Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
Doktor Klitschko for President
Ab Anfang zeigen
Doktor Klitschko for President
Jetzt will er Präsident werden, der Herr Doktor Vitali Klitschko (Dr. Ironfist). Ja, da möchte man ihm doch viel Glück wünschen. Und man möchte ihn daran erinnern, dass es die Ukraine noch NIEMALS in der Geschichte geschafft hat, ein einigermaßen funktionierendes Staatswesen auf die Beine zu stellen.

Und wenn heute unbedarfte Naive wie Martin Schulz und Elmar Brok schwadronieren, man solle die Ukraine an die EU binden und ihr eine Beitrittsperspektive bieten, dann muss ich vorsichtig fragen: Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat soviel Pinkepinke, wer hat soviel Geld?


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
+
25.02.2014|14:53 | schneemann | 1
Re: Doktor Klitschko for President
Hallo Schneemann !
Diesmal bin ich Deiner Meinung, hier sollten erst einmal die Probleme in der EU gelöst werden ehe wir uns einen neuen Kandidaten anlachen. Aber da wird auch noch Russland zu dem Beitritt etwas sagen und das wird sicher nicht positiv sein. Zu Herrn Klitschko kann ich nichts sagen. Er hat aber offensichtlich nicht soviel an den Kopf bekommen wie sonst mancher Boxer !
Gruß Michael -+
25.02.2014|16:26 | michael43 | 2
Re: Doktor Klitschko for President
Jetzt haltet mal die Bälle flach, von einem Beitritt in absehbarer Zukunft ist doch überhaupt keine Rede. Wie lange hat denn die Türkei schon die "Beitrittsperspektive"? Und was ist damit?

Um das zu verstehen, sollte man auch mal ein bisschen über Diplomatie nachdenken. Es gibt für die Ukraine nur zwei Möglichkeiten: Entweder ein abhängiger, unselbstständiger Vasall Russlands zu bleiben oder sich eine Rückendeckung und wirtschaftliche Unterstützung aus dem Westen zu holen. Und was heißt das für uns? Dass wir zusehen müssen, dass Putin in die Schranken gewiesen wird, damit er nicht endgültig größenwahnsinnig wird. Es geht dabei ja auch um so unwichtige Dinge wie Demokratie, Menschenrechte etc ... Die Ukraine sich selbst zu überlassen, was die einzige "Alternative" zu einer engeren Bindung an den Westen wäre, ist wohl keine Lösung.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
27.02.2014|11:15 | garibaldi | 3
Re: Doktor Klitschko for President
Moin Moin,

Diplomatie und Politik:
Die Ukraine

ist ausgeplündert.
Aber - anstatt an Rettungsbemühungen aktiv mitzuwirken - hält sich Herr Klitschko vom Kabinett der Selbstmörder zurück um seine Präsidentenambitionen nicht zu gefährden.
Das ist die Diplomatie und Poltik.
Danke auch
Gruß aus dem Teltow Fläming
Norbert
-+
27.02.2014|18:10 | norefe | 4
Re: Doktor Klitschko for President
Viele Fragen bleiben offen.
Wenn in Kiew bewaffnete das Parlament besetzen ist das Demokratie.
Wenn auf der Krim bewaffnete das Parlament bestzen ist das Terror.
?????????????????
Ich wollte mal sehen, was passiert wenn dies in Berlin passiert.....
Wie soll die Bevölkerung der Ukraine bei einer Wahl entscheiden, wenn der Maidanrat entscheidet wer zur Wahl stehen kann und wer nicht.....
Demokratie geht anderst.
Wir zünden hier schon wieder ein Feuer an, ohne über die Folgen nachzudenken.
LG Horst
Meine Enkel sind goldiger als Deine
-+
27.02.2014|19:26 | hwhenke | 5
Re: Doktor Klitschko for President
Ist aber auch wie verhext. Die Krim steht seit Jahren bei mir auf der Agenda, und dieses Jahr sollte es eigentlich klappen, und jetzt das.....

Ich habe es bisher nur nach Lemberg/Lviv im Westen nahe der polnischen Grenze geschafft. Sehr empfehlenswert !! Da bewahrheitet sich der alte Restauratoren-Spruch:"Armut ist der beste Denkmalschützer." Die Altstadt sieht aus wie eine Filmkulisse aus der KuK - Zeit.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
28.02.2014|09:51 | schneemann | 6
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Viele Fragen bleiben offen.
=) Wenn in Kiew bewaffnete das Parlament besetzen ist das Demokratie.
=) Wenn auf der Krim bewaffnete das Parlament bestzen ist das Terror.
=) ?????????????????
=) Ich wollte mal sehen, was passiert wenn dies in Berlin passiert.....
=) Wie soll die Bevölkerung der Ukraine bei einer Wahl entscheiden, wenn der Maidanrat entscheidet wer zur Wahl stehen kann und wer nicht.....
=) Demokratie geht anderst.
=) Wir zünden hier schon wieder ein Feuer an, ohne über die Folgen nachzudenken.
=) LG Horst


Was die Frage nach der Demokratie angeht, hast Du sicher recht. Allerdings sind wohl nicht wir es, die das Feuer angezündet haben. Dass Demokratie erst recht nicht so geht, wie es Herr Janukowitsch mit seiner Sippe und den Oligarchen (zu denen wohl irgendwie auch Frau Timoschenko gehört) gemacht haben, ist wohl eindeutig. Das Land ist pleite und diese Herrschaften haben zig- wenn nicht hunderte Milliarden im Ausland gebunkert. Das Fass zum Überlaufen gebracht hat Janukowitsch aber, als er von Scharfschützen gezielt Demonstranten ermorden ließ. Unter diesen Umständen ist ein Aufstand wohl gerechtfertigt. Die Frage ist nur, was nachkommt.

