Wohnmobilstellplaetze Termessos-antalya Tuerkei


Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
UK IT ES FR NL SE
1
Wohnmobilstellplätze Termessos-antalya

Wohnmobilstellplatz Yesil Vadi Pension-camping

CP ()07190 Termessos - Antalya Türkei
Platz kostenpflichtig
WMSEN DwcU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Termessos-antalya, Bilder der Stadt und Umgebung

Termessos-antalya, Bilder und allgemeine Informationen

  • Thermessos

    Thermessos

    BILD 2106828 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c36.jpg|USER) BILD 2106829 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c37.jpg|USER) BILD 2106830 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c38.jpg|USER) BILD 2106831 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c39.jpg|USER) BILD 2106832 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c41.jpg|USER) BILD 2106833 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c42.jpg|USER) BILD 2106834 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c43.jpg|USER) BILD 2106835 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c44.jpg|USER) BILD 2106836 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c45.jpg|USER) BILD 2106837 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c46.jpg|USER) BILD 2106838 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c47.jpg|USER) BILD 2106839 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c48.jpg|USER) BILD 2106840 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c49.jpg|USER) BILD 2106841 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c50.jpg|USER) BILD 2106842 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c51.jpg|USER) BILD 2106843 gibt es nicht(/usr/www/users/meinwomo/usr/bilder/_tuerkei/01-CHART22_01c52.jpg|USER)

    Termessos

    Termessos, von ihren Feinden aufgrund der sicheren Lage das "Falkennest" genannt, schmiegt sich wie ein solches an die höchsten Gebirgsregionen des Bey Daglari.

    Laut Überlieferung bereits im 7.Jhrdt. v. Chr. erbaut, erlebte es eine wechselvolle Geschichte, wurde aber nie ernsthaft angegriffen. Sogar Alexander der Grosse nahm weise Abstand davon, diese uneinnehmbare Gebirgsstadt zu belagern.(333vChr.)

    Vor einem Feind jedoch musste kapituliert werden, Erdbeben und Bergrutsche forderten ihren Tribut und so sind auch hier heute nur noch Ruinen zu besichtigen.

    Termessos konnte sich aufgrund seiner besonderen Lage auf Blüte in Handel und Wandel konzentrieren, gleichwohl seine Krieger durchaus mit Verbündeten in Schlachten ihren Mann standen.
    Die wohlhabende Stadt verfügte über alle Einrichtungen, die zu damaliger Zeit üblich waren: Gymnasion, Agora, Moschee, Stadion, Theater, Zisternen und Kanalisation


    1 Parkplatz
    Hat man am Eingang des Nationalparkes Termessos das Museum mit Informationsgebäude passiert, so windet sich die Strasse zu dem in 1044m Höhe am Güllükberg gelegenen Termessos hinauf. Entlang des Weges sieht man bereits hier und da vereinzelte Ruinen, die schon einmal vorab einen Eindruck vermitteln. Schliesslich erreicht man den Parkplatz, von wo aus der Weg nur noch zu Fuss begehbar ist.

    2 Fussweg zur antiken Stadt
    Der schmale Pfad führt weiterhin hügelan zum ehemaligen Zentrum der Stadt. Man kann nur annehmen, dass die damaligen Bergvölker fitter waren, den heutigen, zivilisationsmüden Urlaubern ringt der Weg Schweiss und Atemluft ab. Aber das Gekraxel lohnt sich. Bereits unterwegs erkennt man rechts und links des Weges Reste der alten Stadtmauer, sowie oberirdischer Zisternen, heute natürlich stark überwuchert.

    A Die Königsstrasse
    führt vom Tal, gestützt durch grosse Mauern, bis ins Zentrum.

    B Ein Stadttor
    Von den Stadttoren sind nur noch Fragmente erhalten.

    C Wasserreservoir
    Das Wasserreservoir wurde aus mehreren Quellen gespeist und hatte triangelförmige Öffnungen zur Wasserentnahme.

    D Gymnasium
    Man nimmt an, dass diese relativ gut erhaltene, langgestreckte Gebäude zur sportlichen Ausbildung und Wettkämpfen diente. Es war ca. 90m lang und 14m breit mit einem Hof von 50,84m Länge und 8m Breite. Angeschlossen an das Gymnasium war die mit vielen Säulen bestandene Badeanlage der Athleten.

    E Die obere Stadtmauer
    Diese innere Verteidigungsmauer richtet sich gegen das Tal und hat Trägerfunktion für eine Plattform, die als Fundament für öffentliche Gebäude und eine Säulenallee diente. Auch ein vermutlich zum Entwässerungssystem der Stadt gehörender Bogengang befindet sich hier unter der Mauer.

    F Abwasserkanal
    Die Abwasserkanalisation war durch ein umfangreiches Drainagesystem gegeben. Dies diente unter anderem auch hauptsächlich dazu, Überschwemmungen zu vermeiden, die durch die Lage der Stadt zwischen steil abfallenden Felshängen immer möglich waren. Bogengänge und unterirdische Kanäle sammelten das Wasser unter der oberen Stadtmauer und führten es ins Tal ab.

