Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
Wie kann es sein...
Ab Anfang zeigen
Wie kann es sein...
Amerika...wählen sie einen Lügner?

Überall folgen die Menschen Rattenfängern...ob Trump in USA, ob die erstarkenden Rechten ÜBERALL in Europa....überall wird mit der gleichen Melange aus Lügen, Versprechungen und Panikmache gearbeitet
Für ubs Womofahrer wird es auch dadurch immer enger, wo kann man noch (relativ) unbesorgt hinfahren??

Oder seh ich das zu schwarz???
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
+
20.07.2016|08:56 | womo66 | 1
Re:Wie kann es sein...
Amerika...wählen sie einen Lügner?
=)
=) Überall folgen die Menschen Rattenfängern...ob Trump in USA, ob die erstarkenden Rechten ÜBERALL in Europa....überall wird mit der gleichen Melange aus Lügen, Versprechungen und Panikmache gearbeitet
=) Für ubs Womofahrer wird es auch dadurch immer enger, wo kann man noch (relativ) unbesorgt hinfahren??
=)
=) Oder seh ich das zu schwarz???


Ich weiß nicht, im Moment sieht es echt düster aus, aber ich sehe einen Silberstreif am Horizont, zumindest was einige Teile Europas betrifft, da könnte der Brexit einen kleinen Schubs in die richtige Richtung gegeben haben, auch wenn´s paradox klingt.

Wo ich zur Zeit gaaaanz tief schwarz sehe ist in der Türkei. Der Putsch war mit ziemlicher Sicherheit inszeniert und gibt Erdogan jetzt die Handhabe, das Land im Eiltempo in eine Diktatur zu verwandeln, die täglichen Nachrichten sagen ja im Grunde schon alles. Das läuft exakt nach dem Modell Reichstagsbrand ab, ein Horror.

Die Populisten in den anderen Ländern werden sich früher oder später selbst entzaubern, spätestens wenn echtes Handeln von ihnen gefordert ist. Und dass Europa sich ein bisschen neu orientiert, zeichnet sich ja schon ab. Der radikale Schäuble-Kurs ist nicht mehr durchzuhalten ohne schwerwiegende Verwerfungen, das wird er selbst allmählich eingesehen haben. Das Märchen vom alleinseligmachenden Kapitalismus greift nicht mehr, man wird sich wieder bewusst, dass Frieden und Wohlstand nicht ohne ein gewisses Maß an sozialem Ausgleich und Rücksichtnahme auf Gesellschaft und Umwelt funktionieren. Deshalb stehen auch CETA und TTIP auf der Kippe. Paradoxerweise ist das sogar im Sinne von Trump, nur hat der andere Gründe für seine Ablehnung. Ich hoffe mal, dass beides nicht kommt, Freihandelsabkommen und Trump.

Eins ist aber sicher: Die nächsten Jahre werden sehr spannend.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
20.07.2016|13:07 | garibaldi | 2
Re:Wie kann es sein...
Wo ich zur Zeit gaaaanz tief schwarz sehe ist in der Türkei. Der Putsch war mit ziemlicher Sicherheit inszeniert und gibt Erdogan jetzt die Handhabe, das Land im Eiltempo in eine Diktatur zu verwandeln, die täglichen Nachrichten sagen ja im Grunde schon alles. Das läuft exakt nach dem Modell Reichstagsbrand ab, ein Horror.


dito. das war das Erste, was ich bei Bekanntgabe der Meldungen zu Fritz sagte... dermassen dilettantisch putscht (ausgerechnet!!) das türkische Militär nicht, aber so kann ER sich als Held feiern lassen....

Die Populisten in den anderen Ländern werden sich früher oder später selbst entzaubern, spätestens wenn echtes Handeln von ihnen gefordert ist.

hoffentlich haben sie vorher keine Chance, ZUVIEL Geschirr zu zerdeppern...
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
20.07.2016|13:33 | womo66 | 3
Re:Re:Wie kann es sein...

=) dito. das war das Erste, was ich bei Bekanntgabe der Meldungen zu Fritz sagte... dermassen dilettantisch putscht (ausgerechnet!!) das türkische Militär nicht, aber so kann ER sich als Held feiern lassen....