Was wirklich bedenklich ist, ist das Spiel mit dem Feuer, das Putin jetzt auf der Krim spielt - wobei ihm die ukrainische "Regierung" auch noch in die Hände gespielt hat, indem sie Russisch als zweite Amtssprache abgeschafft hat. Man kann nur hoffen, dass sie diese Entscheidung sofort rückgängig machen und den Ostukrainern einschließlich "Krimrussen" entgegen kommen. Auf Seiten des Westens sollte man zuerst mal sämtliche Konten der Abstauber konfiszieren und das Geld der Ukraine als rechtmäßigem Besitzer erstatten, damit die Pleite verhindert wird.

Was Klitschko angeht, wage ich noch keine Prognose. Was der wirklich will, wird man erst erfahren, wenn er ein Amt hat. Auch Janukowitsch hatte ja ursprünglich die Westanbindung versprochen - und dann nur privat für sich und seine Freunde umgesetzt.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
28.02.2014|12:25 | garibaldi | 7
Re: Doktor Klitschko for President
Ja, da kucken wir ein paar Stunden Nachrichten im TV und gooogeln ein bisschen....und schwuppdiwupp sind wir Osteuropa-Experten.

Ich denke, "wir hier im Westen" haben noch nicht verstanden, welche Verwüstungen der Stalinismus und seine Nachfolger "da im Osten" angerichtet haben. Alle Sovjetführer, Gorbi vielleicht mal ausgenommen, waren Massenmörder, und dieses System ist erst vor 25 Jahren scheinbar unter gegangen. Tatsächlich lebt es aber in einer abgemilderten Form fort.

Die Leute, die jetzt da auf dem Maidan die Macht ergriffen haben, werden sich auch so schnell wie möglich die Taschen voll stopfen. Und die Revolution frisst bekanntlich ihre Kinder. Auch darauf wette ich eine Flasche Rotkäppchen.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
28.02.2014|15:40 | schneemann | 8
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Viele Fragen bleiben offen.
=) Wenn in Kiew bewaffnete das Parlament besetzen ist das Demokratie.
=) Wenn auf der Krim bewaffnete das Parlament bestzen ist das Terror.
=) ?????????????????
=) Ich wollte mal sehen, was passiert wenn dies in Berlin passiert.....
=) Wie soll die Bevölkerung der Ukraine bei einer Wahl entscheiden, wenn der Maidanrat entscheidet wer zur Wahl stehen kann und wer nicht.....
=) Demokratie geht anderst.
=) Wir zünden hier schon wieder ein Feuer an, ohne über die Folgen nachzudenken.
=) LG Horst



Moin Moin,
das stimmt.

Was will eigentlich das ukrainische Volk?

Hier wird von Demokratie etc. palavert - die Ukraine gehörte zur UDSSR und ist weitestgehend russisch geprägt.
Die russische Lebensweise und auch russische Seele ist mit unserem Demokratieverständnis überhaupt nicht zufriedenzustellen.
Das verlangte "überstülpen" unseres Demokratiesystems kommt mir vor wie damals die "bekehrenden" Kreuzzüge und hat wiederum nichts mit Demokratie zu tun.
Zumal Umfragewerte zeigen, dass die meisten Ukrainer mit dem Umsturz überhaupt nichts anzufangen wissen und H.Klitschko, der nicht mal ukrainisch spricht, höchstens als Boxer einordnen können.
In Wahrheit geht es doch um politische und materielle Einflußbereiche - das ist die eigentliche Gefahr.
Das hat sich doch in Ägypten gezeigt - da wurden demokratisch die Moslembrüder gewählt - und nun passt das auch nicht.
Über H. Putin haben wir sicher fast alle die gleiche Meinung.
Nur dabei nicht zu vergessen - die Krim ist historisch russisches Militärgebiet und Lagerstätte div. Waffen.
Eigentlich ist die Krim zur Ukraine exterritorial.
Und da sollte der Lösungsansatz liegen.








Gruß aus dem Teltow Fläming
Norbert
-+
28.02.2014|16:11 | norefe | 9
Re: Doktor Klitschko for President
Was macht eigentlich der Demokratieaufschwung in Libyen?
Wo sind dazu die Meldungen geblieben?

