Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
Bayern Herbst 2013
Ab Anfang zeigen
Bayern Herbst 2013
In diesem Jahr lagen die Herbstferien in NRW sehr spät, sodass wir gar nicht wagten für die zwei Wochen groß zu planen. Eigentlich wollten wir nur das Wetter entscheiden lassen wohin es diesmal gehen würde.

Nachdem mein Mann dann auch noch nicht einmal so Urlaub nehmen konnte wie geplant, schied eine Reise in die mediteranen Länder mangels Zeit aus.
So nahmen wir Fehmarn und Bayern ins Visier.

Nachdem die Vorhersage für Fehmarn alles andere als gut war, starteten wir mittwochs in Richtung Kelheim. Abends kamen wir an und auf dem dortigen Stellplatz fanden wir noch genügend freie Plätze.
Schnell wurde das Womo an den Strom angeschlossen und soweit „ wohn -und schlafbereit“ gemacht.
Schon ging es ab Richtung Altstadt, ins Brauhaus, wo wir es uns bei typisch bayrischer Küche gut gehen ließen und mit „Hopfensaft“ auf den Urlaub anstießen.

Am nächsten Morgen wollten wir mit einem Schiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg fahren, aber als wir die Augen aufschlugen, mussten wir feststellen, dass uns derartiger Nebel umwabberte, dass wir schon ernsthaft über eine Alternative nachdachten.
Doch nach dem ausgedehnten Frühstück hatte die Sonne dafür gesorgt, dass der strahlend blaue Himmel zum Vorschein kam und wir doch noch zu unserem Ausflug kamen.

Auf dem Schiff konnte man in dieser letzten Oktoberwoche sogar noch an Deck sitzen und das wunderbare Panorama genießen, welches um diese Jahreszeit bei gutem Wetter wegen des bunt verfärbten Laubes sicherlich seine besonderen Reize hat.

Nach einer kleinen Wanderung ums Kloster Weltenburg, dessen Besichtigung, genossen wir den Aufenthalt in der Sonne des Biergartens und freuten uns, dass wir es trotz des späten Ferientermins so gut angetroffen hatten.


LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Kelheim Kelheim Kelheim Kelheim / Donaudurchbruch FAhrt durch den Donaudurchbruch FAhrt durch den Donaudurchbruch Fahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg Fahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg Fahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg Fahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg +
18.11.2013|11:45 | profila | 1
Re:Bayern Herbst 2013
Hallo Christiane ! und der liebe Rest !
Deine Reise Beschreibung bestätigt mir dass es in Deutschland wunderschöne Herbst Tage gibt. Und nicht alles grau in grau ist. Was gerne die "Überwinterer" als Argument ihrer Deutschlandflucht behaupten. Uns gefällt es auch mal bei Nebel, Schnee und Kälte zu verreisen.
Liebe "Überwinterer" ich habe nichts gegen Eure Verhalten/Flucht. Nur über das Schimpfen über das Wetter in Deutschland.
Bleibt mir gewogen !
Gruß Michael-+
18.11.2013|13:03 | michael43 | 2
Re:Bayern Herbst 2013
Guten Abend,

da habt Ihr die bequeme Variante gewählt. Vom Kloster kann man sich mit einer kleinen Ruderfähre übersetzen lassen und dann auf einem schönen Wanderweg zu Fuß den Rückweg antreten. Macht vor allem Sinn, wenn man in dem wirklich gemütlichen Biergarten gut gegessen und getrunken hat. Auch in dem Brauhaus haben wir schon lange gesessen, weckt schöne Erinnerungen!

Schöne Zeit

Ferdi


Und Michael, muß Dir Recht geben, so sah es heute morgen bei uns auf dem Golfplatz aus!-+
18.11.2013|17:03 | fernando | 3
Re:Bayern Herbst 2013
Hallo Michael,

wenn wir länger Zeit gehabt hätten, wäre ein wenig Sonne tanken am Mittelmeer auch nicht zu verachten gewesen, aber uns hat es auch hier gefallen.

Hallo Ferdi,

ja, hinterher haben wir auch festgestellt, dass man dorthin ganz gut wandern kann...ist für einen "Zweitbesuch" vorgemerkt!

