Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
gehts noch?
Ab Anfang zeigen
gehts noch?
Moin

da überlegen sich die Herrschaften im Fernsehen doch allen Ernstes, was Millionen von Arbeitnehmern am Freitag tun sollen, weil das Fussballspiel Deutschland : Serbien um 1330h gesendet wird, wo der normale Arbeitnehmer noch am arbeiten ist (sein sollte)

Wenns das Finale wäre, könnt ich das Theater ja grad noch verstehen, aber so.....

Natürlich sollte gearbeitet werden, oder seht ihr das anders.

Kann doch jeder froh sein, der heut noch ne Arbeit hat.
Moin Moin, euer Piet
.........macht doch, was ihr wollt!!
+
16.06.2010|17:51 | piet | 1
Re:gehts noch?
halöli piet!

einige firmen stellen einen grossen fernseher auf, wer fussball sehen möchte kann stempeln , dann die zeit nacharbeiten.
ich binn kein fussbalfan aber wenn die merheit sport sehen will , so habe ich nichts dagegen, ein vernünftiger arbeitgeber macht das spiel mit .
die arbeitsmoral läst sich durch solche kleinigkeiten enorm heben, gotseidank haben wier noch keine asoziale amerikanische systeme.

bernd putsch, rentner.
-+
16.06.2010|19:09 | bandi | 2
Re:gehts noch?
Ehrlich, ich finde das absurd. Wo leben wir denn? Wenn ich Arbeitszeit habe, dann arbeite ich und schau mir nicht Fußballspiele an. Da jammert alles über die Wirtschaftskrise und dann sowas? Sollen die Herrschaften doch mal ausrechnen, was das die deutsche Wirtschaft kostet, wenn alle statt zu arbeiten zwei Stunden lang Fußball schauen. Solche Rechnungen werden doch sonst auch so gerne aufgemacht, wenn Arbeitnehmer mal für ihre Rechte kämpfen.

Und was die Arbeitsmoral angeht: Wenn Arbeitnehmer so eine schlechte Arbeitsmoral haben, dass sie mit Fußballspielen bei Laune gehalten werden müssen, dann stimmt entweder in der Mitarbeiterführung was nicht oder man hat das falsche Personal.

Wo will man denn da die Grenzen ziehen? Soll zukünftig bei allen Länderspielen die Arbeit ruhen, vielleicht auch noch bei Champions League und DFB-Pokal?

Mein Fazit: Die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank!
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
17.06.2010|09:28 | garibaldi | 3
Re:gehts noch?
halöli cornelius!

ich habe keine ahnung wo du in deinem arbeitsleben deinen mann gestanden hast, aber deine aussage könnte von der regenbogenpresse stammen.
wenn jemand eine auszeit , auf eigene kosten nimmt, und die firmenleitung spielt mit , in diesem fall fussball, hatt das nichts mit faulheit zu tuen.
ich selber habe noch nie im leben mier ein komplettes fussballspiel angeschaut.
deine auffasung über mitarbeiterführung, mögen in der steinzeit gestimmt haben, aber in einer miteinander geführten firmenkultur , jedenfals bei inhabergeführten unternehmen, klappt das bestens.

bernd putsch, rentner.-+
17.06.2010|10:36 | bandi | 4
Re:gehts noch?
Ich hab´ ja nix dagegen, dass beispielsweise in einem kleinen Betrieb der Chef sich das Spiel anschauen will und seinen Mitarbeitern das auch erlaubt, wenn sich die Firma das leisten kann - man sollte dabei aber immer bedenken, dass das den Betrieb einiges Geld kostet, wenn es in der bezahlten Arbeitszeit stattfindet. Und welcher Betrieb kann sich das leisten, wenn es der Wirtschaft doch soooo schlecht geht? Nur mal ein hypothetisches Rechenbeispiel: Ein Arbeitnehmer mit einem Stundenlohn von 20 € kostet den Betrieb incl. Arbeitgeberanteil, Betriebsmittel etc. pp. 40 € die Stunde (nur ein angenommener Wert, in der Praxis weicht das natürlich ab, aber nicht um Größenordnungen). Wenn da nun 20 Mitarbeiter sind, die 2 Stunden bezahlt nix tun, sind das nach Adam Riese 40 x 20 x 2 = 1600 €! Wer kann die mal so eben wegen eines Vorrundenspiels investieren? Und bei höher qualifizierten Mitarbeitern wird der Spaß noch erheblich teuerer.