Genau, es kann ja wohl nicht sein, dass man schon fertige Listen von tausenden von Richtern, Staatsanwälten, Polizisten etc. vorrätig hat, bevor der Putsch, von dem man ja nix weiß, überhaupt stattgefunden hat ... für wie blöd der Erdogan den Rest der Welt hält, ist schon bemerkenswert.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
20.07.2016|13:55 | garibaldi | 4
Re:Wie kann es sein...
Hm,
vielen Menschen wird die ganze Welt einfach zu kompliziert. Sie verstehen die Zusammenhänge nicht mehr. Da ist es für die "Rattenfänger", mit ihren Parolen, einfach und der Zulauf eigentlich kein Wunder. Sie bieten scheinbar einfache Lösungen für sehr komplizierte Themen. Das es sich dabei meistens um heisse Luft handelt merkt man leider erst wenn es "Butter bei die Fische" heißt.

Über Auslandreisen in "gefährliche" Länder mache ich mir keine Gedanken. Gedanken mache ich mir allerdings darüber, ob der nächte Bekloppte (Würzburg) vielleicht gerade in meinem Zug sitzt.

Gruß
Helmut
Eisbaerchen
Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.
-+
20.07.2016|20:37 | eisbaerchen | 5
Re:Wie kann es sein...
Moin moin,


man braucht ja nur mal zurück blicken:

Warum ist Hitler an die Macht gekommen, damals sind doch auch viele
hinterher gelaufen...


Beste Grüsse
Birgit
und ihr Fahrer Rainer

-+
20.07.2016|22:31 | diefrauvomhasen | 6
Re:Re:Wie kann es sein...
Moin moin,
=)
=)
=) man braucht ja nur mal zurück blicken:
=)
=) Warum ist Hitler an die Macht gekommen, damals sind doch auch viele
=) hinterher gelaufen...
=)
=)


So isses. Und was gerade in der Türkei passiert, da wird immer deutlicher, dass das Drehbuch dafür 1933 in Berlin geschrieben wurde. Ich halte normalerweise nix von solchen Vergleichen, aber die Parallelen sind in diesem Fall geradezu frappierend. Ich frage mich nur, wieso unsere Politprofis (mit wenigen Ausnahmen) immer noch so tun, als wollte Erdogan die Demokratie retten. Wenn dieses Drehbuch noch weitere Verbreitung findet, dann gute Nacht ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
21.07.2016|16:36 | garibaldi | 7
Re:Wie kann es sein...
Ich war jetzt erstmals seit 10 Jahren wieder in der Türkei unterwegs und habe das Land nicht mehr wieder erkannt. Es hat unter Erdogan eine atemberaubende wirtschaftliche Entwicklung erlebt. Ich bin zweimal quer durch gefahren, bis zur georgischen Grenze und zurück am Ararat und am Vansee entlang und dann runter zum Mittelmeer. Habe ich vor 10 Jahren noch unterentwickelte staubige Städtchen gesehen, sind es heute supermoderne Metropolen, die fast an Dubai oder Riad erinnern.

Ich habe mich selbst und auch ein paar Türken gefragt, woher das ganze Geld wohl gekommen sein mag. Eine Antwort war: Erdogan habe die Staatsbetriebe an die Saudis verhökert und das Geld zum Teil zwar in die eigene Tasche aber eben auch zum Teil in die Entwicklung des Landes gesteckt. Er habe die Gehälter der Beamten verdoppelt, die der Lehrer verdreifacht und die der Imame verfünffacht. Kein Ahnung, ob das wirklich so stimmt, aber ich habe nur ganz wenige Leute getroffen, die gegen Erdogan waren.

Als Womo-Tourist weiss man ja, dass die Leute einem nicht unbedingt sagen, was sie wirklich denken, aber mir kam die Stimmung im Land nicht aggressiv vor. Das war natürlich noch VOR dem Putsch und dem Gegenputsch.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
23.07.2016|10:30 | schneemann | 8
Re:Wie kann es sein...
......und nicht zu vergessen: Die Renten wurden auch kräftig erhöht.
Und die Leute haben jetzt alle viel Zeit zum demonstrieren, natürlich FÜR Erdogan.