Dafür sind wir dann am nächsten Tag im dicken Nebel zur Befreiungshalle gewandert, besichtigten das Orgelmuseum Kelheims und auch an diesem Tag schaffte es die Sonne den Nebel zu vertreiben.
LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Befreiungshalle Kelheim Befreiungshalle Kelheim  Befreiungshalle Kelheim  Befreiungshalle Kelheim -+
18.11.2013|17:16 | profila | 4
Re:Bayern Herbst 2013
Hallo,

tut mir leid, bin zu blöd, ein Bild einzufügen. Habe es unter dem Poi Golfplatz Faulquemont eingegeben.

Ferdi-+
18.11.2013|17:22 | fernando | 5
Re:Bayern Herbst 2013
Hallo Ferdi,
habe mir das Bild im genannten POI angeguckt, weiß aber leider nicht genau, was dieses Bild mir zeigt.
LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!
-+
19.11.2013|08:35 | profila | 6
Re:Bayern Herbst 2013
Weiter ging es freitags nach Regensburg, auf den Azur-Campingplatz.
Hier waren wegen Frostgefahr schon sämtliche Aussenanlagen zur Wasseraufnahme abgesperrt.
Die Sanitäreinrichtungen waren gut beheizt, sodass beim Duschen keiner frieren musste.
Von hier aus erreicht man das Altstadtzentrum Regensburgs sehr gut und günstig per Bus. Die Haltestelle liegt direkt vor der „Haustür“.

Wir besichtigten die Altstadt, den Dom und seine Schatzkammer, freuten uns wieder über das gute Wetter, welches uns erneut die Möglichkeit ließ in einem Biergarten zu sitzen und uns die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.

LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Regensburg Regensburg  Regensburg  Regensburg  Regensburg -+
19.11.2013|08:42 | profila | 7
Re:Bayern Herbst 2013
Samstags ging es nach Passau.
Hier nutzten wir den stadtnahen Stellplatz, sodass wir die Altstadt von hier aus zu Fuß erreichen konnten. Leider war der Himmel an diesem Tag bewölkt, aber auch so konnte man erkennen, dass Passau eine Besichtung wert ist.
Nachdem wir uns das Glockenspiel des Rathausturms angehört hatten, die Besichtigung des Doms hinter uns lag, entschlossen wir uns zu einer kleinen Drei –Flüsse -Rundfahrt per Schiff, bei der man allerlei Informatives über die Stadt erfahren konnte.
Hatten wir bis hierher das Glück gehabt, dass es nicht regnete, wurden wir bei unserem Bummel durch die Altstadt doch noch nass.
Das Gröbste ließen wir passieren, indem wir uns in die nächstbeste Gaststätte flüchteten.
Hier bestellten wir zur Überbrückung der Regenfluten jeder eine Gulaschsuppe, die sich leider als ein Produkt aus dem Hause Maggi oder Unox erwies. Für den Preis derselben hätte ich vermutlich in jedem Supermarkt gleich palettenweise Süppchen dieser Qualität erwerben können.
So hatten wir wenigstens was zu lästern und bei unserer abendlichen Kniffelrunde noch etwas zu lachen.


LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Passau Passau Passau Passau Passau -+
19.11.2013|08:58 | profila | 8
Re:Re:Bayern Herbst 2013
Hallo Ferdi,
=) habe mir das Bild im genannten POI angeguckt, weiß aber leider nicht genau, was dieses Bild mir zeigt.


Guten Morgen,

Bild war für Michael gedacht, als Bestätigung, weil auch bei uns tolles Wetter war.

Weiterhin viel Spaß

Ferdi
-+
19.11.2013|09:47 | fernando | 9
Re:Bayern Herbst 2013
Am nächsten Morgen lachte die Sonne wieder vom strahlendblauen Himmel, sodass wir die Zeit nutzten, um vom Stellplatz aus auf die die Burg Veste Oberhaus zu laufen, von wo wir einen fantastischen Blick auf die Altstadt von Passau werfen konnten.
LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Passau Passau Passau -+
19.11.2013|15:20 | profila | 10
Re:Bayern Herbst 2013
Gegen Mittag starteten wir in Richtung Lackenhäuser, im Bayrischen Wald.
Hier standen wir bei 23°C im schönsten Sonnenschein und ließen den lieben Gott einen guten Mann sein. Die Kinder hatten schnell Anschluss gefunden, tobten über den Spielplatz und wir hatten einfach mal Zeit die Nase in ein Buch zu stecken.