Aber wir haben´s ja ... mal ganz abgesehen davon, dass es einfach Schwachsinn ist. So wichtig ist doch so ein Fußballspiel wahrhaftig nicht. Beim Endspiel hätte ich da mehr Verständnis.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
17.06.2010|11:13 | garibaldi | 5
Re:gehts noch?
Hallo Cornelius,

du hast mit deiner Rechnung 100% recht.
ABER!!!!! und jetzt kommts

Ich kenne das aus einem ehemaligen Betrieb so, wer Fussball schauen mag muss abstempeln und gut. Gibt es die möglichkeit dass er die Zeit nacharbeiten kann (wird im 3 Schichtbetrieb schwer) so kann er dies tun, ansonsten bekommt er einfach die Zeit nicht bezahlt.

Was gegen diese Regel spricht, wenn dadurch dringende Aufträge liegen bleiben, was aber Freitags mittags um 13 Uhr in Deutschland eh selten vorkommt, bzw wird da wohl kaum einer auf die Idee kommen Fussball zu schauen
Es grüßt der Ralph

Nur wer mir schonmal in die Augen gesehen hat kennt mich ...
-+
17.06.2010|12:35 | pilote600 | 6
Re:gehts noch?
Klar, wenn´s so funktioniert, kann ja keiner was dagegen haben, da sind die Leute ja dann nicht auf Arbeit, sondern in der Freizeit. Wenn sich das dann bezüglich der Betriebsabläufe regeln lässt, kann ja keiner was dagegen haben - in Produktionsbetrieben wird das aber eher nicht möglich sein wegen des dadurch zwangsläufig entstehenden Produktionsausfalls, der dann indirekt ja auch wieder Kosten verursacht. Könnte dann höchstens durch Überstunden zum Normaltarif ausgeglichen werden, aber das erfordert zumindest bei tarifgebundenen Unternehmen dann eine extra Betriebsvereinbarung, die auch wieder Geld kostet (Betriebsrat, Zeit- und Verwaltungsaufwand für die Unternehmensleitung bzw. Personalabteilung etc.). Wobei diese Kosten sich dann natürlich in wohl vertretbaren Grenzen halten ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
17.06.2010|12:43 | garibaldi | 7
Re:gehts noch?
Wie gesagt, 2006 wurde das in dem Betrieb in dem ich damals Tätig war so gehandhabt, und die Leute konnten die Zeit dann an Wochenendschichten (einige Anlagen liefen an 7 Tagen 24h) wieder nachholen, klar ohne extra Zuschläge. HAt super geklappt und wir (die Leitung) waren uns einig dass es besser ist als wenn 10 Stück an diesen Tagen Urlaub nehmen oder Krankmachen oder vor allem nachts kannst du es ja kaum überwachen doch TV schauen und "nebenher" arbeiten und dabei entsteht schrott
Es grüßt der Ralph

Nur wer mir schonmal in die Augen gesehen hat kennt mich ...
-+
17.06.2010|12:53 | pilote600 | 8
Re:gehts noch?
Genau so geht´s ... die Betriebsabläufe müssen halt so sein, dass das möglich ist. Und es sind ja zum Glück nicht alle fußballverrückt ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
17.06.2010|14:03 | garibaldi | 9
Re:gehts noch?
Seh ich genauso.
wenns unbezahlt ist, ok.
nacharbeiten, ok.
aber bezahlt und dann fussballgucken... ich glaub, es hackt...

im übrigen.. nur mal so: die meisten chefs kriegen einen herzinfarkt, wenn eine mitarbeiterin mal ne stunde frei braucht, weils kind krank ist...
aber FUSSBALL is natürlich ganz was anderes....

ausserdem, wie piet schon sagt. ich KÖNNTs ja noch kapieren, wenn D im finale wär, aber so wie ich das mit meinem begrenzten fussballhorizont seh, ist das ja noch nichtmal ein ACHTELFINALE oder??
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
17.06.2010|14:19 | womo66 | 10
Re:gehts noch?
Hallo Peter,
hab mal in Deinem Profil nachgeschaut ob dort was über Dein Alter steht

Aber so wie Du Dein Posting schreibst, bist Du schon weit über 80 Jahre.

Meine Frau arbeitet in einer Firma mit über 1000 Mitarbeitern. In der Kantine wird eine große Leinwand aufgebaut, damit die Arbeitnehmer die Möglichkeit haben sich das Spiel anzuschauen.
Natürlich wird vorher abgestempelt.Wir leben ja nicht mehr in der Steinzeit.

Ich gehe mal davon aus, das viele Firmen in Deutschland die Sache genauso händeln.
Denn es geht nichts über zufriedene Mitarbeiter.