    G Die Kolonnadenstrasse
    befindet sich im Westteil der Stadt, zwischen der Königstrasse und der Strasse, die von Norden kommend ins Stadtgebiet führt. Sie wird flankiert (oder wurde von langgestreckten Gebäudekomplexe aus Säulenhallen und Läden.

    H Zisternenanlage unter der Agora
    Diese Anlage bestand aus 5 miteinander in Verbindung stehenden, überkuppelten Zisternen. Am Ende der ersten Zisterne ist ein Kanal, massive Steintreppen führen zu ihm hinab und hier konnte man sowohl den Bestand an Wasser abschätzen, als auch das kostbare Nass entnehmen.

    I Das Theater
    Dieses gewaltige, relativ gut erhaltene Gebäude bot über 4000 Menschen Platz! Es wurde zur Zeit von Kaiser Augustus, zu Beginn des 1. Jhrdt. v.Chr. errichtet, 26 Sitzreihen "schrauben" sich halbkreisförmig in den Himmel. Das Theater wurde neben künstlerischen Zwecken auch zu Versammlungen genutzt.

    J
    Der grosse und kleine Tempel der Artemis
    Vom grossen Artemistempel, der vermutlich im ionischen Stil erbaut war, sind nur noch die Grundrisse erkennbar. Der kleine Artemistempel stammt wahrscheinlich aus dem 3. Jrhdt. n. Chr., von ihm ist noch eine grosse Tür sehr gut erhalten.

    K Das Haus des Gründers
    gehörte wohl einem reichen Römer und ist noch relativ gut erhalten.

    L Der korinthische Tempel
    Dies ist von den bekannten 6 Tempeln in Termessos der grösste. Er hatte, von seinen (6 vorderen Säulen bis zur Apsis eine Länge von 18m.

    M Gräber
    Im gesamten Gebiet von Termessos finden sich umfangreiche Grabanlagen in verschiedenen Grössen und Bedeutungen. Die grössten und am meisten verzierten gehörten natürlich den bedeutenderen Persönlichkeiten der Stadt, wie zum Beispiel das Grabmal der Mamastis, das der Armasta, das des Agathemeros, den Löwensarkophag. Die Nekropole liegt im Westen und Süden der Stadt, wobei im Süden sich ein ausgedehnes Gräberfeld erstreckt, wogegen im Westen die Felsgräber dominieren. Die Gräber waren oft mit Inschriften oder Bildern verziert, die Rückschlüsse auf den Menschen geben, dessen sterbliche Überreste sie bargen.

    2106844

Wohnmobilplaetze Termessos-antalya in diesen Büchern


Wohnmobilstellplätze der Umgebung

  1. Wohnmobilstellplatz, 07190 Termessos, Parkplatz am Mili Park
    Parkplatz am Mili Park von Termessos, Extra für Wohnmobile abgetrennter Bereich. Parkgebühr im Eintrittspreis inclusive (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  2. Wohnmobilstellplatz Picknickplatz Düzlercami-Milli Parki, 07192 Düzlercami, Antalya, Antalya Denizli Yolu
    In einem Waldgebiet nahe der Güver-Schlucht gelegener Picknickplatz, in dem auch das Übernachten erlaubt ist. (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  3. Wohnmobilstellplatz, 07130 Antalya, Akdeniz Bulvarı
    stellplatz (Entlang der westlichen großen Einfallstraße befinden sich mehrere Parkplätze neben der Straße und direkt oberhalb des Strands. @Öffentliche Toiletten vorhanden ...)
  4. Wohnmobilstellplatz Nahe dem Naturpark, 07190 Düden / Antalia , 3167 Sokak
    Parkplatz nahe dem Haupteingang vom Naturpark Düden Körpüsü (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  5. Wohnmobilstellplatz Otopark , 07100 Antalya, Istikal Cadessi
    Otopark beim Stadion. Mit Zaun oder Mauer umschlossener Parkplatz im Zentrum von Antalya.@Ein sicherer und auch ruhiger Platz um die Altstadt von Antalya zu erkunden. (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  6. Wohnmobilstellplatz, 07110 Antalya, Kursunlu Belediyesi Yolu
    Park- und Übernachtungsplatz schräg gegenüber des Eingangsbereichs der Kursunlu-Wasserfälle nahe Antalya. (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  7. Campingplatz Orkinos Kamping, 07994 Beldibi, Bahçecik Mevki Atatürk Cad.
    Platz macht leider einen sehr verwahrlosten Eindruck. Sanitäreinrichtung nahezu unbrauchbar. Sehr schade um diesen ansonsten schönen Platz. Bis Antalya sind es ... (Campingplatz)
  8. Wohnmobilstellplatz Übernachtungsplatz, .. Topalli, Kursunlu Caddesi
    Am Rande eines Waldes gelegener Picknickplatz, der gut zum Verweilen und Übernachten genutzt werden kann, um dann in der Früh die Kursunlu-Wasserfälle aufzusuchen. (Parkplatz, auch zum Übernachten)
  9. Wohnmobilstellplatz, 07600 Antalya, Ş
    stellplatz (Unbefestigter Parkplatz vor der Steilküste. Ganz in der Nähe stürzt ein Wasserfall spektakulär aus 30 Metern ins Meer. Da sich der Platz in der Einflugschneise ...)