Geplant war für den nächsten Tag eine Wanderung zum Dreisesselspitz, bis hin zum Dreiländereck. Das Wetter sollte es jedoch anders bestimmen.
So schön es am Tag zuvor war, so schauerlich war es jetzt.
Beim Frühstück wurde also überlegt, was wir nun mit dem Tag anstellen könnten.
So fuhren wir zu einem unweit gelegenen Glasgeschäft, in dem man die Gelegenheit haben sollte einem Glasbläser bei der Arbeit zuzusehen und die Kinder selbst eine Kugel blasen können sollten.
Als wir ankamen, machte dieser aber leider gerade Pause, sodass wir uns erst einmal die bereits gefertigten Glaskunstwerke ansahen.

Als die Pause des Glasbläsers beendet war, stellte sich leider heraus, dass die Kugeln, die die Kinder hier hätten blasen können, geraume Zeit zum Abkühlen gebraucht hätten, sodass wir nicht mehr die Gelegenheit gehabt haben würden diese abzuholen.
Da sich Petrus entschlossen hatte die Regenwolken wegzupusten, ergab sich für uns nun doch noch eine kleinere Wanderung. Der Besuch einer Glasbläserei wurde auf den nächsten Tag verschoben.
Den Abend ließen wir bei einem guten Essen in der Gaststätte des Campingplatzes ausklingen.

So war unser Aufenthalt in Lackenhäuser auch schon wieder beendet, wo wir für unseren Campingplatz lediglich 9 Euro mit Strom und vier Personen zu bezahlen hatten….Es gab wohl gerade einen Einführungspreis auf die neu erstellten Womoplätze.

Nun ging es zum Baumwipfelpfad in Neuschönau. Waren wir wieder im dicken Nebel losgefahren, so lichteten sich die grauen Wolken während der Fahrt etwas.
Doch kaum hatten wir den Eintritt bezahlt, fing es an zu nieseln. Über lange Holzstege, die zwischen den Baumwipfeln angelegt worden waren, erreichten wir schließlich den Turm, der sich über die Baumwipfel erhebt und eher wie ein Osterei aussieht. In diesem läuft man spiralförmig in die Höhe, die einem bei gutem Wetter eine tolle Aussicht über die Wipfel des Nationalparks des Bayrischen Waldes gewährt.
Doch inzwischen waren tiefdunkle Wolken aufgezogen und schließlich wurden wir noch gewaltig nass, da der Regen regelrecht in den Turm hineinschlug.
Wir hielten uns somit nicht allzu lange auf, schade um das schlechte Wetter, aber ein Erlebnis war es dennoch.

LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Baumwipfelpfad Baumwipfelpfad Baumwipfelpfad  Baumwipfelpfad  Baumwipfelpfad Playmobil Fun Park in Zirndorf Playmobil Fun Park in Zirndorf -+
19.11.2013|15:30 | profila | 11
Re:Bayern Herbst 2013
Im Womo „legten“ wir uns erstmal wieder trocken und schon ging es weiter Richtung Frauenau, zur dort ansässigen Glasmanufaktur von Poschinger.
Hier kamen wir gerade noch rechtzeitig an, um den Glasbläsern noch ein wenig bei der Arbeit zusehen zu können. Den Kindern wurde, obwohl die offizielle Arbeitszeit schon zu Ende ging (die im Internet veröffentlichten Öffnungszeiten galten wohl zu dieser Jahreszeit nicht mehr) noch ermöglicht eine Glaskugel zu blasen, die übrigens innerhalb von 10-15 Minuten soweit heruntergekühlt war, dass man sie mitnehmen konnte.

Wegen der nicht gerade tollen Wetteraussichten an diesem Tag, beschlossen wir die restliche Zeit zu nutzen um uns auf den Weg zum diesjährigen Highlight für unser kids, nämlich nach Zirndorf, zum Playmobil –Fun -Park zu begeben.
So saßen wir den restlichen Tag im Womo und kamen am Abend auf den Campingplatz zur Mühle an, von wo aus man den Playmobil- Fun -Park gut zu Fuß erreichen kann.

Irgendwie müssen unsere Söhne einen guten Draht zu Petrus haben! Am nächsten Morgen wachten wir wieder bei strahlendem Sonnenschein auf. Natürlich hatten wir an diesem Morgen keine Probleme unsere Jungs aus den Federn zu bekommen, auch das Frühstück gelang in Rekordzeit. Wird sonst über einen Spaziergang gemeckert, so flogen die Füße nur so über das Pflaster, um im Fun -Park herumtoben zu können.
Dies wurde dann auch ausgiebigst den ganzen Tag genutzt, während wir Eltern einfach die vielleicht letzten warmen Sonnenstrahlen genossen.

