Reiseführer und Stellplatzführer mit diesen Plätzen

  1. Kartenbuch:16.14
     
  2. Polen, Rundreise Masuren
     
  3. Polen mit allen Bildern
     
  4. Polen : 1 Bild/Platz
     
  5. Stellplatzführer: Ostseeküste 2 - Polen
     
  6. Polen, nur Stellplätze
     

Bilder und Info der Stadt Sopot

  • Rundreise Masuren

    Das Gebiet erstreckt sich zwischen den Anhöhen Dylewska Góra (Kernsdorfer Höhen) und Szweskie Wzgórza (Sessker Höhen) über etwa 200 km Distanz. Es ist für seine herbe Schönheit bekannt und umfaßt zahllose Gewässer und Flußläufe, die sog. Masurischen Seenplatte.

    Diese Moränenseen sind durch Flüsse oder Kanäle miteinander verbunden und liegen in einer hügeligen Landschaft, in der Kiefern und Birken dominieren. Auf einem Gebiet von rd. 1.500 qkm gibt es über 3.000 Seen von mehr als einem Hektar Fläche und unzählige kleine Seen.

    Die Bewölkerung der Marsuren besteht meist aus Bauern, die ihre alten Traditionen hochhalten, z.B. beim Erntedank, zu Ostern, zu Weihnachten, zum Johannisfeuer, mit ihren Trachten, ihren Tänzen etc. Sie leben auch von der Forstwirtschaft, dem Fischfang und vom Tourismus.


    1620061
  • Sopot «Zoppot»


    ist ein nobler Kurort an der Ostsee. Viele Gebäude im Jugendstil und Eklektizismus stammen aus dem 19. und 20. Jh.

    Auf der Str. Bohaterow Monte Cassino flanieren die Touristen in Richtung Strand.

    Geschichte

    Schon im 16. Jh war hier der Erhlungsort wohlhabender Patrizierfamilien aus Danzig.
    1920 mußte ein kleines Badehaus mit königlichen Grünanlagen aus dem Jahr 1823 dem luxuriösen Grand Hotel weichen. Das Kurhaus, in unmittelbare Nähe, stammt aus der gleichen Zeit.
    Bald darauf entstand ein Bad für die Damen und für die Herren (damals noch streng nach Geschlechtern getrennt) mit Umkleidekabinen und Badestegen.
    Die Mitte des 19. Jh erfolgte Bahnanbindung nach Danzig und Köslin sorgte für einen Entwicklungsschub. Hotels, Pensionen, repräsentative Residenzen wie auch Sportanlagen und sogar eine Pferederennbahn entstanden.
    1901 verlieh Kaiser Wilhelm II. die Stadtrechte.

    Auf die heute etwa 40.000 Einwohner kommen ca. 2 Millionen Besucher pro Jahr. Sie erholen sich an den breiten Sandstränden, den langen Promenaden, den gepflegten Grünanlagen und besuchen die zahlreichen Kurhäuser, Restaurants und Cafes.

    1334283  1117197  1334286 

    Sehenswürdigkeiten

    Seebrücke: 1842 wurde der mit 512 m längste Seesteg Europas angelegt. Für den Spaziergang darauf wird Eintritt verlangt «4,80 Złoty». Eine gute Einnahmequelle, wie die Besucherzahlen zeigen.
    Im Sommer spielt an der kleinen Kurbühne oft Musik, vom großen Jazzfestival Ende Juli bis zum nachmittäglichen Klassikkonzert. Am Molenkopf legen Ausflugsschiffe zur Halbinsel Hel, nach Danzig und Gdynia ab.


    1620782 

    Nordbadehaus nahe dem Strand, erbaut 1907, ein Meisterwerk der Holzbaukunst.

    Weitere Informationen durch Tourismus- und Kurinformation, Sopot, ul. Dworcowa 4; Tel. +«48-58» 550 37 83, Fax 555 12 27 Link


    1620703

Sopot, Womoplätze der Umgebung

  1. Campingplatz Camping Metropolis Domki, 81-701 Sopot, Zamkowa Gora 25
    Campingplatz
    Camping unter neuer Leitung mit renovierten Sanitärgebäuden
  2. Stellplatz Wohnmobilstellplatz PG Danzig, 80-218 Gdansk, Towarowa 40
    Echter Stellplatz
    Stellplatz für Wohnmobile am Camper Park Politechniki
  3. Stellplatz, 80-562 Danzig, Majora Henryka Sucharskiego 70
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Ein Parkplatz, auf dem Übernachten erlaubt ist, aber er wird nur von 8h bis 20h bewacht. Der Preis pro Stunde 6 Zln. Der Platz ist in der Nacht nicht beleuchtet.
  4. Stellplatz Parkplatz Jachthafen, 80-009 Danzig, Szafarnia
    Parkplatz, auch zum Übernachten
    Parkplatz vor den Jachthafen. Übernachten wird geduldet. Nur Wohnmobile bis 6m.
  5. Stellplatz, 80-743 Danzig, Lakowa 1-2
    TagesParkplatz zur Stadtbesichtigung
    Großer Parkplatz an der Music Academy Gdansk. Bis zur Altstadt Grünes Tor 1,2 km@Die Parkgebühr beträgt 6 zloty/h, die ersten 30 Minuten sind kostenlos.@Einfahrt mit Schranke.
  6. Campingplatz Camping STOGI Nr. 218, 80-656 Gdansk-Wydmy, Wydmy 6
    Campingplatz
    ca. 20 Min nach Danzig mit der Tram. Der Platz liegt mitten im Wald.
  7. Campingplatz Campingpark Przy Wydmach, 80-656 Danzig, ul. Wydmy 6
    Campingplatz
    Der Platz liegt günstig zum Strand und auch zur Straßenbahn, die in ca. 20 Min. nach Danzig fährt. Die Plätze sind so eingeteilt, dass die Markise ausgefahren w ...
  8. Campingplatz Camping Helkamp, 84-150 Hel, ul. Kuracyjna 1
    Campingplatz
    Durchschnittlicher Campingplatz in Meeresnähe
|