War mal das sicherste Reiseland an der südlichen Mittelmeerküste.

da Woifi-+
28.02.2014|20:23 | heidelbaer | 10
Re:Re: Doktor Klitschko for President

=) War mal das sicherste Reiseland an der südlichen Mittelmeerküste.
=)


Die haben mich damals zu Gaddafis Zeiten nicht rein gelassen bzw. nur mit dauerndem "Führer/Bewacher", und das wollte ich nicht.

Ich wollte mal eine komplette Mittelmeerumrundung machen, von Gibraltar nach Tanger, das Meer immer auf der rechten Seite. Aber da waren Israel, Libyen und Algerien im Weg.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
28.02.2014|21:01 | schneemann | 11
Re: Doktor Klitschko for President
Ich kann auch nichts anfangen mit dem ganzen Gerede. was soll die Hatz auf Putin. Wir bekommen sicher unser Gas !Russland ist uns nicht bös gesinnt, der KGB lässt sich nichts beim abhören erwischen , wo ist unser Problem ?Die Ukraine war doch immer nur ein Satelit der Russen, warum soll sich das ändern ? wollen wir wirklich , das jedes kaukasische Bergdorf seine eigene Republik gründet ? Ob ein Boxer ein Land führen kann ist auch noch nicht klar! bei uns können es ja auch alle , ob Lehrer, Physiker, das zeigt wohl eher das Talent ... Was will ich sagen: wir sollte. Uns da raushalten, das ist eine Sache der russisch sprechenden Menschen unter sich. Ich kenn die Russen mehr wie viele andere und kann manche Idealisten nicht verstehe .
Viele Gruesse Ulli
dont worry, be happy
-+
28.02.2014|21:13 | gnauck | 12
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Ob ein Boxer ein Land führen kann ist auch noch nicht klar!


Haha, ja, besser kann man es nicht ausdrücken. Aber ich gebe zu bedenken, dass es sich um einen Doktor Boxer handelt.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
01.03.2014|09:26 | schneemann | 13
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Vitali Klitschko ist Sportlehrer und promovierte in Sportwissenschaften. Damit hat er so einigen von uns einiges voraus....
Ich denke, man kann ihm durchaus einiges zutrauen, also warten wir einfach mal ab.
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
01.03.2014|16:40 | womo66 | 14
Re: Doktor Klitschko for President
KlitschK.O. könnte ja auch direkt gegen Putin in den Ring steigen. Wär mal was neues und hätte einen hohen Unterhaltungswert, jedenfalls eine Runde lang. Nee, sagen wir 20 Sekunden.....

Aber zurück zum Thema: Der Kreml war noch nie darauf aus, geachtet zu werden. Der Kreml wollte immer gefürchtet werden. Das war bei den Zaren so, bei den Bolschewisten, den Stalinisten, und jetzt bei Putin ist es genauso.


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
01.03.2014|18:09 | schneemann | 15
Re: Doktor Klitschko for President
Da habe ich Oppositionsführer Klitschko falsch eingeschätzt, denn anstatt im Zuge von Verhandlungen für eine Beruhigung einzutreten, fordert er die Generalmobilmachung der Armee, die in meinen Augen nicht die geringste Chance gegen die russische Armee hätte.

Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
01.03.2014|21:14 | brawo | 16
Re: Doktor Klitschko for President
Moin Moin,

mir ist sehr unwohl

Die russische Regierung

steht mit dem Rücken zur Wand.
Die Verhältnisse auf der Krim zwingen doch die Russen zum eingreifen bzw. handeln.
Wenn sie das in dieser Lage nichts tun kommt der nächste Vorwurf.
Schlecht sieht Russland in jedem Fall aus - egal wie gehandelt wird.


Mir macht nur richtig Angst das keine ernsthaften diplomatischen Bemühungen erkennbar sind.


.


Gruß aus dem Teltow Fläming
Norbert
-+
01.03.2014|23:06 | norefe | 17
Re: Doktor Klitschko for President
Russland muss gar keine Gewalt anwenden, um sich durchzusetzen. Man muss nur den Gaspreis für die Ukraine auf EU-Niveau anheben, und schon ist die Ukraine pleite, und die EU hat ein zusätzliches Problem. zum Glück geht der Winter gerade zu Ende, aber der nächste kommt bestimmt.
Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
02.03.2014|10:24 | schneemann | 18
Re: Doktor Klitschko for President
Wir werden sehen, wer sich durchsetzt, nur wo 80 % Russen leben ist doch klar was bei rauskommt und nicht vergessen, die Krim war ewig ein Zankapfel und immer im Streit mit den Russen präsent.
meinetwegen sollen die Russen das haben und führen.
Und wenn ich alles glaube, dann nicht daß Putin sich vor der EU fürchtet , weder vor dem organisierten Chaos was da in Brüssel läuft noch vor der Nato die mit der kastrierten Bundeswehr keine 50 km weiterkommt . Steinmeier soll den Schröder anrufen, dann zusammen mit Putin in Moskau Wodka trinken und die Dinge regeln, für alle so am besten.
Viele Gruesse Ulli
dont worry, be happy
-+
02.03.2014|13:19 | gnauck | 19
Re: Doktor Klitschko for President
meinetwegen sollen die Russen das haben und führen.

zum Wohle der Bevölkerung wäre dies in meinen Augen das Beste, denn die sind immer die Leidtragenden.
Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
02.03.2014|13:26 | brawo | 20
Re:Re: Doktor Klitschko for President
dann zusammen mit Putin in Moskau Wodka trinken und die Dinge regeln, für alle so am besten.