Ausserdem gewinnen wir 3:1

schöne Grüße
Hermann
-+
17.06.2010|19:22 | kirchwald | 11
Re:gehts noch?
halöli hermann!

gut geschrieben , in wuppertal giebt es noch einige hersteller vonn sehr hochwertigem werkzeug.knipex, tigges, stahl wille, und, und.alle erlauben ihren mitarbeitern auf extra aufgestellten fernsehern die spiele zu verfolgen, natürlich, wie von mier oben schon erwähnt, mit stoppen der arbeitszeit.das man vorher sicherstellt das die produktion nicht leidet, ist selbstverständlich.

bernd putsch , noch 6 tage bis zum urlaub.
-+
17.06.2010|22:24 | bandi | 12
Re:gehts noch?
Hallo
Ist doch eine gute Idee voraus gesetzt die Arbeit leidet nicht darunter «kann vielleicht vor oder nach gearbeitet werden».
Bessere Gelegenheit das Arbeitsklima zu fördern gibt es doch nicht alle halten zusammen freuen sich gemeinsam oder schimpfen und trösten sich. «funktioniert bei der Bundesliga nicht und WM ist auch ausnahme Situation.
Ist der Chef schlau spendiert er noch dabei einen kleinen Snack.

Ich selber bin kein Fußballfan aber Deutschland sehe ich mir auch an finde es schön wennsich all freuen beim Sieg.

LG illi
-+
18.06.2010|11:02 | illi | 13
Re:gehts noch?
Will ja keinen ärgern, aber ehrlich gesagt nervt mich das Fußball-Gedöns jetzt schon. Wenn´s nach mir ginge, würden wir bald rausfliegen, dann hätte man endlich wieder Ruhe. Falls Deutschland wirklich Weltmeister würde, wie kann man dann dem unzumutbaren Krawall der Fans entkommen?

Nix für ungut, aber für einen Nicht-Fan ist das ganze wirklich eine ziemliche Zumutung. Eigentlich müssten wir Minderheitenschutz einfordern.

Am besten, man schickt alle Fans in die Betriebe, da sind sie von der Straße weg und machen keine Vuvuzela- und Hupkonzerte ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
18.06.2010|12:30 | garibaldi | 14
Re:gehts noch?
Clevere Chefs (Privatfirmen) werden es erlauben. Es kommt ja zig-fach zurück. Wer könnte einem verständnisvollen Chef den einen Auftrag NACH Dienstschluss abschlagen. Die Arbeitnehmer reißen sich doch für einen netten Chef den A... auf und die, die das nicht tun leben in so einem Betrieb ohnehin nicht lange. Dies ist ein Erfahrungswert aus meiner aktiven Arbeitslaufbahn.
Ergo: Deutschland:Serbien 13:30 «und die Firma wird diese 1 1/2 Std. sicher überleben»
Liebe Grüsse
Ulrike
Wer sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nicht alt.
Franz Kafka
-+
18.06.2010|13:09 | halifax7 | 15
Re:gehts noch?
Werden wir mal "filosofisch": Ist es nicht ein Ausdruck von Entfremdung, wenn einem Fußball wichtiger als seine Arbeit ist? Müsste man dann nicht eigentlich eher Fussballer sein als irgendeinen anderen Job machen? Fehlt da nicht die Identifikation mit dem Job? Und kann man den Job überhaupt jemals vernünftig machen, wenn diese Identifikation fehlt?

Nur mal so gefragt ...

O.K. Fließband und ähnliche Tätigkeiten eignen sich wenig zur Identifikation ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
18.06.2010|15:44 | garibaldi | 16
Re:gehts noch?
Und kann man den Job überhaupt jemals vernünftig machen, wenn diese Identifikation fehlt?

Genau das ist der Punkt. Die Identifikation mit dem Job kann man doch nicht durch sture Arbeitszeit von 8 - 16:00 Uhr erreichen. Nur wenn man auch bereit ist außerhalb der "Zeitzange" (Arbeitnehmer und Arbeitgeber) zu agieren wird der Job gerne und gut gemacht. Es gibt natürlich Berufssparten wo dies nicht durchführbar ist. Doch je mehr Freiraum vorhanden ist ums so stärker ist die Identifikation, der Einsatz und die Liebe zum Job.
Liebe Grüsse
Ulrike
Wer sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nicht alt.
Franz Kafka
-+
18.06.2010|16:29 | halifax7 | 17
Re:gehts noch?
Ist schon klar. Ich kann halt einfach nicht nachvollziehen, dass man auf so ein albernes Fußballspiel so verrückt sein kann ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
18.06.2010|17:51 | garibaldi | 18
Re:gehts noch?
Ist doch schön. sich überhaupt für was zu begeistern macht das Leben lebenswert traurig für die die es nicht nachvollziehen können.

