Wohnmobilstellplaetze Budapest Ungarn


Europa´s umfangreichstes Wohnmobil-Portal
von Wohnmobilfahrern für Wohnmobilfahrer
UK IT ES FR NL SE
start

Wohnmobilstellplaetze Budapest Ungarn

Wohnmobilstellplatz Malev Sportanlage Budapaest

NO ()1185 Budapest 18 Ungarn
Platz kostenpflichtig 12 bis
WMSEN DwcU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Wohnmobilstellplatz Budapest Haller camping

CP ()1096 Budapest Ungarn
Platz kostenpflichtig 16 bis 23.90 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET Mai bis September

Wohnmobilstellplatz Jumbo camping

CP ()2096 Üröm Ungarn
Platz kostenpflichtig 12.3 bis 18.4 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET 1.April bis 31.Oktober

Wohnmobilstellplatz Ave Natura camping Budapest

CP ()1121 Budapest Ungarn
Platz kostenpflichtig 18.05 Euro
WMSEN DwcWv
GEÖFFNET 1.April bis 31.Oktober

Wohnmobilstellplatz Hajógyári sziget

PN ()1033 Budapest Ungarn
Platz kostenfrei
WMSEN DwcU
GEÖFFNET September bis Juli

Wohnmobilstellplatz Romai camping

CP ()1031 Budapest Ungarn
Platz kostenpflichtig 19,98 bis 24.60 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Wohnmobilstellplatz Arena camping - Budapest

CP ()1106 Budapest Ungarn
Platz kostenpflichtig 20.20 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Wohnmobilstellplatz camping Niche

CP ()1121 Budapest Ungarn
Platz kostenpflichtig 17 Euro
WMSEN DwcWvU
GEÖFFNET 1.Januar bis 31.Dezember

Wohnmobilstellplatz Parkplatz im Zentrum von Pest

PN ()1027 Budapest Ungarn
Platz kostenpflichtig
WMSEN DwcU
GEÖFFNET Januar bis Dezember

Budapest, Bilder der Stadt und Umgebung

Budapest, Bilder und allgemeine Informationen

    Ausgesuchte Parkplätze

    | allgemeiner Parkplatz
    ungarn Neustift
    | allgemeiner Parkplatz
    ungarn 1141 Alsórákos
    | allgemeiner Parkplatz
    Parkplätze am Fluss
    ungarn 1112 Budapest
    | Wanderparkplatz
    ungarn 1028 Budapest Gyopár utca
    | Parkplatz geeignet für Wohnmobil über 5 m
    Parkplatz zur Stadtbesichtigung
    ungarn 1088 Budapest Bródy Sándor utca
    | Parkplatz geeignet für Wohnmobil über 5 m
    Pärkplätze am Sportplatz, quer zur Strasse
    ungarn 1112 Budapest Kánai út
    |
    Parkenwomo
    ungarn 1037 Óbuda hegyvidéke
    |
    Parkenwomo
    ungarn Óbuda hegyvidéke

    Ausgesuchte Sevicepunkte

    | Ladestation
    MOL Plugee
    ungarn 1021 Budapest

    24/7
    | Ladestation
    Ladestation
    ungarn 1041 Budapest Görgey Artúr út
    | Ladestation
    Ladestation
    ungarn 1046 Budapest Görgey Artúr út
    | Ladestation
    Ladestation
    ungarn 1106 Budapest Erd%u0151si utca
    | Ladestation
    Elektro
    ungarn 1191 Budapest
    | öffentliche Toilette
    WC
    ungarn 1021 Budapest
    | Waschsalon
    Ruhatisztito
    ungarn 1021 Budapest
    |
    Toilette
    ungarn 1037 Budapest Perényi út

