Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Ab Anfang zeigen
Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Warum reizt es immer mehr Wohnmobilfahrer mehrere Monate dem Winter in Deutschland zu entfliehen, und dann in Spanien oder Marokko auf Stellplätzen ohne jegliche Installationen oder am Straßenrand zu stehen? Diese Art zu Campen entzieht sich mir total. Welcher Reiz steckt eigentlich dahinter, sein soziales Umfeld für längere Zeit so zu verlassen? Allein dem Eis und Schnee zu entfliehen kann es doch wohl nicht sein. Oder doch?

+
23.02.2014|19:13 | pablo1 | 1
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Heinz ,

Warum reizt es immer mehr Wohnmobilfahrer mehrere Monate dem Winter in Deutschland zu entfliehen, und dann in Spanien oder Marokko auf Stellplätzen ohne jegliche Installationen oder am Straßenrand zu stehen? Diese Art zu Campen entzieht sich mir total.

du hast ein völlig falsches Bild des Überwinterns im Süden, denn die Masse der Wohnmobilfahrer ist auf Campingplätzen oder Stellplätzen mit entsprechender Ver- und Entsorgung anzutreffen. Sie machen nichts anderes, was du zu anderen Jahreszeiten machst.

Welcher Reiz steckt eigentlich dahinter, sein soziales Umfeld für längere Zeit so zu verlassen? Allein dem Eis und Schnee zu entfliehen kann es doch wohl nicht sein. Oder doch?

Was verstehst du eigentlich unter der Formulierung, sein soziales Umfeld ?

Wir leben unterwegs viel intensiver als in unserem Heimatort und haben mit Sicherheit im Ausland, aber auch in Deutschland, wenn wir unterwegs sind, bedeutend mehr Kontakte zu unseren Mitmenschen, als die Masse der Daheimgebliebenen, die in ihren eigenen vier Wänden ihr Dasein fristen. Hiermit meine ich nicht, die noch im Arbeitsleben stehenden Menschen, sondern die Rentner und Pensionisten.

Und ja, du liegst richtig mit deiner Vermutung, wir sind im Winter wegen der angenehmen Temperaturen im Süden.
Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
23.02.2014|19:39 | brawo | 2
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Ich kann Wolfs Aussage nur voll und ganz unterschreiben.
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
23.02.2014|20:15 | womo66 | 3
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Also von Europa weiß ich das nicht, aber ich weiß von den USA oder Mexiko, dass ich einen super Stellplatz auf einen Campingplatz mit Strom, Wasser und Abwasseranschluss für monatlich 500 - 700 US Dollar bekomme...

Mein Soziales Umfeld kann ich mir selber Aussuchen und befindet sich unter Gleichgesinnte. In den USA kommt noch dazu, dass auf vielen Plätzen wer will einen echten Stress bekommt wenn er die vielen Freizeitangebote für Überwinterer ausnützen will. Auch die kurzen Bekanntschaften, Nachmittagstreff beim Boule - Spiel, da noch in Lohn und Brot in Marokko, haben mehr soziales Umfeld geschaffen als bei mir zuhause... Außerdem wer auch zuhause ein soziales Umfeld hat, wird unter „Gleichgesinnte“ wohl kaum ein Problem haben, den alle meine Freunde, die mir in meiner zur Zeit schwersten Zeit, beistehen sind Freunde aus Wohnmobilbekanntschaften. Die aus meinem „sozialen Umfeld“ (außer meiner Familie) mutierten schon lange zu Gefühlskrüppel…

Ich selbst würde auch in Europa nur begrenzt auf einen freien "Wildbissler Stellplatz" überwintern, die Langzeitmiete eines Campingplatzes würde ich mir immer gönnen.. Richtig ist aber auch, die Überlegung, sich zukünftig irgendwo, wo es warm ist, was zu mieten...-+
23.02.2014|21:43 | antonis | 4
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Mädels und Jungs !
Wir tolerieren die Überwinterer, was sicher auch Heinz macht. Verstehen kann ich sie jedoch kaum. Wir kämen nicht auf die Idee länger als 10 Wochen am Stück mit dem Mobil unterwegs zu sein. Wir mögen auch den Winter und haben Freunde, nicht nur mit Wohnmobil. Und diese Freundschaften pflegen wir gern und das nicht nur sporadisch. Auch wohnen wir in einer Stadt in der es ein großes Kulturangebot gibt, nicht nur das Fernsehen. Unsere Fremdsprachen Kenntnis reicht nicht aus um im Ausland ins Theater zu gehen (ein Beispiel). Auch ist mir nicht jeder Nachbar sympathisch und die Nähe zum nächsten zu eng auf den Plätzen um dort eventuell Monate zu verbringen.
Was ich an Plätzen im Februar/März 2013 in Spanien gesehen habe und was für eine Enge. Unsre Fazit war wir bleiben bei unsere Lebensart. Reisen um etwas zu sehen und daheim um etwas zu erhalten.
Ende des Monats fahren wir für ca. 9 Wochen nach Sizilien einschließlich der mindestens 2 Wochen Hin- und Rückfahrt.
Wir werden sicher auch diesen und jenen netten Überwinterer treffen und eventuell ein paar nette Stunden oder auch Tage verbringen, aber dann geht es weiter!
Gruß Michael -+
24.02.2014|16:26 | michael43 | 5
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Michael,
ich hätte es nicht ausführlicher und besser sagen können. Akzeptieren kann ich eine sog. Überwinterung schon. Ist ja auch interessant deren Berichte hier zu lesen, was sie so über Monate hin in südlichen Gefilden erleben.