So hats der alte Adenauer damals gemacht. Und alle Teilnehmer der deutschen Delegation mussten vorher auf Anweisung des Alten einen guten Schluck Olivenöl zu sich nehmen, um den Russen einigermaßen gewachsen zu sein.

Und irgendein Diplomat hat mal gesagt: Bei den Verhandlungen mit den Russen muss man auch seine Leber mit einbringen.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
02.03.2014|16:20 | schneemann | 21
Re: Doktor Klitschko for President
Im übrigen denke ich, wenn die Russen jetzt die Krim zurück fordern, dann sollten wir im Gegenzug endlich Königsberg zurück fordern. Da wird sich im Zweifel sicher noch eine deutsche Großmutter finden, die uns um Hilfe bittet.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
02.03.2014|16:31 | schneemann | 22
Re: Doktor Klitschko for President
Was ist zum Wohle der Bevölkerung?
In der Vergangenheit wurde noch nie etwas zum Wohle der Bevölkerung festgemacht.

Der Wandel unserer europäische Geschichte ist nie zu Ende, so lange die Bevölkerung, oder Teile dieser, immer übergangen wird.

Leider lernen wir nichts aus der Vergangenheit.
Dazu kommt noch unser schwaches Bildungssystem, welches eine breite Verdummung unserer Gesellschaft, in Kritikfähigkeit und Geschichtswissen toleriert.

An der Ukraine habe sich alle ihre Hände beschmutzt.

Gott sei Dank, habe ich noch Bücher im Schrank.

Gruß Wolfi

-+
02.03.2014|18:50 | heidelbaer | 23
Re: Doktor Klitschko for President

Im übrigen denke ich, wenn die Russen jetzt die Krim zurück fordern, dann sollten wir im Gegenzug endlich Königsberg zurück fordern.

Klingt gut , nur mal ehrlich was wollen wir damit damit der B- Plan ist noch aktuell, aber der Rest : Armut , Müll, Umweltdreck und ungeklärte Eigentumsansprüche . schnell vergessen die Idee !
Viele Gruesse Ulli
dont worry, be happy
-+
02.03.2014|19:07 | gnauck | 24
Re:Re: Doktor Klitschko for President

=) Leider lernen wir nichts aus der Vergangenheit.
=) Dazu kommt noch unser schwaches Bildungssystem, welches eine breite Verdummung unserer Gesellschaft, in Kritikfähigkeit und Geschichtswissen toleriert.
=)
=) An der Ukraine habe sich alle ihre Hände beschmutzt.
=)
=) Gott sei Dank, habe ich noch Bücher im Schrank.
=)
=) Gruß Wolfi



Nur wen interessiert es: die Bildzeitung ?den Spiegel oder wem noch , wir werden doch gerade in der Geschichtsklärung um diese Region der letzen 100 Jahre einseitig für dumm verkauft . Ich glaube fest, das in 100 Jahren die Geschichte anders erklärt wird wie jetzt? Die Rolle Russland, Stalin, der Kosacken, der Tataren , der Türken, des Kaisers , Hitlers, der Wehrmacht , des Versailler Frieden etc., nur bis dahin werden wir hören wie unsere Politiker die Welt gerne hätten.

Viele Gruesse Ulli
dont worry, be happy
-+
02.03.2014|19:16 | gnauck | 25
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Ist aber auch wie verhext. Die Krim steht seit Jahren bei mir auf der Agenda, und dieses Jahr sollte es eigentlich klappen, und jetzt das.....
=)
=) Ich habe es bisher nur nach Lemberg/Lviv im Westen nahe der polnischen Grenze geschafft. Sehr empfehlenswert !! Da bewahrheitet sich der alte Restauratoren-Spruch:"Armut ist der beste Denkmalschützer." Die Altstadt sieht aus wie eine Filmkulisse aus der KuK - Zeit.
=)


Tja, Schneemann, wohin können wir noch eine Reise mit unserer fahrbaren Kiste antreten?

Machen wir halt Verwandtenbesuche in Michelland.
Denn viele Regionen wurden inzwischen zu Kriesenherden befriedet! Großer Dank an unsere mächtigen Freunde!

I hät des aba in Boarisch schreim solln, denn dann kennas de da drüm net so guad lesn, moan i.

Wolfi
-+
02.03.2014|20:31 | heidelbaer | 26
Re:Re:Re: Doktor Klitschko for President
wohin können wir noch eine Reise mit unserer fahrbaren Kiste antreten?