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
23.07.2016|10:44 | schneemann | 9
Re:Wie kann es sein...
und was passiert, wenn ihm die kohle ausgeht? wird er das auch in den nächsten jahren finanzieren können und wovon?
Tsipras wäre für einen tip, wie das wirtschaftlich gehen soll, sicher mega dankbar
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
23.07.2016|14:00 | womo66 | 10
Re:Wie kann es sein...
übel: Erdogan schliesst 1000 Schulen und 15 Unis...
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
23.07.2016|15:35 | womo66 | 11
Re:Wie kann es sein...
ein lesenswerter Artikel:

Wie konnte es soweit kommen
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
25.07.2016|10:09 | womo66 | 12
Re:Re:Wie kann es sein...
und was passiert, wenn ihm die kohle ausgeht? wird er das auch in den nächsten jahren finanzieren können und wovon?
=) Tsipras wäre für einen tip, wie das wirtschaftlich gehen soll, sicher mega dankbar

Er hofft wahrscheinlich, das er bis dahin seine Diktatur gefestigt hat.
Viele Grüße
Manfred
-+
22.10.2016|19:40 | holtschulte | 13
Re:Wie kann es sein...
Aber eigentlich ging es hier doch um Trump.

Ich hoffe inständig, dass er die Wahl gewinnt. Trump als Präsident würde der Welt demonstrieren, wie weit Wahlversprechen und Regierungswirklichkeit am Ende des Tages auseinander liegen.

Obama hat uns das zwar auch schon gezeigt, aber gewissermaßen aus einer anderen Blickrichtung.

Und ich erinnere mich noch gut an Ronald Reagan. Was haben sich alle das Maul zerrissen, als er gewählt wurde. Drittklassiger Schauspieler war noch die freundlichste Bezeichnung. Und was ist passiert? In seiner ersten Amtszeit hat er die Sowjets zu Tode gerüstet. In seiner zweiten Amtszeit hat er mit Gorbi umfassende Abrüstungsvertäge ausgehandelt und das Ende des Kommunismus eingeläutet.
Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
05.11.2016|17:50 | schneemann | 14
Re:Wie kann es sein...
Zumindest konnte man bei Reagan, echt oder geschauspielert sei mal dahin gestellt, eine gewisse Intelligenz erkennen....
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
05.11.2016|19:50 | womo66 | 15
Re:Wie kann es sein...
Hallo Mädels und Jungs !
Herr Reagen hat wesentlich an der hohen Staatsverschuldung mitgewirkt, dank u.a. der Militär Ausgaben. Herr Obama hat keine Mehrheiten in den Parlamenten. Der Präsident der USA ist kein Diktator, wenn auch erheblich mehr "Macht" als unser Präsident hat. Diese "Macht" des Amerikaners will Herr Erdogan und mehr. Dafür schaltet er die Oposition wohl aus und/oder schüchtert sie ein. Über ein Staatsbankrott der Türkei wird in Bankkreisen nicht nur spekuliert auch gewettet.Wir können gespannt bleiben, was bei unseren Natopartnern passiert.
Über eine Gefahr durch Terror mache ich mir bei unseren Reisen keine Sorgen. Solange es nicht Bürgerkriege sind die uns abhalten, haben unsere Reise Ziele sich nicht verändert.
Gruss Michael -+
06.11.2016|11:43 | michael43 | 16
Re:Re:Wie kann es sein...
Aber eigentlich ging es hier doch um Trump.
=)
=) Ich hoffe inständig, dass er die Wahl gewinnt. Trump als Präsident würde der Welt demonstrieren, wie weit Wahlversprechen und Regierungswirklichkeit am Ende des Tages auseinander liegen.
=)
=) Obama hat uns das zwar auch schon gezeigt, aber gewissermaßen aus einer anderen Blickrichtung.
=)
=) Und ich erinnere mich noch gut an Ronald Reagan. Was haben sich alle das Maul zerrissen, als er gewählt wurde. Drittklassiger Schauspieler war noch die freundlichste Bezeichnung. Und was ist passiert? In seiner ersten Amtszeit hat er die Sowjets zu Tode gerüstet. In seiner zweiten Amtszeit hat er mit Gorbi umfassende Abrüstungsvertäge ausgehandelt und das Ende des Kommunismus eingeläutet.