Leben und leben lassen.

LG illi
-+
18.06.2010|20:12 | illi | 19
Re:Re:gehts noch?
Hallo Peter,
=) hab mal in Deinem Profil nachgeschaut ob dort was über Dein Alter steht
=)
=) Aber so wie Du Dein Posting schreibst, bist Du schon weit über 80 Jahre.


nö, daneben.



=) Ausserdem gewinnen wir 3:1


noch mehr daneben.....

ok, vielleicht hatte ich mich falsch ausgedrückt. Ich hatte im Fernsehen eine Diskussion über anschauen lassen oder nicht verfolgt und da war eben NICHT von stempeln die REde, sondern davon, dass viele schlicht davon ausgehen, dass sie das in der Arbeitszeit sehen könnten, nach dem Motto, der Chef solle sich mal nicht so anstellen.

und DAS, mit Verlaub, finde ich daneben, aber schon völlig.

Wenn in einer Firma das Arbeitsklima so mies ist, dann hilft auch ein Fussballspiel nicht viel.....

Moin Moin, euer Piet
.........macht doch, was ihr wollt!!
-+
19.06.2010|13:40 | piet | 20
Re:Re:gehts noch?
Deutschland:Serbien 13:30

WOW..... ... was fürn ergebnis
(aber war auch so schon schlimm genug....)


Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
19.06.2010|14:26 | womo66 | 21
Re:Re:gehts noch?
Ist doch schön. sich überhaupt für was zu begeistern macht das Leben lebenswert traurig für die die es nicht nachvollziehen können.
=)
=) Leben und leben lassen.
=)
=) LG illi


Warum sollte das für einen wie mich traurig sein? Ich kann mich für so vieles begeistern, was mich tagtäglich umgibt, von netten Menschen und liebenswerten Tieren über herrliche Pflanzen bis zu wunderbar vielfarbigen Steinen, die Welt ist voller Wunder, wozu braucht man da noch einen Haufen Großverdiener, die einem Ball nachlaufen? Da gibt´s wahrhaftig faszinierendere Dinge.

Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
20.06.2010|14:39 | garibaldi | 22
Re:Re:Re:gehts noch?
Ist doch schön. sich überhaupt für was zu begeistern macht das Leben lebenswert traurig für die die es nicht nachvollziehen können.
=) =)
=) =) Leben und leben lassen.
=) =)
=) =) LG illi
=» =»

=)
=) Warum sollte das für einen wie mich traurig sein? Ich kann mich für so vieles begeistern, was mich tagtäglich umgibt, von netten Menschen und liebenswerten Tieren über herrliche Pflanzen bis zu wunderbar vielfarbigen Steinen, die Welt ist voller Wunder, wozu braucht man da noch einen Haufen Großverdiener, die einem Ball nachlaufen? Da gibt´s wahrhaftig faszinierendere Dinge.



Da gebe ich dir Recht es gibt viele Dinge und für einige halt Fußball.
Sport verbindet die Nationen mal friedlich.

LG
-+
21.06.2010|17:42 | illi | 23
Re:Re:Re:Re:gehts noch?

=) Sport verbindet die Nationen mal friedlich.
=)
=» LG


Hat´s nicht in Südamerika mal ´nen Krieg gegeben wegen Fußball ...?

Naja, wer´s braucht, soll´s haben ... Fußball mein´ ich, nicht Krieg ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
21.06.2010|17:59 | garibaldi | 24
Re:gehts noch?
Oh Cornelius (garibaldi). Es gibt bei den Schwaben
einen wunderbaren Spruch.
Der lautet: " Oh Herr, laß Hirn rar ". Bist Du ein 68èr ?
Warum ziehst Du Dir so viel Gespött zu. Aber dennoch, ....
jeder hat seine Meinung. Manchmal fällt es aber schwer, die
Meinung eines Anderen zu respektieren. Aber unterschiedliche
Ansichten beleben diese Forum.

-+
22.06.2010|19:31 | pablo | 25
Re:gehts noch?
Ich find´ das hier total lustig. Aber eigentlich hat ja schon in den 70ern der Fredl Fesl alles zum Thema gesungen:

Fußballlied


Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-
23.06.2010|13:19 | garibaldi | 26
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!