Tja, ich fürchte, die Ukraine und Russland fallen zunächst mal aus. In den Nahen Osten kann man auch nicht ausweichen. Aber es gibt noch Neuland im südlichen Kaukasus, nämlich Georgien, Armenien und vielleicht auch Azerbeijan. Die drei Länder kann man über die Türkei erreichen, braucht dann allerdings schon reichlich Zeit. Angeblich gibts auch Fähren über das Schwarze Meer, aber dann ist man ja wieder nah am Krisenherd.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
03.03.2014|10:16 | schneemann | 27
Re: Doktor Klitschko for President
Armenien und Aserbeidijan sind aber auch mit Vorsicht zu genießen. Die Berg-Karabach-Geschichte ist noch längst nicht ausgestanden. Ist nur medial in der Versenkung verschwunden, aber da wird immer noch geschossen.

Die ganze Nach-UdSSR-Geschichte ist ein einziges Chaos. Das mit der Krim ist sowieso höchst fragwürdig. Gut, da leben überwiegend Russen, aber warum? Eine Folge sytematischer Siedlungspolitik.

Eine ganz andere Frage ist: Was hat die russische Armee da verloren? Die haben zwar ihre Stützpunkte da und das ist ja wohl alles vertraglich mit der Ukraine geregelt und läuft ganz normal weiter, aber der Einmarsch, den sie jetzt veranstalten ist schlicht ein Unding. Genau so gut könnten die Österreicher in Ungarn einmarschieren, weil ihnen die dortige Politik nicht passt. Klar, Putin ist in einer ziemlich verzwickten Lage, aber so macht er sie bestimmt nicht besser, im Gegenteil.

Abgesehen von all dem muss man einfach konstatieren: Es gibt nicht auf der einen Seite die Guten und auf der anderen Seite die Bösen. Es geht auf beiden Seiten (wie eigentlich immer) um Macht, Einfluss und Ressourcen. Und es gibt auf beiden Seiten zu viele Dummheiten. Das trifft aber nicht nur auf das Verhältnis zwischen Russland und Ukraine zu, sondern auf alle Beziehungen zwischen allen Staaten. Dass der Nationalstaat an sich ein Monstrum aus dem 19. Jahrhundert ist, das eigentlich längst auf den Müllhaufen der Geschichte gehört, ist eine Sache, eine andere ist, wie man damit umgeht. Laut dem ukrainischen Botschafter in Deutschland hat die Übergangsregierung Russland Gespräche angeboten, die aber abgelehnt wurden. Wann hat es je zur Lösung von Konflikten geführt, das Gespräch zu verweigern?
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
03.03.2014|16:05 | garibaldi | 28
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Wann hat es je zur Lösung von Konflikten geführt, das Gespräch zu verweigern?


Mit Hitler hättest Du reden können bis zu schwarz wirst. Dem ist das ganze Diplomatengewäsch doch auch total am A... vorbei gegangen. Das diente bestenfalls als Hinhaltetaktik.

Nun ist Putin nicht Hitler. Aber eine klare Ansage versteht der besser als lauwarme Depeschen aus Berlin.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
03.03.2014|16:20 | schneemann | 29
Re:Re: Doktor Klitschko for President

=) Eine ganz andere Frage ist: Was hat die russische Armee da verloren? Die haben zwar ihre Stützpunkte da und das ist ja wohl alles vertraglich mit der Ukraine geregelt und läuft ganz normal weiter,
=)
=) Laut dem ukrainischen Botschafter in Deutschland hat die Übergangsregierung Russland Gespräche angeboten, die aber abgelehnt wurden. Wann hat es je zur Lösung von Konflikten geführt, das Gespräch zu verweigern?


Hallo,
Wenn die russische Armee Ihre Truppen - wie angekündigt - auf der Krim in Ihren Stützpunkten verstärkt...... Ist das noch lange kein "Einmarsch", Ich glaube da sind unsere Medien ganz schön am "Zündeln".

Wenn die aktuelle "Regierung" nicht anerkannt ist, dann gibt es da wohl nix zu reden. Was ist mit der Einhaltung des Vertrages, welcher mit Steinmeiers Hilfe ausgehandelt wurde? Muß der nicht von allen Seiten eingehalten werden ????? Da gibt es einige Unklarheiten, die in unseren Medien verschwiegen werden.
LG Horst

PS.: eigentlich wollten wir Ende Mai durch die Ukraine nach Russland und weiter in die Mongolei........
Das wird wohl nix. Alternativ geht es dann über Georgien oder das Baltikum. Blöder Umweg halt.....
Meine Enkel sind goldiger als Deine
-+
03.03.2014|21:13 | hwhenke | 30
Re: Doktor Klitschko for President
Ergänzung;

Fakten aus dem Truppenstatut für die Krim:

1) Zulässiges Truppenkoningent: 25´000 Mann verschiedene Waffengattungen. -- Bisher ist nicht klar, ob dieses schon erreicht bzw. überschritten wurde.
2) Stationierung von bis zu 161 Flugzeugen, 388 Schiffen, darunter 14 U-Boote. -- Diesbezüglich ist das Kontingent nach letzten Informationen noch lange nicht ausgeschöpft.

manchmal ist es besser, auch die bestehenden Verträge zu lesen......