    Ausgesuchte Gastronomie

    | Cafe
    Cafe New York
    ungarn 1073 Budapest Erzsébet körút 9-11
    Das Cafe New York befindet sich im Erdgeschoss des gleichnamigen Palais, der im italienischen Renaissance Stil erbaut ist und 1894 eröffnet wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts war es der Lieblingstreffpunkt berühmter Persönlichkeiten wie Endre Ady, Mihaly Babits, Dezsö Kosztolanyi, Ferenc Molnar und Zsigmond Moricz. Bereits mit der Weltwirtschaftskrise begann der Abstieg. Das völlige Aus kam dann nach dem 2. Weltkrieg. 1954 wurde es in der kommunistischen Zeit unter dem Name Hungaria wiedereröffnet. Doch nach der Wende bekam es seinen ursprünglichen Namen zurück und wurde 2001 von der italienische Boscolo-Gruppe renoviert und im Mai 2006 im alten Glanz wiedereröffnet. Sehenswert ist insbesondere die mit umfangreicher Vergoldung und Lüstern, sowie Fresken geschmückte Decke, die von gewundenen Marmorsäulen getragen wird.
    | Konditorei/Cafè
    Cafe Gerbeaud
    ungarn 1051 Budapest Vörösmarty-Platz
    Auf der Nordseite es Vörösmarty-Platz steht ein auffallend schönes historisches Gebäude. In diesem ist im unteren Geschoss das weltberühmte Cafe Gerbeaud untergebracht. In diesem verkehrten seinerzeit Berühmtheiten wie Franz Deak und Franz Liszt.Nach der Jahrhundertwende zum 20.Jahrhundert ließ Emil Gerbeaud die Inneneinrichtung im Empirestil gestalten. Dabei wurden vor allem Marmor, edle Hölzer und Bronze verarbeitet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde sie in Vörösmarty umbenannt. Im Jahre 1995 kaufte der deutsche Unternehmer Erwin Franz Müller die Konditorei und ließ sie im ursprünglichen Stiel wieder herstellen. Heute zählt sie zu den berühmtesten und traditionsreichsten Cafehäusern Europas.
    | Bar
    Ellato Kert
    ungarn 1075 Budapest Kazinczy utca 48
    Das Ellato Kert ist ein weiteres kleines Bar-Highlight. Es ist richtig bunt und begeistert mit lateinamerikanischem Flair. Das Publikum setzt sich aus Studenten, Einheimische und Touristen zusammen. Besonders in lauen Sommernächten ist es toll, dass man hier draußen sitzen kann. Neben Getränken werden auch leckere mexikanische Snacks geboten. Die Preise sind im Vergleich zu den anderen Ruinenbars recht günstig. Reservierung möglich.
    | Bar
    Instant & Fogas Ház
    ungarn 1073 Budapest Akácfa utca 49-51
    Das Instant & Fogas Ház ist ein riesiger Club, in einer Art Tunnelsystem. Im verschiedenen Räumen werden Pop, Techno, Rock, Hip-Hop gespielt. Hier trifft sich vorwiegend einheimisches Publikum aber auch Touristen. Die Bar ist auch tagsüber geöffnet, so richtig los, geht es aber erst am Abend.
    | Bar
    Mazel Tov
    ungarn 1073 Budapest Akácfa utca 47
    Das im jüdischen Viertel ansässige Mazel Tov gehört zu den absoluten In-Lokations. Es bietet gutes Essen, im mit grünen Hängepflanzen geschmücktem Ambiente. Es ist mittlerweile so bekannt, dass man vorab reservieren sollte.

