Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Ab Anfang zeigen
Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Ich mal wieder.

Da ich gerade dabei bin meinen Punktestand etwas zu puschen, und einige Dinge eingebe(damit wir dann in Zukunft ab Winter 2015 bei unseren Touren in den nördlichen Gefilden auch auf die Infos zurückgreifen können die uns Meinwomo bietet) kamen mir zwei Dinge in den Kopf, deren Sinn, oder Unsinn ich hier mal zur Diskussion in den Raum stelle.


Sitz und Platz,

da wir als Hundehalter, speziell in Dänemark mehrmals täglich und immer wenn sich die Möglichkeit bietet mit unseren Hunden die dortigen Hundewälder aufsuchen, stellt sich für mich die Frage ob man diese Hundewälder, die jetzt inzwischen ja auch in einigen Gegenden Deutschlands errichtet werden, nicht in einer eigenen Rubrik auflisten könnte im POI, satt diese unter S-onstiges laufen zu lassen.

Zur Erklärung Hundewälder. Dies sind komplett eingezäunte, Wildtier freie Waldflächen, die brach liegen und nicht beforstet werden, aus welchen Gründen auch immer. Diese eingezäunten Waldflächen haben dann ja nach Größe (von 5 - 50 ha) einen oder auch mehrere ausbruchsichere Zugänge.

So dass dort Hundehalter ihre Vierbeiner, sofern diese nicht aggressiv sind und ein gutes Sozialverhalten an den Tag legen, sowie vom Führer unter Kontrolle zu bringen sind, ohne Leine frei laufen lassen können.

Das System hat sich in Dänemark seit Jahren sehr gut bewährt, weil es dort zu immer weniger werdenden Problemen, zwischen Hundefreunden und Hundegegnern sowie Hunden gegenüber ängstlichen Menschen, führt.

Die jährlich steigende Zahl der neu eröffneten Hundewälder in DK zeigt, dass es hier für alle Seiten immense Vorteile gibt. Diese Hundewälder werden inzwischen von dem größten Teil der Hundebesitzer in DK bei ihren täglichen Hunde Spaziergängen sehr gut angenommen und auch regelmäßig genutzt. Auch im Norden Deutschlands entstehen inzwischen die ersten Freilaufflächen dieser Art für Hunde. Ob es solche eingezäunten Flächen auch in anderen Länder gibt entzieht sich leider meiner Kenntnis. Daher nun meine Frage diese Hundewälder betreffend.

Da sehr viele Wohnmobiler mit ihrem Hunden unterwegs sind, wäre zu überlegen ob man diese Hundewälder nicht in der POI Liste mit einem Hundesymbol aufnimmt um dann, unter Hundewälder hier auf die vorhanden Möglichkeit aufmerksam zu machen.

Ich bin überzeugt davon, dass wir nicht die einzigen sind welche von der Möglichkeit Gebrauch machen würden, sofern wir dann wissen, wo sich bei unseren Reisen ein solcher Hundewald in der Nähe befindet.

In DK haben wir schwedische, italienische, holländische aber auch finnische und deutsche Wohnmobilfahrer getroffen, die diese Hundewäldern in ihrer Tourenplanung berücksichtigt haben, bei der Wahl ihrer Stehplätze. Da dort ansonsten eine recht strenge Anleinpflicht in der Saison herrscht.

Ich würde mich über eine sachliche Diskussion zu dieser Anfrage freuen.



Petri Heil,

das nächste Anliegen betrifft die angelnden Wohnmobilfahrer unter uns, von denen es, wie ich aus eigener Erfahrung der letzten Jahre berichten kann, doch etliche gib.

Zwar ist dies kein Angelforum aber von den Reisenden, gerade in den nördlichen Gefilden scheint es so, als wenn jeder eine Angel dabei hat, um dort am Meer, in einem See, an Flüssen oder auch in den sogenannten Forellenpuff`s (Put und Take Anlagen) seine Speisekarte um frischen, selbst gefangen Fisch zu erweitern.