LG Horst
Meine Enkel sind goldiger als Deine
-+
03.03.2014|21:24 | hwhenke | 31
Re: Doktor Klitschko for President
Am 19.02.1954 schenkte Chruschtschow der Ukraine die Halbinsel Krim. Chruschtschow war Ukrainer!
Solange die Ukraine zu Russland gehörte, war das kein wirkliches Problem. Unangenehm wurde das erst, als sich 1991 die Ukraine für unabhängig erklärte und damit ein äußerst attraktiver und strategisch wichtiger Landesteil verloren ging.
Hinzu kommt, dass auf der Krim die Mehrheit der Bevölkerung Russen sind. Dass diese zu Zeiten eines Umsturzes geschützt werden ist eigentlich verständlich. Wenn man westlichen Berichterstattern glauben darf, hat die Bevölkerung auf der Krim keine Angst vor den russischen Truppen, aber vielmehr vor einem Eingriff des Westens.
Mit der Einbringung des Gesetzentwurfes, dass Russisch als Amtssprache abgeschafft werden soll, hat das "neue" Ukrainische Parlament heftig Öl ins Feuer gegossen und die Angst in der russischen Bevölkerung geschürt.
Klitschko und Putin - das wäre doch mal ein schöner Fight zwischen zwei Machos

Viele Grüße vom Lagerfeuer sendet SuperDuty
-+
04.03.2014|08:13 | superduty | 32
Re: Doktor Klitschko for President
Wusste gar nicht, dass es einen Flugzeugträger namens "George Bush" gibt. Jedenfalls hat der sich schonmal Richtung Krisenregion begeben.

Und an den Finanzmärkten schlägt die Stunde der Spekulanten. Leute, wir leben in spannenden Zeiten....

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
04.03.2014|11:15 | schneemann | 33
Re: Doktor Klitschko for President
Da fällt mir eben ein, bevor ich es vergesse:

Panama, Grenada, Falkland usw.

Einfach bei Google vorbeisehen, wenn man keine Bücher hat.
Ach ja, geht bei mir nicht mehr, da ich von Google auf Startpage gewechselt habe.

Gruß Wolfi

-+
04.03.2014|20:43 | heidelbaer | 34
Re: Doktor Klitschko for President
Wirklich subsanziell sind bisher eigentlich nur Horsts Beiträge. Danke dafür! Was da auf der Krim wirklich abgeht, ist bisher reichlich undurchsichtig. Allmählich traue ich auch unseren seriösesten Medien nicht mehr über den Weg. Andererseits betreibt die russische "Obrigkeit" via Staatsfernsehen offensichtlich ebenfalls eine derart groteske Desinformationskampagne, und das anscheinend schon seit lange vor Ausbruch der Unruhen in der Ukraine, dass man sich wirklich fragen muss, ob da nicht eine Annketion der Krim von langer Hand vorbereitet wurde. Aus russischer Sicht wäre das nicht ganz unlogisch, zumal dort die Bevölkerung ja tatsächlich aktuell offensichtlich massiv überproportional russisch ist. Aus Sicht der Ukraine wiederum wäre das eine massive Bedrohung, denn wenn die Krim russisches Staatsgebiet würde, wäre die Ukraine von drei Seiten von Russland "umzingelt" - kein wirklich gutes Feeling ...

Mein vorläufiges Fazit aus der ganzen Sch... ist: Sch... Nationalismus! Egal, ob russisch, ukrainisch oder sonst was: Dieses Denken in nationalen Schubladen führt immer und immer wieder ins Chaos. Und leider sind da die "westlichen Demokratien" nicht wirklich besser als die absurden Plutokratien oder künstlichen "Rechtsstaaten" im Osten. Wenn man die Stellungnahmen aus der Bundesregierung so betrachtet, geht es denen nicht um Menschenrechte oder staatliche Unabhängigkeit oder sowas, sondern um die wirtschaftlichen Interessen der deutschen Industrie, sonst nichts. Lauter Irre!
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
04.03.2014|22:47 | garibaldi | 35
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Allmählich traue ich auch unseren seriösesten Medien nicht mehr über den Weg.

Endlich, Cornelius, endlich verstehst Du meine dauernde Kernaussage. TV-kucken, Zeitung-lesen und goooogeln sind ja gut und schön. Es geht aber nichts über die eigene Erfahrung. ALLE Medien sind manipuliert, meist noch nicht mal böswillig. Aber es liegt einfach in der Natur der Sache.




Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
05.03.2014|10:01 | schneemann | 36
Re:Re:Re: Doktor Klitschko for President

=) Endlich, Cornelius, endlich verstehst Du meine dauernde Kernaussage. TV-kucken, Zeitung-lesen und goooogeln sind ja gut und schön. Es geht aber nichts über die eigene Erfahrung. ALLE Medien sind manipuliert, meist noch nicht mal böswillig. Aber es liegt einfach in der Natur der Sache.
=)
=)
=)
=)


Da hast Du natürlich recht, die Frage ist immer, wie weit die Manipulation geht. Es macht ja schon einen Unterschied, ob nur ein paar weniger wichtige Details falsch sind oder die Kernaussagen. Was man aus der Ukraine und Russland in den letzten Tagen so gehört hat, grenzt schon ans Absurde und erinnert irgendwie an einen bestimmten irakischen Informationsminister ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
05.03.2014|13:18 | garibaldi | 37
Re: Doktor Klitschko for President
Moin Moin,

"stetiger Tropfen höhlt den Stein" - oder irgendwann glaubst auch du diesen Quatsch.