Trump ist in meinen Augen nicht zurechnungsfähig. Ein völlig unkalkulierbares Wesen an den Schalthebeln der Macht. Das kann einem schon Angst machen.

Viele Grüße von Manfred
-+
06.11.2016|18:52 | holtschulte | 17
Re:Re:Wie kann es sein...
Trump ist in meinen Augen nicht zurechnungsfähig. Ein völlig unkalkulierbares Wesen an den Schalthebeln der Macht. Das kann einem schon Angst machen.
Aber hallo!!! Ich bin fassungslos, wie Millionen diesem Mann auf den Leim gehen konnten...jajaaa ich weiß, diese Frage wurde unseren Vorfahren auch gestellt, das Erschreckende ist aber, dass die Leute nie was dazu lernen...
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
07.11.2016|09:26 | womo66 | 18
Re:Wie kann es sein...
Hallo Karin und der nette Rest !
Ich glaube diese Trump Anhänger, überwiegend aus dem mittleren Westen der USA, kennen von der Geschichte Europas nur sehr wenig und interessieren sich weder für diese noch für das was hier in Europa geschieht. Nur wenn die USA Polizist spielt und militärisch eingreift gelingen solche Informationen in das Ohr der Anhänger. Die auch glauben wollen was er sagt und nur hören was sie wollen. Die AFD Mitglieder und ein Teil der Wähler verhalten sich ähnlich ich kann bei ihnen Paralelen erkennen.
Gruß Michael-+
07.11.2016|10:08 | michael43 | 19
Re:Wie kann es sein...
Stimmt auch wieder...leider

Es ird ja allerorten mit Säbeln gerasselt und der starke Max markiert, ob der nun Trimp, Erdogan oder Putin heißt....es ist zim fürchten
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
07.11.2016|10:24 | womo66 | 20
Re:Wie kann es sein...
es ist passiert.. ich bin in Schockstarre...
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
09.11.2016|10:03 | womo66 | 21
Re:Re:Wie kann es sein...
. ich bin in Schockstarre...


Warum?
Du hast nichts zu befürchten. Trump wird Deine Posts hier nicht lesen.

Andere Leute haben da mehr Grund, sich Sorgen zu machen, z.B. Steinmeier, Schulz und wie die ganzen Spezialisten da heissen, die sich eines Hillary - Sieges so sicher waren.

Nur unser Pastor Gauck ist fein raus. Der muss seinem neuen USAmtskollegen wahrscheinlich nicht mehr die Hand schütteln. Sein Nachfolger Kretschmann wird damit sicher kein Problem haben, so geschmeidig wie der ist ; -)


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
09.11.2016|11:29 | schneemann | 22
Re:Re:Wie kann es sein...
Warum?
Ich gehe davon aus, dass diese Frage nicht ernsthaft gemeint war

Du hast nichts zu befürchten. Trump wird Deine Posts hier nicht lesen.
Auch diese Zeile halte ich für comedy, darum gehts nicht und ich denke, das weißt auch du ; )

Kretschmann??? Ist der gesetzt???
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
09.11.2016|12:05 | womo66 | 23
Re:Re:Re:Wie kann es sein...

=) Kretschmann??? Ist der gesetzt???


Ja, seit heute früh. Ich weiß aber nicht, ob er sich schon bereit erklärt hat zu kandidieren.

Was Trump angeht: Der Vergleich mit Reagan passt glaube ich nicht ganz. Reagan hat sich nicht derart übel in der Öffentlichkeit selbst dargestellt. Was Trump in den letzten Monaten alles vom Stapel gelassen hat, muss einem wirklich den Eindruck vermitteln, es mit einem extrem narzisstischen, charakterlich höchst fragwürdigen Menschen zu tun zu haben. Man kann jetzt nur hoffen, dass er sich im Amt wirklich zusammenreißt und nicht weiter wie ein Elefant im Porzellanladen agiert. Was dieser Präsident für die amerikanische Mittelschicht bedeuten wird, mag ich mir gar nicht ausmalen. Ausgerechnet einen skrupellosen Milliardär zu wählen, um mehr sozialen Ausgleich zu bekommen, das ist irgendwie grotesk. Aber die AFD-Wähler in Deutschland sind ja genau so drauf.