Daher meine Anfrage auch in diese Richtung. Würde es Sinn bringen unter einem Symbol mit einem Fisch die jeweiligen örtlichen Angelmöglichkeiten im POI einzutragen? Mit Angabe der evtl. dort benötigten Angelscheine, wo diese zu erhalten sind und mit welchen Fischen dort regional zu rechnen ist. Damit man dann auch die passende die Pfanne in der entsprechenden Größe im Womo dabei hat?

Wäre zwar nicht für alle Interessant hier, aber ich denke das dies bestimmt einen nicht gerade kleinen Teil der Nutzer hier doch bei ihrer Tourenplanung interessieren könnte, zumindest die welche sich in Deutschland rumtreiben oder sich auch gen Norden orientieren.

Bin mal gespannt ob und wenn welche Resonanz zu diesen beiden Fragen kommt.


Grüsse aus Hessen

Rainer









Grüße vom Hessen RAINER
In einem Land, in dem die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten

+
03.04.2015|17:57 | havoered | 1
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Guten Abend,

finde die Idee dieser Hundewälder im Prinzip nicht schlecht. Ist sicher eine Möglichkeit, den Hund ohne Stress frei laufen zu lassen. Denke aber, dass die Mehrzahl der Hundehalter hier im Portal, und da würde ich uns auch dazu zählen, davon keinen Gebrauch machen würden. Wobei es für Euch mit mehreren Hunden sicherlich interessant ist.
Zum Thema freies Angeln: Für mich persönlich ebenfalls interessant, insbesondere dort, wo es frei möglich wäre ohne erst Erlaubnis, Angelschein oder ähnliches zu erwerben. Ob es aber die Allgemeinheit so interessiert? Warten wir die Diskussion ab!

Schönen Abend

Ferdi-+
03.04.2015|21:03 | fernando | 2
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo Ferdi,
nur mal Interessehalber. Warum würdest du deinen Hund nicht in einem Hundewald frei laufen lassen?

Ich denke, gerade diese Möglichkeit, ohne Stress für Hund und Halter und vor allen Dingen keinen Stress für Unbeteiligte, ist doch eigentlich für alle eine feine Sache.

Der Hund kann frei laufen, stöbern, schnuffel, Kontakt mit anderen Hunden aufnehmen, ohne durch die Leine in der Hand des Führers Stärke vermittelt zu bekommen, was dann ja letztlich auch aus dem netten Hund unter Umständen eine Stänkerer werden lässt.


Grüsse aus Hessen
Rainer
Grüße vom Hessen RAINER
In einem Land, in dem die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten

-+
04.04.2015|14:18 | havoered | 3
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo Rainer,

da habe ich mich vielleicht etwas ungenau ausgedrückt. Wenn ein solches Angebot besteht, würden wir es sicher auch nutzen. Nur extra dorthin fahren würden wir nicht. Unser Hund läuft sowieso überall dort, wo es keine Leinepflicht gibt, frei. Gehört natürlich ein entsprechender Gehorsam dazu, aber den hat er zum Glück.

Wundert mich, dass noch keine anderen Hundehalter hier im Portal sich gemeldet haben!

Schöne Feiertage

Ferdi-+
04.04.2015|20:08 | fernando | 4
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo
beide Ideen sind per se in Ordnung und dürften Betroffene sicher interessieren.
Allerdings ist es lediglich möglich, diese unter SONSTIGES zu plazieren, es sei denn, es fänden sich explosionsartig viele viele Interessenten dafür.

Der Weg wäre folgender: Ihr bittet unseren Wolfgang (Moderator wr) um das erstellen eines gefälligen Signets für den Poi, er teilt das dann Fritz mit und Fritz reiht die neuen Pois unter Sonstiges ein.

Zukünftig wird es sogar Straffungen geben, sprich, Zusammenfassungen der Pois, damit eine bessere Übersicht entsteht.
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
05.04.2015|10:08 | womo66 | 5
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo Karin,

danke für die Antwort.

Dann warten wir mal ab, wie es mit dem Interesse der anderen Hunde.- und Angelrutenhalter hier so aussieht.