Ich sehe im Moment nur einen klaren Kopf in diesen provozierten Spannungen, dabei bin ich sehr nah bei den Argumenten und Ansichten von Horst.

Und das "zündeln" geht ja weiter - Mrs Clinton scheut sich nicht und vergleicht Putin mit Hitler.

Vor einem Jahr hatten wir doch dort unten eine "andere Sau, die durchs Dorf getrieben wurde" - provoziert von dem jetzt nicht mehr existenten Präsidenten der Teilrepublik, der mit den unaussprechlichen Namen.

Frage: Wem nutzt so eine Situation - wer hat was davon und wer verliert dabei?
Dann lassen sich die Geschehnisse besser ohne Regenbogenpresse zuordnen.

Herr Putin hat sicher nicht völlig Unrecht
bei dem Vergleich mit dem Labor und den Ratten.....
Wer spielt da nur immer wieder mit dem Feuer


Gruß aus dem Teltow Fläming
Norbert
-+
05.03.2014|15:16 | norefe | 38
Re: Doktor Klitschko for President
Tja, so muss man auch meinen Betrag etwas anders lesen!
Manchmal zwischen den Zeilen.

Manche dürfen alles, andere nichts!

Der gute Westen, der böse Osten.
Ich lese FAZ, da scheinen die Redakteure noch ohne Zwang schreiben zu können.

Gruß Wolfi

-+
05.03.2014|19:43 | heidelbaer | 39
Re:Re: Doktor Klitschko for President

=) Ich lese FAZ, da scheinen die Redakteure noch ohne Zwang schreiben zu können.


Ja, die FAZ ist wie die SÜDDEUTSCHE noch ein Fels in der Brandung. Aber bei allen Medien ist eine gesunde Skepsis angebracht.

Wenn ich z.B. höre, dass eine Zeitung ihre Auflage um bis zu 50 % steigern kann, wenn sie auf der Titelseite sowas druckt wie "Abnehmen ohne Stress" oder "Runter mit den Pfunden in zwei Wochen", dann frage ich mich, was für eine Leserschaft die eigentlich ansprechen wollen.


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
06.03.2014|08:53 | schneemann | 40
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Moin Moin,
=)
=) "stetiger Tropfen höhlt den Stein" - oder irgendwann glaubst auch du diesen Quatsch.
=)
=) Ich sehe im Moment nur einen klaren Kopf in diesen provozierten Spannungen, dabei bin ich sehr nah bei den Argumenten und Ansichten von Horst.
=)
=) Und das "zündeln" geht ja weiter - Mrs Clinton scheut sich nicht und vergleicht Putin mit Hitler.
=)
=) Vor einem Jahr hatten wir doch dort unten eine "andere Sau, die durchs Dorf getrieben wurde" - provoziert von dem jetzt nicht mehr existenten Präsidenten der Teilrepublik, der mit den unaussprechlichen Namen.
=)
=) Frage: Wem nutzt so eine Situation - wer hat was davon und wer verliert dabei?
=) Dann lassen sich die Geschehnisse besser ohne Regenbogenpresse zuordnen.
=)
=) Herr Putin hat sicher nicht völlig Unrecht
=) bei dem Vergleich mit dem Labor und den Ratten.....
=) Wer spielt da nur immer wieder mit dem Feuer
=)
=)


Wer genau da wann und wo am zündeln ist, ist praktisch nicht feststellbar. Da werden unabhängige Beobachter von der Krim vertrieben, jetzt behaupten welche, die Scharfschützen auf dem Maidan wären gar nicht von Janukowitschs Truppen, sondern von der Opposition gewesen. Es wird immer verrückter - jetzt sollen sich die Demonstranten plötzlich selbst gegenseitig umgebracht haben ... polnische Fernsehaufnahmen zeigen andererseits angeblich, dass die Schützen eindeutig von der Spezialpolizei waren. Ich selbst halte es auch für möglich, dass es russische Agents Provocateurs waren, die aber mit Janukowitschs Truppen zusammengearbeitet haben. Auch so kann man die Begründung für einen Einmarsch basteln.