-+
24.02.2014|18:37 | pablo1 | 6
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Heinz und Michael ,

da gibt es nichts zu verstehen und zu tolerieren, denn jeder lebt sein Leben so wie er es mag. Wir würden uns bei eurer Lebensweise nicht wohl fühlen, uns wäre es zu stressig, wenn es denn wirklich so ist, wie Michael es geschrieben hat.
Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
24.02.2014|20:29 | brawo | 7
Re:Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.

=)
=» da gibt es nichts zu verstehen und zu tolerieren, denn jeder lebt sein Leben so wie er es mag.


Guten Abend,

genau so, dem ist nichts hinzuzufügen!

Ferdi
-+
24.02.2014|21:56 | fernando | 8
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Ich habe mal in Griechenland auf versch. CP überwintert und mache das seitdem nicht mehr. Es war öde und langweilig. Die touristische Infrastruktur lief bestenfalls auf Sparflamme, kaum ein Restaurant war geöffnet u.s.w.

Ich habe dann den einen oder anderen Camper mal gefragt, warum er sich das antut und war überrascht, dass die meisten gesundheitliche Gründe anführten. Eine ältere Dame sagte es rundheraus: Hier kann ich mich ohne Schmerzen bewegen; zu Hause in Deutschland müsste ich dafür viel mehr Medikamente nehmen.
Ich finde, das sind gute Argumente.


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
25.02.2014|09:50 | schneemann | 9
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo,
genauso ist es wie es die Frau gesagt hat. Wir haben bis 2011 auch überwintert. Insgesamt 8 mal. Ich muß sagen, die Sonne im Winter tut den Körper und der Seele gut. Jetzt sind wir den Winter über zu Hause, ist auch schön, aber ich muß sagen, die Sonne und die Wärme fehlt schon. Wenn hier die Sonne nicht scheint, ist doch zu dieser Jahreszeit alles grau in grau. In den südlichen Ländern, wir waren immer in Spanien, blüht auch im Winter immer etwas und das tut der Seele schon gut.
Es muß ja jeder selbst wissen, wie er sein Rentnerdasein gestaltet. Für uns steht fest, dass wir in Zukunft auch wieder zu den Überwinteren gehören.
Es grüßt Monika
-+
25.02.2014|10:55 | kischi | 10
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Guten Abend an alle Überwinterer,
da mein Mann an COPD erkrankt ist und ihm die feuchte kühle Winterluft hier sehr
zusetzt, würde mich interessieren, ob es unter den "mein Womo Usern" noch
mehr Leute mit dieser Lungenkrankheit gibt und ob diese es evtl. schon mit einer
Überwinterung im Süden ausprobiert haben?

Liebe Grüße
Christel
-+
25.02.2014|19:35 | otti | 11
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Christel ,

deine Frage als solche kann ich dir als Nichtbetroffener nicht beantworten, bin aber der Meinung, dass ein Aufenthalt im Süden Europas deinem Mann bestimmt gut tun dürfte. Aber frag doch mal euren Hausarzt, der wird dir eine kompetente Antwort geben können.
Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
25.02.2014|20:34 | brawo | 12
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Danke Wolf,
natürlich werden wir ohne Rücksprache mit den Ärtzten nicht auf so weite Reisen
gehen. Wir hatten nur gehofft hier im Forum evtl. Betroffene zu finden, die dies-
bezüglich schon Erfahrungen gesammelt haben.

Gruß
Christel -+
25.02.2014|22:26 | otti | 13
Re:Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Michael,
=) ich hätte es nicht ausführlicher und besser sagen können. Akzeptieren kann ich eine sog. Überwinterung schon. Ist ja auch interessant deren Berichte hier zu lesen, was sie so über Monate hin in südlichen Gefilden erleben.



Es ist schon lustig, da wird ein Thema angeschnitten und die Antworten auf die Fragen garnicht beachtet...... Weil man ja schon weiß was richtig ist !!!!!