    Ausgesuchte Sehenswürdigkeiten

    | Bauwerk
    Pester Redoute
    ungarn Budapest Vigado ter
    Die Pester Redoute / Vigadó-Konzerthalle
    Am Vigadó Platz (Vigadó tér) liegt die 1859-1864 nach Plänen des Architekten Frigyes Feszl fertiggestellte prachtvolle Vigadó-Konzerthalle Pester Redoute, die bedeutendste Schöpfung des romantischen Historismus in Ungarn. Die Fassade vereint verschiedene, die mythenumworbene Herkunft der Magyaren symbolisierende Stilelemente.
    In der Pester Redoute traten die bekanntesten Musiker des 19. und 20. Jahrhunderts auf: Liszt, Johann Strauß, Wagner, Brahms, Bartók, Saint-Sans, Debussy, Karajan, Rubinstein und Horowitz.
    Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude schwer beschädigt, nach langwierigen Instandsetzungsarbeiten 1980 aber im alten Glanz wiedereröffnet.
    Die heutige Redoute beherbergt einen Konzert- und Kammermusiksaal
    | Kirche
    Matthiaskirche
    1014 Budapest Dreifaltigkeitsplatz
    König Béla IV. ließ 1255 bis 1269 auf dem Burgberg von Buda eine romanische Basilika erbauen. Unter König Ludwig des Großen wurde diese um 1370 in eine gotische Hallenkirche umgewandelt. Um 1470 wurde sie unter Matthias Corvinus - dem Namensgeber der Kirche - fünfgeschossigen Turm und das königliche Oratorium erweitert. Nach einer sehr weitreichenden Zerstörung der Kirche bei der Eroberung Budas durch die Heilige Liga, wurde sie von Jesuiten innen wie außen barock umgestaltet. Die heutige neugotische Form und Ausstattung erhielt sie schließlich zwischen 1873 und 1896 nach Plänen von Frigyes Schulek. Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9-17 Uhr, Sa: 9-13 Uhr, So: 13-17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.
    | Bauwerk
    Liszt Musikakademie
    ungarn 1061 Budapest Liszt Ferenc tér
    Die Liszt Musikakademie wurde 1875 von Franz Liszt gegründet und war seinerzeit in einem Gebäude in der Andrassy ut 67 untergebracht. Das heutige Gebäude, im eklektizistischen Stil, 1904 bis zum 1907 errichtet, ist mit Glasmosaikarbeiten von Miksa Roth, den Fresken von Aladar Körösfoi-Kriesch, sowie mit Eosinglasur verzierten Fliesen und Dekorationsobjekte der Zsolnay-Keramikmanufaktur Pécs geschmückt. Sehr sehenswert sind die im Jugendstil gehaltenen, mit orientalischen Ornamenten geschmückten, beiden Konzertsäle, insbesondere der Große Musiksaal und das Foyer.Die Musikakademie zählt weltweit zu den renommiertesten Hochschulen für Musik.
    | Bruecke
    Kettenbrücke
    ungarn 1051 Budapest Jane Haining rakpart
    Die Kettenbrücke (ungarisch: Széchenyi lánchíd), überspannt in Budapest als Hängebrücke die Donau. Sie wurde 1839 bis 1849 auf Anregung des ungarischen Reformers Graf István Széchenyi erbaut, dessen Namen sie trägt. Es gibt neun Budapester Straßenbrücken über die Donau, von denen ist sie die älteste und bekannteste und liegt südlich des ungarischen Parlaments. Die Kettenbrücke ist ein Bauwerk des Klassizismus, sie wird von zwei triumphbogenartigen Pfeilern gestützt. Der Brückenkörper ist 375 Meter lang und eiserne Ketten verlaufen zwischen ihren Stützpfeilern, daher auch der Name „Kettenbrücke“.
    | Bauwerk
    Budapester Parlament
    ungarn 1055 Budapest Kossuth Lajos tér
    Das Parlamentsgebäude wurde von 1884 bis 1902 im eklektizistischen Stil nach Plänen von Imre Steindl erbaut. Neben der dominierenden Neogotik enthält es auch neoromanische Arkaden und byzantinische, venezianische und neobarocke Stilelemente. Das Gebäude hat mit 268m Länge, 118m Breite und 96m Höhe imposante Ausmaße. Es beinhaltet 691 prächtig ausgestattete Räume und eine Prunkstiege mit Gemälden von Károly Lotz und Statuen von György Kiss führt. Diese führt hinauf in den Kuppelsaal mit der als Reliquie verehrten Stephanskrone und den Statuen ungarischer Fürsten und Könige.

    Wohnmobilplaetze Budapest in diesen Büchern

    Allgemeine Pois

    | Thermalbad
    Széchenyi-Bad
    Ungarn 1146 Budapest Állatkerti körút 9-11
    Das Széchenyi-Bad wurde 1913 als Thermalbad nach den Plänen von Gyözö Zcigler erbaut und 1927 bereits um ein Volksbad für Damen und Herren und um ein Strandbad erweitert. Seit Mitte der 60-er Jahre besutzt es ein Gruppenthermalbad und eine weitreichende Physiotherapie-Abteilung. Durch die letzten Renovierung 1999 und Erweiterung zu einem Erlebnisbad wuchs das Bad zu einem der größten Europas heran. Nicht wegen seiner Größe, sondern auch die architektonische Gestaltung des Bades, ist es auf jeden Fall einen Besuch wert.
    | Tempel
    Große Synagoge
    ungarn 1074 Budapest Tabakgasse
    Die große Budapester Synagoge wurde in den Jahren 1854 bis 1859 nach den Plänen des Wiener Architekten Ludwig Förster im maurischen Stil erbaut. Sie besitzt ca. 3000 Sutzplätze, je zur Hälfte für Fauen und Männer. Dabei sitzen die Männer im Erdgeschoß, die Frauen auf der Empore.
    | Schloss
    Dreschler-Palast
    ungarn 1061 Budapest Dalszínház utca
    Der Dreschler-Palast wurde 1883 bis 1886 nach den Plänen von Ödön Lechner und Gyula Pártos erbaut und diente als Kaffeehaus. Später war es Jahrzehntelang Heimat des Ballettinstitut und der Artistenschule Budapests. Zur Zeit ist es wegen des Umbaus in ein Luxushotel geschlossen
    | ätere Stadtgalerie
    Szentendre
    niederlande 8011LV Sankt Andrä Grote Markt
    Szentendre ist eine Stadt mit ca. 25000 Einwohnern 20km nördlich von Budapest. Der alte barocke Stadtkern enthält neben einigen alten Kirchen etliche Künstlerwerkstätten.
    | Kirche
    Sankt Anna Kirche
    Ungarn 1011 Budapest Aranyhal utca
    Die Sankt Anna Kirche wurde von 1740 bis 1805 erbaut und ist eine der schönsten Barockkirchen Budapests. Leider ist sie nur während der Gottesdienste geöffnet.
    anderes Land waehlen