Was den Hitler-Vergleich angeht: Da sollte man schon genau hinschauen. Frau Clinton hat eben nicht Putin mit Hitler verglichen, sondern die Vorgehensweise im Fall Ukraine mit der im Fall Sudetenland 1938. Und dieser Vergleich ist durchaus nicht abwegig, im Gegenteil. Dabei geht es gar nicht darum, was wir Ausländer davon halten. Es geht um die propagandistische Positionierung gegenüber dem eigenen Volk.
Die derzeitige "Regierung" der Ukraine betreffend sind natürlich auch gewisse Zweifel angebracht. Rein formaljuristisch haben Putin und seine Leute ja recht, dass diese Regierung eigentlich illegitim ist. Nur: Eine legitime Regierung gibt es ja nicht mehr. Janukowitsch hat Fersengeld gegeben und seine Partei hat sich an der neuen "Regierungsbildung" beteiligt, es ist ja gewissermaßen eine Regierung der nationalen Einheit, mehr oder weniger eine Allparteienregierung. Wenn man also zur Klärung der Situation beitragen will, mit wem soll man denn verhandeln, wenn nicht mit denen? Wobei man in den Verhandlungen natürlich dann sehr klar machen muss, dass ein ukrainischer Nationalismus gegen die russische Bevölkerung dort absolut tabu ist. Was die Nationalisten, die man in die "Regierung" mit reingenommen hat, für welche sind, weiß ich zwar nicht, aber es spricht doch einiges dafür, dass die genau so einen an der Klatsche haben wie Putin.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
06.03.2014|11:18 | garibaldi | 41
Re: Doktor Klitschko for President
sorry,
aber dieses thema gehört nicht hierher!!!!!!-+
06.03.2014|19:48 | illie | 42
Re:Re: Doktor Klitschko for President
sorry,
=» aber dieses thema gehört nicht hierher!!!!!!


Keine Ahnung, was du damit meinst, da musst du dich schon näher zu äußern.
Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
06.03.2014|19:55 | brawo | 43
Re: Doktor Klitschko for President
Ich denke schon, dass jedes Thema, das die Reisefreiheit betrifft, auch in dieses Forum hier gehört.

Mindestens die Ukraine und Russland fallen z.B. für mich zunächst mal als Reiseziele aus. Ich habe es oben ja schonmal erwähnt: Die Krim steht schon lange auf meiner Agenda. Aber das kann ich mir erstmal abschminken.

Aber mal grundsätzlich: Warum war und ist die EU eigentlich so scharf darauf, die Ukraine an sich zu binden? Ich denke, da haben die Bürokraten in Brüssel einen kapitalen Bock geschossen. Die Ukraine ist ja angeblich sowas von bankrott, dass es unverantwortlich ist, den Menschen da die Illusion zu geben, die EU könnte da wirklich was rausreißen.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
07.03.2014|10:55 | schneemann | 44
Re: Doktor Klitschko for President
aber dieses thema gehört nicht hierher!!!!!!

warum nicht? dies ist das Brett "Stammtisch" und da kann, sofern die Regeln der Höflichkeit einigermassen eingehalten werden, weder rassistische, hetzerische, sexistische oder religionsfeindliche Reden geschwungen werden, durchaus diskutiert werden.

Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
07.03.2014|11:03 | womo66 | 45
Re: Doktor Klitschko for President
Genau , und man erfährt wie der Rest in der Welt so tickt!

Gruß Wolfi
-+
07.03.2014|12:55 | heidelbaer | 46
Re: Doktor Klitschko for President
Moin Moin,

in den USA wird das Thema i.M. "auf sehr kleiner Flamme" gehalten.
Vorige Woche war das noch ganz anders.

Wir "kreuzen" jetzt in der Karibik auf der "Ruby Princess" - da kennt man eben mal nur die "Staaten" - wegen der US Dollar - das da noch was hinterm Horizont existiert - wen interessiert´s.
Auch Klitschko sagt den Leuten hier nichts - die stehen auf Hahnenkämpfe.

Ein Teil dieser Gelassenheit sollten wir auch manchmal haben.

Wichtig: Schnorchel´n sehr gut und Getränke kalt (Wodka Gorbatschow im Eisblock)

Also - alles politisch korrekt


Gruß aus dem Teltow Fläming
Norbert
-+
10.03.2014|22:54 | norefe | 47
Re: Doktor Klitschko for President
Was aber sagt man jetzt zu den Einlassungen unseres unfassbaren Altkanzlers Schröder? Nimmt der doch tatsächlich Putin in Schutz mit Verweis auf den Balkankrieg. Da fällt einem nix mehr ein, außer: Vielleicht sollte der Gerd seinen deutschen Pass gegen einen russischen tauschen. Putin verteilt doch so gern Pässe an Ausländer.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
11.03.2014|13:38 | garibaldi | 48
Re: Doktor Klitschko for President
Moin Moin,

die Krim will russisch bleiben.
Dieses demokratische Bekenntnis der Krim-Bevölkerung anzuerkennen würde dem Konflikt sofort die Schärfe und Gefahr nehmen.

Mal sehen wer - wie damit umgeht - da trennt sich dann die "Spreu vom Weizen".


Gruß aus dem Teltow Fläming
Norbert
-+
11.03.2014|16:02 | norefe | 49
Re:Re: Doktor Klitschko for President
Putin verteilt doch so gern Pässe an Ausländer.


Ob der dicke Franzose da, Depardieu oder so, immer noch glücklich ist mit seinem neuen Pass?
Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
11.03.2014|17:42 | schneemann | 50
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!