Aber gerne schreibe ich meine Ansicht zu dem Thema;

Natürlich gibt es viele Gründe der grauen Umgebung des Winters in Deutschland zu entfliehen. Ein wichtiger ist bestimmt die Verlängerung des Sommers.

Soziale Kontakte habe ich immer dort wo ich mich sozial verhalte. Das geht überall auf der Welt. Reisen bildet und führt zu unterschiedlichen Erfahrungen.

Viele Wochen auf einem Platz zu stehen wäre für mich sehr schwierig. Aber mit Familienanschluß wie aktuell hier im warmen Arizona ist das sogar für mich möglich. Ich genieße meine Enkelkinder !!!!

Somit war der Winter für mich in diesem Jahr nur zwei Monate lang!!!!! Vorher drei Monate in Spanien und Marokko unterwegs und nun für sechs Wochen hier in den USA.

Gerade unter uns Wohnmobilisten erwarte ich die Fähigkeit - unterschiedliche Lebensarten und Vorstellungen - zu tolerieren.

LG Horst
Meine Enkel sind goldiger als Deine
-+
26.02.2014|01:51 | hwhenke | 14
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hallo Horst und der nette Rest !
Ich konnte nicht erkennen das hier jemand die Reise- und Lebensgewohnheiten des Anderen nicht toleriert. Ich las aus den Antworten nur Meinungen, Fragen heraus. Ich für mein Teil habe nur meine Sicht dargestellt und so sehe ich es auch bei den anderen Antworten. Mir ist es herzlich egal was irgend jemand mit seiner Zeit anfängt. Ich würde mir eine aktive Einmischung verbeten und mich auch nicht darum scheren. Schließlich bin ich Rentner und außer von meiner Frau lasse ich mich nicht bestimmen.
Dir und den netten Rest viel Spaß am Leben wo immer ihr es verbringt !
Gruß Michael -+
26.02.2014|10:25 | michael43 | 15
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
gehen. Wir hatten nur gehofft hier im Forum evtl. Betroffene zu finden, die dies-
bezüglich schon Erfahrungen gesammelt haben.
Wir trafen bei einer unserer Sizilien Überwinterungen einen Mann mit COPD, dem das Klima sehr gut tat und der in der reineren Luft ohne nennenswerten Industriesmog erheblich besser Luft bekam.
Solltet ihr Sauerstoff brauchen, vorher die Nachschubwege checken...
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
26.02.2014|11:00 | womo66 | 16
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Also wir sind seid 2 Tagen aus Südspanien zurück waren dort seid Weihnachten, wo es super Wetter ist zwischen 15 und 25 Grad die milde Luft wie hier im Mai. Hier ist zwar jetzt kein Winter aber die nässe und feuchte Luft macht einen doch zu schaffen. Ich denke alle Rentner die in Spanien überwintern tun etwas Gutes für Ihre Gesundheit, viele die hier Tabletten nehmen können sie dort weglassen.
Wärme ist die beste Medizin für einen ältern Menschen.
Gruß Hans


-+
26.02.2014|15:38 | kattzoff | 17
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Hans, so ist es, jedoch auch für jüngere Menschen.

Ich muss noch einige Zeit den Buckel krumm machen, jedoch danach werden wir es auch testen, das Überwintern im Süden, wenigstens zeitweise.

Ich hatte vor ca. 15 Jahren sehr große Rücken- und Gelenkprobleme, die aber in Griechenland nicht mehr spürbar waren. Warum wohl?

Heute bin ich geheilt, durch einige gravierende Umstellungen, ohne Medikamente und Operationen.
Den Unterschied zwischen Chicago und Arizona kennen wir auch, besonders wer an Asthma leidet.
So sind die Klimaunterschiede auch in Europa für die Gesundheit zuträglich oder erschwerend.

Trotzdem mag ich als gelegentlicher Schitourengeher den Winter, falls er wieder kommt.Aber es bleibt ja noch die Hohe Tatra!

Überwinterungsparadiese für Wohmobilisten könnte ich mir im Alter auch vorstellen.
Bis jetzt ist es aber eine Marktlücke, da ich kein Grau in Grau möchte, denn es drückt auf die Stimmung.

LG Wolfi





-+
27.02.2014|20:35 | heidelbaer | 18
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Ich kann mich erinnern, dass früher die alten Hausärzte bei allen möglichen Wehwehchen und echten Leiden gerne eine "Luftveränderung" empfahlen. Dabei war es eigentlich egal, wo man hinfuhr, Hauptsache, die Luft war da anders als zu Hause und sauber. So wurde ich als Kind z.B. mal sechs Wochen nach Norderney verfrachtet :-(
Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
28.02.2014|09:31 | schneemann | 19
Re:Überwintern z.B. in Spanien oder Marokko.
Ja, darum mache ich Eigentherapie und fahre an die Ostsee!
LG Wolfi

-
28.02.2014|19:21 | heidelbaer | 20
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!