Für uns in Europa wird das Ganze wohl vorerst keine größeren Auswirkungen haben. TTIP dürfte endgültig tot sein, was keinem wirklich schadet. Ansonsten passiert nicht viel. Da müssen wir uns erheblich mehr Sorgen um die Türkei machen.

Und was das angeht, was man aus der Geschichte lernt: Das war schon immer so, das einzige, was man aus der Geschichte lernt ist, dass man aus der Geschichte nichts lernt. Die EU-Oberen und auch unsere deutschen Politprofis sind immer noch der Meinung, man müsse mit Erdogan reden, um Schlimmeres zu verhindern. Das haben diverse Leute in den 30ern mit dem NS-Regime auch so gehalten. Was dabei raus kam, ist ja bekannt ... jetzt geht es in Ankara auch den übrigen Oppositionsparteien an den Kragen, was Kenner der Türkei schon lange vorhergesagt hatten. Die faschistische Diktatur ist in der Türkei längst kein Schreckgespenst mehr, sie ist eine Tatsache. Es wird allerhöchste Zeit, dass die Bundeswehr dort abgezogen wird.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
09.11.2016|15:58 | garibaldi | 24
Re:Wie kann es sein...
Hallo Mädels und Jungs !
Ich schliesse mich Karin an ! Ich bin entsetzt ! Nun hoffe ich das seine Berater Schlimmes verhindern. Hier fehlt uns eine weitere Wirtschaftskrise. Trump hat vieles versprochen nur nicht gesagt wie er dies umsetzen will. Ich glaube ich bin froh das es in Deutschland so etwas nicht möglich ist. Unser Kanzler wird ja nicht direkt gewählt und es gibt ein Parlament was einen Trump nicht wählen würde. Die Republikaner der USA waren nicht in der Lage ihn zu stoppen. Vielleicht gibt es noch Hoffnung ! Es sind schon bessere Präsidenten der USA im Amt umgekommen !
Gruß Michael-+
09.11.2016|16:14 | michael43 | 25
Re:Re:Wie kann es sein...
Vielleicht gibt es noch Hoffnung ! Es sind schon bessere Präsidenten der USA im Amt umgekommen !
=» Gruß Michael


Oha, ist auch dieser Moderatoren - Stammtisch dabei zu verrohen?
Sowas hört man sonst nur montags in Dresden.

Vor ungefähr 100 Jahren hat mal ein Ausbilder zu mir gesagt:"Schneemann, merk Dir das eine: Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand!"

Lasst den Onkel Donald doch erstmal seine acht Jahre machen. Danach könnt Ihr immer noch über ihn urteilen. Aber bitte nicht schon heute, bevor er überhaupt seinen Amtseid geleistet hat.

Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-+
09.11.2016|17:10 | schneemann | 26
Re:Re:Re:Wie kann es sein...
Vielleicht gibt es noch Hoffnung ! Es sind schon bessere Präsidenten der USA im Amt umgekommen !
=» =» Gruß Michael

=)
=» Oha, ist auch dieser Moderatoren - Stammtisch dabei zu verrohen?

Das will ich nicht hoffen! Da ist Michael wohl der Gaul durchgegangen.


=)
Vor ungefähr 100 Jahren hat mal ein Ausbilder zu mir gesagt:"Schneemann, merk Dir das eine: Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand!"

Tja, der Satz ist bekannt und beliebt und schon tausendfach widerlegt worden. Aber man soll ja die Hoffnung nie aufgeben. Was bei Trump aber das Problem ist, ist nicht der Verstand - dumm ist er sicher nicht - sondern seine anscheinend etwas defizitäre Selbstkontrolle und sein offensichtlich mehr als nur schlichtes Weltbild. Aber da werden hoffentlich seine Berater auf ihn einwirken. Anscheinend ist er ja nicht völlig beratungsresistent, sonst hätte er nicht in der Endphase des Wahlkampfs auf seine berüchtigten Tweets verzichtet.



