Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
Bedford Blitz
Ab Anfang zeigen
Bedford Blitz
Hallo Leute,
ich möchte hier mal unseren Bedford (von uns liebevoll Betty genannnt) vorstellen. Es handelt um einen Bedford Blitz CF97300, Bj. 06.77, Hubraum 2, 3l Benziner mit LPG (110 l-Tank, Füllvolumen 94 l), Alkhovenaufbau (Einzelabnahme, Gesamtlänge 4, 88 m, Breite 2, 20 m, AHK gebremst: 1, 2 t / ungebremst: -, Verbrauch LPG: ca. 20 l / Benzin: vermutlich 15-16 l (aber noch nie mehr als 20 km auf Benzin gefahren). Ausstattung: 2-flammiger Gasherd, Kühlschrank: Gas/12V/230V, Schlafplätze 1-2 im Alkhoven und 1-2 Sitzgruppe, Sanitärraum mit Dusche (z.Z. ohne Funktion), Waschbecken und Chemie-WC.
Erfahrungen: Nichts negatives zu berichten, halt die üblichen Arbeiten bei einem Oldtimer (immer was zu tun)
Jährliche km-Leistung: ca. 12.000 km Arbeitsweg (im Winter) und ca. 5.000 km Urlaub/Wochenenden
Betty +
02.06.2009|: | the-boar | 1
Re:Bedford Blitz
klasse, nochn oldie...wir wollen bilder von betty sehen

Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
02.06.2009|: | womo66 | 2
Re:Bedford Blitz
Hallo Karin,
habe grad mal ein Bild reingestellt. Ist aber noch nicht fertig, denn Betty soll dieses Jahr noch ein H-Kennzeichen bekommen. Ist aber noch ´ne Menge Arbeit.
Gruß
Carsten-+
03.06.2009|: | the-boar | 3
Re:Bedford Blitz
hallo Carsten,

heyyy.. BETTY passt super zu deinem womo.. is ne knuffige ältere dame


Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
04.06.2009|: | womo66 | 4
Re:Bedford Blitz
Hallo the-boar,
ich kann Dir zu diesem Teil nur gratulieren. Ich habe gerade in der vergangenen Woche meinen Bedford (Bj 82) nach ca. 2-jähriger Restauration über den TÜV gebracht und wieder angemeldet.
Von der Technik her war das glücklicherweise kein größeres Problem. Jetzt bin ich aber per Zufall auf Deinen Bericht gestoßen und sah zu meinem Erstaunen, dass Du eine LPG eingebaut hast. Wollte ich auch, ....aber der TÜV sieht z.Zt. keine Möglichkeit, einen vernünftigen Tank einzubauen. Der einzige Vorschlag war, das Reserverad zu entfernen und einen Radmuldentank (max. 60 ltr.) einzubauen. Ich würde mich freuen, wenn Du mir mitteilen könntest, welchen Tank Du wo eingebaut hast.
Ich wünsche Dir viele schöne Reisen mit diesem herrlichen WoMo.

fritz -
10.07.2010|16:24 | bosambo | 5
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!