Abends waren wir einfach zu faul um noch den Kochlöffel zu schwingen, sodass wir die gutbürgerliche Küche des Campingplatzlokals genossen.
Wobei wir, nachdem wir die Rechnung bezahlt hatten, wieder etwas zu lachen hatten. Einem unserer Söhne fiel auf, dass das Essen um ein Vielfaches besser als die Gulaschsuppe in Passau gewesen, die Rechnung dennoch deutlich geringer ausgefallen war.

Nach dem Frühstück fuhren wir am nächsten Tag bis nach Rüsselsheim, um dort Verwandte zu besuchen. Von hier aus besichtigten wir am nächsten Tag Mainz. Auf dem Marktplatz vor dem Dom herrschte reges Treiben, jedoch der Dom wirkte sehr düster und erdrückend, sodass wir uns nicht lange dort aufhielten.
Ganz anders erging es uns in der Kirche St. Stephan, die wunderschöne Chagallfenster aufweist, an denen man sich gar nicht satt sehen mag.
Ein Ort der Ruhe und Erholung ist hier auch der sehenswerte gotische Kreuzgang.

So neigte sich unser Urlaub wieder einmal dem Ende zu. Zwar war alles mal wieder viel zu kurz, aber man darf schon mal davon träumen, dass es im nächsten Jahr vielleicht anders sein wird.


LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!

Marktplatz in Mainz Marktplatz in Mainz Der Mainzer Dom Kirche St Stephan in Mainz Kirche St. Stephan in Mainz Kirche St. Stephan in Mainz Kirche St. Stephan in Mainz Kirche St.Stephan in Mainz Kirche St. Stephan in Mainz Kirche St. Stephan in MAinz Kirche St.Stephan in Mainz -+
20.11.2013|09:11 | profila | 12
Re:Bayern Herbst 2013
Danke, dass Du uns auf dieser Tour "mitgenommen" hast. Der Herbst ist in unseren Breiten eigentlich eine prima Reisezeit, zumal gerade die "Highlights" nicht mehr so überlaufen sind wie beispielsweise im Sommer. Eine Stadt wie Passau kann man da viel besser genießen «auch wenn man bei der Gastronomie einen Fehlgriff getan hat ... ».
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
20.11.2013|14:30 | garibaldi | 13
Re:Bayern Herbst 2013
Hallo Cornelius,

ja, mir scheint, dass man in den letzten Jahren in Bayern eher im Herbst, als im Sommer die Sonne findet.
Zwar waren wir immer mal wieder im Herbst in Bayern, aber noch nie so spät.
(Bis in den November hinein.)
Uns hat es jedenfalls gefallen...und gastronomische Fehlgriffe können immer und überall passieren.
LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!
-+
20.11.2013|15:11 | profila | 14
Re:Bayern Herbst 2013
hi
schöner bericht aus bayern
vermisse nur bilder von den stell- bzw. campingplätzen
gruß aus franken-+
08.01.2014|23:57 | franz1956 | 15
Re:Bayern Herbst 2013
Ja, Bayern ist einfach der Hammer !!

Ich bin aber nicht sicher, ob es trotz oder wegen der CSU so toll ist.
-+
09.01.2014|09:52 | schneemann | 16
Re:Re:Bayern Herbst 2013
hi
=) schöner bericht aus bayern
=) vermisse nur bilder von den stell- bzw. campingplätzen
=» gruß aus franken


schau dir die Stellplätze mal im Poiwalk an, oft sind dort bei den Plätzen Bilder dazu
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
09.01.2014|10:29 | womo66 | 17
Re:Bayern Herbst 2013
Hallo,

da die jeweiligen CP und Sp in der Stellplatzdatenbank vielfache Erwähnung finden und auch mit Bildern versehen sind, habe ich auf weitere Details in meinem Reisebericht verzichtet.
LG,
Christiane
Zwillinge...man gönnt sich ja sonst nichts!!!


Schneemann: natürlich ist Bayern auch wegen der CSU so toll...man bekommt immer was zu lachen
-
10.01.2014|08:53 | profila | 18
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!