=) Lasst den Onkel Donald doch erstmal seine acht Jahre machen. Danach könnt Ihr immer noch über ihn urteilen. Aber bitte nicht schon heute, bevor er überhaupt seinen Amtseid geleistet hat.
=)


Tja, da bleibt ja sowieso nichts anderes übrig, denn das von Michael Angedeutete kommt ja nun wirklich nicht in Frage. Mit acht Jahren zu rechnen ist allerdings gewagt, schon allein auf Grund seines Alters. Aber man wird sehen ... wo ich wirklich gespannt bin: Wie will der seine Vorhaben finanzieren? Sein eigenes Vermögen wird er wohl nicht investieren und das seiner Milliardärskollegen wohl erst recht nicht. Er könnte natürlich einen radikalen Linksschwenk hinlegen, aber da würde seine Partei wohl kaum mitspielen.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
09.11.2016|17:22 | garibaldi | 27
Re:Re:Wie kann es sein...
Ich glaube ich bin froh das es in Deutschland so etwas nicht möglich ist. Unser Kanzler wird ja nicht direkt gewählt und es gibt ein Parlament was einen Trump nicht wählen würde. Die Republikaner der USA waren nicht in der Lage ihn zu stoppen. Vielleicht gibt es noch Hoffnung ! Es sind schon bessere Präsidenten der USA im Amt umgekommen !

Aufgrund unseres Wahlsystems so natürlich nicht, aber Wähler in Deutschland können, wenn es dumm läuft, Parteien an die Macht bringen, dass man gar nicht daran denken mag, was dann alles passieren könnte.
Es grüßt
Wolf
Leben und leben lassen!
-+
09.11.2016|17:27 | brawo | 28
Re:Wie kann es sein...
Da zeigt sich jemand über ein Jahr lang als Rassist, als Lügner, als Hetzer, als einer, der bei einer Niederlage automatisch von Wahlbetrug ausgeht und seine Leute zum Aufruhr aufstachelt, als P*ssygrabscher und vieles andere, da muss ICH nicht 8 Jahre warten, um mir ein Urteil zu erlauben.

Grüsse
Frank
-+
09.11.2016|18:11 | palstek | 29
Re:Wie kann es sein...
Hallo "Schneemann" !
Das sich Herr Trump für Dich als Hoffnungsträger darstellt ist für mich nach Deinen diversen Aussagen hier wohl zu erwarten. Ich wünsche keinem was schlechtes aber manchmal schlägt der liebe Gott, der Teufel oder das Schicksal auch bei Präsidenten der USA zu. Bisher leider nur bei den für mich Besseren. Denn was Frank schreibt müsste auch Dir im laufe der Vorwahlen aufgefallen sein. Dieser Mann ist biher das schlimmste was ich erleben durfte.Und das bei einer Weltmacht! Und ich bin mir fast sicher er ist von seinen Aussagen überzeugt oder besonders skrupellos.Und damit schon, schliesse ich eine 8 jährige Amtszeit aus.Die Demokraten werden hoffentlich einen besseren Kandidaten stellen als es offensichtlich Frau Clinton war und die enttäuschten Wähler Trumps werden eine weitere Amtszeit nicht zulassen. Oder glaubst Du den Aussagen des Herrn Trump "Amerika wird wieder so sein wie vor den 1.Weltkrieg wir holen alle Jobs zurück"
Amerika wird keine Jobs zurück holen können. Welcher Amerikaner will zu Bedingungen und Gehalt arbeiten wie die Mexikaner oder die Asiaten ?
Gruß Michael-+
10.11.2016|07:46 | michael43 | 30
Re:Wie kann es sein...
Das Ganze stellt sich doch nun wirklich mehr als grotesk dar. Über ein Jahr des Wahlkampfes sonderte der Mann nur Beschimpfungen, Beleidiungen Einzelner sowie ganzer Bevölkerungsgruppen ab.
Schafft nach eigener Aussage Millionen (!) von Arbeitsplätzen, da er gedenkt, quasi Amerika neu zu bauen ( * klingeling*... der Herr Bauunternehmer....) hat aber bei all dem Getöse mit keinem Wort verraten, wie er das finanzieren möchte.
Das hart erkämpfte und längst überfällige Obamacare, das da Einzige war, das auch den Ärmsten eine medizinische Versorgung gab, schafft er wieder ab. We zu arm ist, guckt halt in die Röhre....
Das ebenso hart erkämpfte Recht auf Abtreibung steht nun auch wieder auf der Kippe, due Engelmacher/innen können such schon wieder die Hände reiben
Selbstredend sind auch nach Trump die Amis die Einzigen, die wiseen wos langgeht und selbstredend ist er gnädigst bereit mit Politikern zu reden, sofern die einer Meinung mit ihm sind...