Bisher war die Resonanz auf meine Anregung ja eher mehr als dürftig, aber ich habe es zumindest mal angeregt.

Entweder sind alle auf noch auf Ostereiersuche bzw. einfach nur wech, oder es besteht überhaupt kein Interesse an den vorgeschlagenen Poi`s.

Dann lag ich dann wohl mit meiner Einschätzung total daneben.

Also warte ich erst noch etwas, bevor ich mir die Arbeit mache und Hundewälder sowie Angelmöglichkeiten hier eintrage.

Gruss aus Hessen

Rainer



Grüße vom Hessen RAINER
In einem Land, in dem die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten

-+
05.04.2015|17:45 | havoered | 6
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo,

verstehe ich das richtig, das man in Dänemark seinen Hund außerhalb diese Hundewälder nicht frei laufen lassen darf? In diesem Fall wäre die Info interessant für uns, falls wir dorthin fahren würden.

Ansonsten halten wir´s wie Ferdi: der Hund läuft in jedem Wald frei, sofern es nicht verboten ist - was zur Zeit leider bei uns der Fall ist, denn im Frühling gibt es hier Leinenzwang.

Ich angle nicht, daher ist diese Info unwichtig für mich.
Grüsse
Frank
-+
05.04.2015|19:05 | palstek | 7
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo Frank,

zum Thema Hund in Dänemark:

in allen dänischen Wäldern (eingezäunte und als solche ausgewiesene Hundeskov`s = Hundewälder ausgenommen) gilt eine generelle Leinenpflicht während des ganzen Jahres!

An Stränden sind in der Zeit vom 1. April bis 30. September die Hunde anzuleinen!

Hierauf wird besonders an den Stränden der Touristenhochburgen geachtet. An abgelegenen, nicht stark frequentierten Stränden wird hier ein Auge zugedrückt. Sofern der Hund auf Kommandos reagiert und sein Führer die Kontrolle auch ohne Leine über ihn hat.

Da auf die Einhaltung dieser Verordnungen in den Touristenhochburgen und an den beliebten Stränden geachtet wird, hat man dafür in fast jeder Stadt/Region diese sogenannten Hundeskov als Alternative eingeführt. Welche sowohl von den Einheimischen, als auch von den Touristen sehr gut angenommen werden.

Gruss aus Hessen
Rainer

Grüße vom Hessen RAINER
In einem Land, in dem die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten


Unsere drei Wasserhunde sind kaum aus dem Wasser zu bekommen, hier an der Westküste in Dänemark -+
05.04.2015|20:49 | havoered | 8
Re:Fragen zum POI - Hundefreilaufflächen und Angelmöglichkeiten
Hallo zusammen,
noch etwas dass für Dänemark Urlauber wichtig ist wenn diese ihre Haustiere dabei haben.

Es besteht ein generelles Verbot, Haustiere (Hund, Katze, Maus, etc.) in dänischen Speisegaststätten mitzunehmen.

Laut der dänischen Gesetzgebung betreffend der Lebensmittelhygiene dürfen keinerlei Haustiere in Restaurants oder andere Speisegaststätten mitgenommen werden!
Zwar gibt es einige wenige Ausnahmen, aber auch nur dann wenn das Restaurant über eine entsprechende Erlaubnis verfügt und an der Tür darauf hingewiesen wird, dass die Mitnahme eines Haustier in die Speisegaststätte erlaubt ist.

Blindenhunde sind von dieser Bestimmungen ausgenommen!

Für Begleithunde von Behinderten wird in der Regel auch eine Ausnahme gemacht. Allerdings besteht für Begleithunde keine Rechtsanspruch diese ins Restaurant mitbringen zu dürfen. Dies liegt alleine bei dem Betreiber der Speisegaststätte.

Als Speisegaststätte zählen alle geschlossenen Räumlichkeiten, in den Speisen angeboten werden.

Grüsse aus Hessen
Rainer

Grüße vom Hessen RAINER
In einem Land, in dem die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten

-
05.04.2015|21:15 | havoered | 9
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!