Er dürfte auch der bislang einzige * hust* " Politiker" sein, der eine Wahl gewinnt ohne auch nur eibe Ahnubg zu haben, azs welchen Leuten sein Kabinett bestehen soll.

Wie in vielen Beiträgen angeklungen, hoffe auch ich inständig auf eine Handvoll gemäßigter Menschen, die fähig sind, ihn zu bändigen und einigermaßen zu lenken.
Ansonsten seh ich schwarz

A propos Hilary. Ich denke, das war eibe klassische Fehlbesetzung, hätten die Demokraten Michelle Obama ins Rennen geschicjt, ich denke, sie hätte das Ding nach Hause gefahren

Ich bin allerdings wirklich gespannt.....Angie zeigt Zähne .... Und an der so pragmatisch wirkenden Angie haben sich schon ganz andere Großmäuler die Köpfe eingerannt
Grüsse von Karin
meinwomo weiss immer wo´s langgeht ,-)
-+
10.11.2016|10:14 | womo66 | 31
Re:Wie kann es sein...
Solange Trumps Regierung in der Außenpolitik keine all zu großen Dummheiten macht, ist der für uns kein großes Problem. Und was das US-Inland angeht, das geht uns im Grunde wenig an. Außerdem hat das US-System seit 200 Jahren immer wieder enorme Selbstheilungskräfte bewiesen, das wird auch diesmal so sein.

Eine andere Frage ist, was dieser Durchmarsch des Populismus für Deutschland und Europa bedeutet. Am politischen Horizont ziehen für uns tiefdunkle Wolken herauf, Le Pen, AfD, Geert Wilders etc. spüren RÜckenwind. Und wenn ich daran denke, was Herr Grillo heute früh im {§§LINK:www.deutschlandfunk.de/bdi-praesident-grillo-auch-ein-praesident-trump-wird.694.de.html?dram:article_id=370948:Deutschlandfunk-Interview} gesagt hat, wird mir erst richtig angst und bange. Die Quintessenz seiner Aussagen ist: Wir müssen weitermachen wie bisher, es den Leuten nur besser erklären. Das zeigt mir, dass die, die Trump und so weiter als "Establishment" bezeichnen, nichts, aber auch gar nichts verstanden haben. Grillo lobt die soziale Marktwirtschaft. Recht hat er. Nur: Was ist von der noch übrig? Minijobs, Niedriglöhne, Armutsrenten ... was ist daran noch sozial? Das "Establishment" hat seit 30 Jahren versucht, die soziale Marktwirtschaft durch Abbau zu sanieren, und das Kapital jubelt darüber. Und jetzt wundern diese ......... «selbstzensiert, hier sollte P.ppn...n stehen» sich, dass viele die Schnauze voll haben??? Die sollten endlich kapieren, dass der Markt an sich asozial ist und nur durch starke staatliche Lenkung zum Wohle der Allgemeinheit gebändigt werden kann. Denn wer ist denn der Staat? Das sind doch wir alle. Warum sollen wir alle uns permanent von ein paar Tricksern die Butter vom Brot nehmen lassen? Ich fürchte, unsere Eliten werden erst aufwachen, wenn es zu spät ist.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
10.11.2016|10:44 | garibaldi | 32
Re:Re:Wie kann es sein...

=» A propos Hilary. Ich denke, das war eibe klassische Fehlbesetzung, hätten die Demokraten Michelle Obama ins Rennen geschicjt, ich denke, sie hätte das Ding nach Hause gefahren


Mit der Fehlbesetzung hast Du sicher recht. Ich hab´ das von Anfang an nicht verstanden. Sicher, eine Frau im Amt wäre mal ganz schön gewesen, aber damit hat man vermutlich die Wähler auch ein bisschen überfordert. Erst ein Schwarzer, dann gleich drauf eine Frau? Das wäre zu viel Neues in zu kurzer Zeit gewesen. Abgesehen davon ist Frau Clintons Auftreten auch nicht gerade dazu angetan, Sympathien beim einfachen Mann zu wecken, das wirkt doch eher sehr arrogant und repräsentiert damit die Abgehobenheit des politischen Klasse von der Lebenswirklichkeit der Menschen. Und genau damit war sie das ideale Opfer für Trump.

Hätten die Demokraten Bernie Sanders aufgestellt, wäre die Sache womöglich anders ausgegangen ... aber wie hat jemand mal gesagt: Hätte hätte ...
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
10.11.2016|10:56 | garibaldi | 33
Re:Wie kann es sein...
Hallo Cornelius und der nette Rest !
Ich bin fest davon überzeugt das es diese Partei/Führung nicht gibt. Einmal an der Macht werden sie von dieser korrumpiert und sie passen sich den Umständen mehr oder weniger an. Dies ist bei den Grünen und den Roten ja deutlich.
Und Herr Sanders wäre zur Zeit nie US-Präsident geworden. Seine Vorwahlerfolge waren den Jungen zu verdanken und diese Gruppe ist nicht homogen im Wahlverhalten. Dies zeigte sich auch in Grossbritanien.Also lass alle Hoffnung dahin fahren. Politiker sind sich ähnlich das ist bei uns deutlich zu erkennen, oder ?
Gruß Michael-+
10.11.2016|11:43 | michael43 | 34
Re:Re:Wie kann es sein...
Hallo Cornelius und der nette Rest !
=) Ich bin fest davon überzeugt das es diese Partei/Führung nicht gibt. Einmal an der Macht werden sie von dieser korrumpiert und sie passen sich den Umständen mehr oder weniger an. Dies ist bei den Grünen und den Roten ja deutlich.
=) Und Herr Sanders wäre zur Zeit nie US-Präsident geworden. Seine Vorwahlerfolge waren den Jungen zu verdanken und diese Gruppe ist nicht homogen im Wahlverhalten. Dies zeigte sich auch in Grossbritanien.Also lass alle Hoffnung dahin fahren. Politiker sind sich ähnlich das ist bei uns deutlich zu erkennen, oder ?
=» Gruß Michael


Weißt Du, verstehen kann ich das, aber ich kann es nicht gutheißen. Wenn wir uns so pessimistisch zurückziehen, haben die Trumps und Orbans und Putins und Erdogans schon gewonnen, dann werden wir uns irgendwann alle in oligarchisch strukturierten Diktaturen wiederfinden. Sicher, viele schaffen es, sich auch in solchen Verhältnissen irgendwie einzurichten, aber wollen wir das wirklich? Abgesehen davon wäre damit eine unfassbare Verarmung des allergrößten Teils der Bevölkerung verbunden - und diese würde auch uns persönlich treffen, sofern wir es noch erleben.
Schönen Gruss
Cornelius
Der Weg ist das Ziel.
Kunst ist, das Schöne in den Dingen zu sehen.
Liberté - Egalité - Fraternité !!!
-+
10.11.2016|15:13 | garibaldi | 35
Re:Wie kann es sein...
....aber ich freue mich auf den ersten Besuch der Trumps in Berlin und stelle mir jetzt schon das "Familienfoto" vor. Donald und Melania Trump neben Doktor Merkel und Prof. Sauer. Das wird ein Fest für die Heute Show.


Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus.
-
11.11.2016|15:29 | schneemann | 36
Ende zeigen
Themenliste
ACHTUNG : Diese Seite geht nur einwandfrei wenn Javascript für meinwomo.net erlaubt wurde !!!